PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wieviele Std. Pflichtveranstaltungen pro Woche?



Seiten : [1] 2

Jenny7304
10.11.2003, 16:32
Hallo,
auch auf die Gefahr hin, ausgelacht zu werden...ich bin Juristin und würde gern ein Zweitstudium Medizin abschliessen, etwas was ich eigentlich immer geplant hatte, was sich aber aus privaten Gründen (Auslandsaufenthalten etc) nicht verwirklichen ließ.

Ich habe eine gute, flexible Stelle u. möchte sie natürlich erst mal nicht ganz aufgeben - nun meine Frage: mit wieviel Stunden pro Woche muss man für Pflichtveranstaltungen in den ersten 4 Semestern rechnen? Dazu zählen für mich solche, über die man einen Anwesenheitsnachweis erbringen muss für die Zulassung zum Physikum und solche, bei denen man Dinge lernt (Labor, Praktika), die Bücher einfach nicht vermitteln können.

Ich freue mich auf Eure Antworten,
LG; Jenny

Heinz Wäscher
10.11.2003, 16:56
okay...dann werd ich ma zusammenzählen...wie das hier in Lübeck aussieht...

1. Semester
Bio : wöchentlich 4h
Chemie: 3-wöchentlich 4h
Termi : 2 SWS über 6 Wochen
Anatomie : 6 SWS ab Ende November
Einf. in die Klinik : 2h
Notfallmed (im Rahmen des Anat. Sem) : 2h bis Nov

2. Semester
Chemie : 3-wöchentlich 4h
Physik : wöchentlich 3h
Histo : wöchentlich 3h
Anatomie : 6h/Woche

3. Semester
Physio : 6h/Woche
Biochemie : 6h 2-wöchentlich
Anatomie : 5h/ Woche ...6 Wochen lang

4. Semester
Physio: 6h/Woche
Berufsfelderkundung : 1h + einmaliges Praktikum
Biochemie : 6h 2-wöchentlich

hinzu kommt noch Psychologie (als Kurs und Seminar)...bei uns war das aba bisher in Form einer anwesenheitsFREIEN Vorlesung

Sidewinder
10.11.2003, 16:57
Naja, so pauschal kann man das nicht sagen, denn ich denke es variiert so ein bißchen von Uni zu Uni mit den Pflichtveranstaltungen, je nach dem, wie dort die Vorklinik organisiert ist....auch kommt es ganz auf das Semester an....ich bin jetzt z.B. im dritten Semester und im Moment habe ich eigtl. bloß jeweils Dienstags von 8 bis 10 und Mittwochs von 13 bis 18 Uhr Anwesenheitspflicht, wenn ich wollte könnte ich noch von Montag bis Freitag jeden Tag eine Stunde in die Biochemievorlesung gehen, was aber ja keine Pflicht ist.
Also im Prinzip KÖNNTE ich Montags und Donnerstag bis Sonntag machen was ich wollte, aber die Betonung liegt auf könnte...denn ein relativ großer Lernaufwand ist das Medizinstudium schon, wie ich zumindest meine...also zumindest mehr als in vielen anderen Fächern....
Und dann ist es auch nicht immer so "ruhig" wie im Moment, denn nach Weihnachten, wenn Anatomie III losgeht, da muss ich dann an fünf Tagen die Woche an der Uni anwesend sein...vepflichtend!
Auch hat man in den ersten Semestern alle möglichen Grundlagenfächer wie Biologie, Physik, Chemie mit zugehörigen Praktika, die schlucken auch schon eine ganze Menge Zeit und irgendwo muss man das ja dann alles nebenher noch lernen....
Also es ist schon schaffbar, aber ich glaube nicht, dass man das alles mal so nebenbei machen kann, besonders wenn's auf Prüfungen zugeht, da hat man dann schon meistens alle Hände voll zu tun...ich sage nur mal: Anatomietestate!

Keine Ahnung, ob du mit der Antwort jetzt was anfangen kannst, aber du wirst bestimmt auch noch andere Meinungen zu hören kriegen! :-D

Gruß,
Sebastian

Sidewinder
10.11.2003, 16:58
Da hat ja schon jemand eine ausführliche Aufstellung gemacht...und ich tipp mir hier die Finger wund! :-D

Sebastian

Heinz Wäscher
10.11.2003, 17:00
:-))


ich drück mich gerad vorm lernen ;-)

Sidewinder
10.11.2003, 17:04
Na, na, wer wird denn sowas machen?? ;-)
Allerdings ist statistische Auswertungen über die nötigen SWS zu machen auch eine Lösung!

Heinz Wäscher
10.11.2003, 17:07
:-))
man könnte auch auch nachschauen wieviele Pflichtstunden die ÄAppO für die Vorklinik fordert, zusammenzählen und durch 4 teilen!...oder nachschauen wieviele Vorlesungswochen man hat und die Gesamtpflichtstunden durch die Anzahl der Wochen teilen :-)

oder ... :-))
nee Schluß jetz ;-)

Sidewinder
10.11.2003, 17:10
Wenn du so weitermachst, dann kannst du in der Prüfung dem Prof zumindest vorrechnen, in wie VIELEN Veranstaltungen du warst und wie VIEL Zeit du an der Uni zugebracht hast und dass das alleine doch schon Grund genug wäre, die Prüfung zu bestehen.... :-D
Dann erübrigt sich das Lernen für heute!

Sani
10.11.2003, 17:12
Original geschrieben von Sidewinder
[...] in wie VIELEN Veranstaltungen du warst und wie VIEL Zeit du an der Uni zugebracht hast [...]
Hein weiß vielleicht, zu wievielen Vorlesungen sie hätte gehen sollen ...

aber Hein und in die Uni gehen ?? das passt nicht :-)) :-))

Heinz Wäscher
10.11.2003, 17:14
öhm...ich glaub...ein durchschnittlicher Ersti war jetzt schon öfter anner Uni als ich :-((

:-)) :-)) :-)) :-))

ich glaub, ich verlaß mich da nich drauf un mach fleißig weiter mit meinen Flowersprayendigungen :-love :-? :-((

Sidewinder
10.11.2003, 17:16
Noja, einen Versuch wär's zumindest wert, wenn man die Daten selbstbewußt genug in der Prüfung präsentiert.... ;-)

Heinz Wäscher
10.11.2003, 17:19
okay...das wäre dann Plan B fürs Anatestat, wenn Plan A nich zieht :-))

Plan C möchte ich möglichst vermeiden...das hieße lernen :-(( :-((

Jenny7304
10.11.2003, 17:43
...das hört sich alles so an, als wäre es noch im Rahmen des Möglichen. Hab während meines Jurastudiums ausschließlich aus
Büchern gelernt u. vollzeit gearbeitet u. hab klasse abgeschlossen - obwohl... Medizin ist zugegebenerweise vermutlich tausendmal komplizierter. Egal,
vielen Dank auf jeden Fall für Eure Kommentare, hab so ungefähr eine Idee bekommen, womit ich zu rechnen habe...

Liebe Grüße, Jenny

Vystup
10.11.2003, 17:48
die neue appo wird da aber vielleicht ein bisschen ändern was die pflichtveranstaltungen angeht. ich hab da so was gehört von leuten, die tatsächlich jeden tag in die uni MÜSSEN :(

Rico
10.11.2003, 17:53
Muß Vystup recht geben.
Nach dem, was man aus den unteren Semestern hört wird jetzt neuerdings in vielen Vorlesungen die Anwesenheit geprüft und die nach neuer AppO zu erlassende Studienordnung hat (zumindest bei uns) ziemlich restriktive Fehlzeitenregelungen eingeführt (85-100% Anwesenheit für den Schein).

Das Studium wird sicher noch einen Tick verschulter und mehr zum Fulltimejob.

Sweti
10.11.2003, 19:02
Hi,Hi,

da muß ich mich doch mal einschalten. Also ich bin eine von den Erstis aus Lübeck (besonderen Gruß an Heinz !!!), und wir haben jeden Tag Pflichtveranstaltungen außer Mittwoch bzw. Donnerstag, je nach Präp-Gruppe. An drei Tagen pro Woche geht's bis 18/19.00 Uhr und freitags bis 15.00 Uhr. Ich hoffe, das bleibt jetzt erstmal so, noch mehr wäre ziemlich doof. :-(

Gruß von Sweti.

Heinz Wäscher
10.11.2003, 19:04
Gruß zurück!!! :-)) :-winky

Sweti
10.11.2003, 19:08
Danke,danke... ;-)

sehen wir uns morgen in Physik (hi,hi...) ??
Macht doch sooo viel Spaß :-)

Heinz Wäscher
10.11.2003, 19:11
jep!
wenn ich nich verschlafe, dann werde ich morgen früh auch die Anatomen mit meiner Anwesenheit beglücken :-)) ...aba 8.15h is schon verdammt früh

:-))

Sweti
10.11.2003, 19:13
Na dann bis morgen !
Und lern' nich so viel... :-))

Gruß von der Sweti.