PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was tun mit dem Schwurbel im Gesundheitswesen?



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [13] 14 15 16 17

tarumo
09.04.2020, 11:14
Ich habe keine Sichtweise geschrieben. Ich finde es nicht gut, dass du damit, dass du es „genau andersherum“ sehen würdest, mir eine Ansicht aufdrückst.
.
Ohne jetzt kleinkariert werden zu wollen. Mit dem letzten (Frage-)Satz drückst Du doch Deine subjektive Ansicht, Hoffung auf Veränderung oder wasauchimmer aus. Klassische rhetorische Frage. Wenn das nicht so gedacht war, mußt Du es halt ein wenig nüchterner formulieren. Meine Meinung/Sichtweise ist, daß sich gar nichts ändern wird, schon aufgrund der normativen Kraft des Faktischen. Wir können aber gerne in ein, zwei Jahren nochmal nachsehen. ob sich was geändert hat.
Jetzt aber wieder zu wirklich wichtigen Themen zurück, wobei ich mich frage, ob sich die gesammelte Heilpraktikerschaft schon mit Kügelchen, Auspendeln und Bioresonanz in die COVID-19 Epidemie eingeschaltet hat?
Die gesammelten Impfgegner haben ja schon mal eine Blaupause der Situation, in der keine Impfung existiert und Herdenimmunität zumindest vorerst auch nicht weiterhilft. Ich befüchte aber, daß die Lektion alsbald vergessen sein wird.

Dooly
09.04.2020, 14:07
Wird uns wohl nichts anders übrig bleiben, als abzuwarten. Dass ich hoffe, dass dieses „staatlich geprüfte“ Pseudo Qualitätsmerkmal abgeschafft wird, hab ich ja vorher geschrieben. 🙄

Magier haben sich zum Thema Corona direkt zu Wort gemeldet. Ich hatte schon im Januar mal von TCM gelesen, als es ständig Berichte von der „mysteriösen Lungenkrankheit aus China“ gab. Das war irgendein Link aus den iPhone News, den ich nicht sorgfältig gelesen hatte. Ich finds leider nicht mehr wieder.

Die Tage bin ich beim Surfen zum Thema HP auf https://coronaviruskongress.de/ gestoßen. Das ist aber echt heftiger Scheiß. Ich kannte die meisten Methoden, Fähigkeiten und Theorien gar nicht und das Stöbern auf der Seite war ziemlich verstörend. Ich fand bisher immer, dass jedem seine eigene kleine Esoterik (?) zusteht. Z.B. Glücksbringer oder meinetwegen auch HP, weswegen ich nicht unbedingt für ein generelles Beschäftigungsverbot bin ...aber die Referenten und Zielgruppe von diesem Kongress ...puh.

Dass die aktuelle Lage eine Demoversion einer ungeimpften Gesellschaft sei, wird momentan in zahlreichen Memes thematisiert. Wegen einiger Kommentare zu den Memes glaube ich, dass man nicht mal von einer Lektion sprechen kann. Es sind dieselben Argumente pro Erkrankung, wie immer.

WackenDoc
11.07.2020, 09:01
https://www.krone.at/2187756?fbclid=IwAR0fmOybIhU3Qdy6AyXh901aZxopWnVbD izu4tQ5U7X3ipTbnSRCRW5nI7M

Ist zwar nur Krone- aber die Info findet sich auch in anderen Quellen.

Eine Ärztin aus Österreich, die wirre Thesen zu Impfungen und Corona öffentlich verbreitet hat, ist inwischen von ihrem Arbeitgeber freigestellt.

Feuerblick
11.07.2020, 09:11
Na, hoffentlich wird sie auch von der Ärztekammer „freigestellt“... wäre schön, wenn das hierzulande auch mal passieren könnte.

milz
11.07.2020, 12:55
Die Tage bin ich beim Surfen zum Thema HP auf https://coronaviruskongress.de/ gestoßen. Das ist aber echt heftiger Scheiß. Ich kannte die meisten Methoden, Fähigkeiten und Theorien gar nicht und das Stöbern auf der Seite war ziemlich verstörend. Ich fand bisher immer, dass jedem seine eigene kleine Esoterik (?) zusteht. Z.B. Glücksbringer oder meinetwegen auch HP, weswegen ich nicht unbedingt für ein generelles Beschäftigungsverbot bin ...aber die Referenten und Zielgruppe von diesem Kongress ...puh.
Die schlagen aus der menschlichen Dummheit ihr Kapital.

Dooly
11.07.2020, 13:05
Ist das echt Dummheit oder geht das schon in Richtung psychische Krankheit?

WackenDoc
11.07.2020, 18:14
Die Ärztekammer ist schon an der Kollegoidin dran. Und ihre Partei prüft einen Ausschluss.

WackenDoc
11.07.2020, 18:18
Ansonsten- Selbstüberschätzung, Echokammern, Geltungsbedürfnis. Bei manchen sicher auch Persönlichkeitsstörungen, Machtgier, Geldgier. Schlimmer finde ich fast, wie viele eigentlich normale Menschen diesen Schwurbelspinnern glauben.

Bei Corona wird es vermutlich eine panische Angst vor dem Virus sein, so dass bereitwillig jedem geglaubt wird der einem erzählt "ist alles nicht so schlimm".
Dazu kommt noch ein massiver naturwissenschaftlicher Bildungsmangel. Sowohl bei den Schwurblern als auch bei ihren Anhängern.

Dr.Bundy
15.08.2020, 23:32
Warum sollte man was dagegen tun? Lass die Leute doch glauben, was sie wollen. Ist ihre Gesundheit, ist ihr Geld.

Und wenn ich mich in meinem weiteren Umfeld so umschaue... da ist es immer noch besser, wenn die Kinder nach dem Hinfallen oder bei Unwohlsein ein paar Zuckerkügelchen bekommen als dass diese Eltern irgendwelche Kinderarztwartezimmer oder Notaufnahmen wegen Nichtigkeiten verstopfen. Schaden tut es nicht, helfen auch nicht... wo ist das Problem?

Problem ist, dass solche kleinkarierte Psychos wie Wackendoc und andere Linksextreme persönliche Freiheit nicht verstehen, sie haben sogar heftige Defizite im Verständnis, was Demokratie bedeutet. Sie denken, sie wissen alles besser und wollen ihre Lebensweise anderen aufzwingen, eine Diktatur wäre das perfekte System für sie. Sie verstehen nicht, dass Staaten nachweislich und seit Jahrhunderten die grössten Verbrecher der Welt und Geschichte sind. Solche Naivlinge glauben, dass man alles perfekt organisieren kann und verstehen nicht, dass viele Menschen ein System zu ihrem Gunsten manipulieren wollen. Nicht selten haben solche Leute von der Realität zu wenig Ahnung und glauben mit Statistiken, Studien und öffentlichen Berichten alles besser zu verstehen, anstatt auch mal auf Erfahrungen von anderen Menschen zu hören. Dabei haben wir so was alles schon gehabt, sogar in der Schule haben wir gelernt, dass Kommunismus gescheitert ist, weil an der Natur des Menschens vorbei entschieden wurde.
Gerade heute wieder gelesen, dass Linksextreme gerne öffentliche Diffamierung als Waffe nutzen um Gegner auszuschalten. Dieser thread hier passt bestens dazu.

Ich selber war schon mal bei einem Arzt, der nicht immer nach Schulmedizin therapiert und er hat mir schon das Leben gerettet. Schulmediziner haben weder die Anamnese richtig gemacht, noch hätten sie die Therapie empfohlen, die ich gemacht habe. Das ist für Schulmediziner alles Hokuspokus, aber es wirkt nachweislich.

WackenDoc
16.08.2020, 06:51
Dein Propagandagetrolle ist einfach nur noch peinlich.genauso deine Versuche mich zu diffamieren und damit mundtot zu machen.

Evil
16.08.2020, 11:43
Problem ist, dass solche kleinkarierte Psychos wie Wackendoc und andere Linksextreme persönliche Freiheit nicht verstehen, sie haben sogar heftige Defizite im Verständnis, was Demokratie bedeutet. Sie denken, sie wissen alles besser und wollen ihre Lebensweise anderen aufzwingen, eine Diktatur wäre das perfekte System für sie. Sie verstehen nicht, dass Staaten nachweislich und seit Jahrhunderten die grössten Verbrecher der Welt und Geschichte sind. Solche Naivlinge glauben, dass man alles perfekt organisieren kann und verstehen nicht, dass viele Menschen ein System zu ihrem Gunsten manipulieren wollen. Nicht selten haben solche Leute von der Realität zu wenig Ahnung und glauben mit Statistiken, Studien und öffentlichen Berichten alles besser zu verstehen, anstatt auch mal auf Erfahrungen von anderen Menschen zu hören. Dabei haben wir so was alles schon gehabt, sogar in der Schule haben wir gelernt, dass Kommunismus gescheitert ist, weil an der Natur des Menschens vorbei entschieden wurde.
Gerade heute wieder gelesen, dass Linksextreme gerne öffentliche Diffamierung als Waffe nutzen um Gegner auszuschalten. Dieser thread hier passt bestens dazu.
Wenn Du jetzt noch dazuschreibst, daß das ebenso für Links- wie für Rechtsextreme gilt und Du selber für die Rechtslastigen ein aussagekräftiges Beispiel mit genau derselben Masche abgibst, dann stimmt es :-top

Aber fang bitte jetzt nicht wieder an zu weinen :-))

Dr.Bundy
16.08.2020, 22:09
Wenn du meinst, dass alles rechts von linksradikal für dich rechtsextrem ist, dann kannst du mich gerne als Rechtsextrem einstufen. Objektiv bin ich aber liberal, manchmal links, manchmal rechts, aber im Kern bin ich für die Freiheit von uns Bürgern in einer Gesellschaft (also ein etwas patriotischer Gedanke). Das heisst auch weniger Subventionen, weniger Steuern, viel weniger Bürokratie, keine Propaganda durch GEZ-finanzierte Medien, weniger Leistung vom Staat usw. Das alles versteht ihr Deutschen nicht so gut, ihr liebt es, wenn der Staat alles macht, ihr wollt alles organisieren und verwalten. Und deswegen zahlt ihr die höchsten Steuern der Welt, was extrem ineffizient ist.

Und noch was, Evil, Rechtsextreme arbeiten nicht so sehr mit öffentlicher Diffamierung. Beispiel Gladio zeigt die hässlichen Seiten von Rechtsextremen sehr gut: Anschläge verüben, die Menschen bekommen Angst um ihre Sicherheit und schreien nach mehr Sicherheit = rechte Parteien. Gleichzeitig verlieren sie Freiheit.
Oder die Angstmacherei um ihre Werte Familie, Kinder, Kultur, Tradition. Zum Beispiel kann man Eltern Angst einjagen, wenn man irgendwas mit Kindern verbindet: "Denken Sie doch an Ihre Kinder". Sie arbeiten auch gerne mit Feindbildern von anderen Nationen und dass man Krieg führen müsse.

Relaxometrie
23.08.2020, 10:19
Problem ist, dass solche kleinkarierte Psychos wie Wackendoc und andere Linksextreme
Dafür könnte es auch mal eine Verwarnung geben, oder?

h3nni
29.09.2020, 18:00
Bin jetzt wo gelandet, da werden Hochdosis-Vitamin-C-Infusionen und Leberentgiftungen mit (homöopathischen) Mitteln gemacht. Aber andererseits sehr schulmedizinisch orientiert. Ich frage mich echt, was da dahinter steckt. Hilft ja nicht zur Verkürzung von Infekten und auch zur Vorbeugung eher mittel. Aber Hauptsache Vitamine reinlaufen lassen und verkaufen...

Shizr
30.09.2020, 17:55
Ich frage mich echt, was da dahinter steckt.
Profitstreben.

Ganz trivial.

Du erschließt dir damit eine ganz neue, sehr zahlungsfreudige Zielgruppe.

h3nni
30.09.2020, 19:13
Naja, B-Vitamine spritzen einige Hausärzte. Und die ganzen Angestellten sind auch total überzeugt. Ich bin aber mit den Inhabern auf ganz vernünftigem Gesprächsniveau, muss das mal im Verlauf noch ein bisschen ausloten.

Evil
30.09.2020, 20:03
B-Vitamine haben im Gegensatz zu den fettlöslichen Vitaminen A und E keine bislang dokumentierten schädlichen UAW, können aber tatsächlich das Wohlbefinden steigern, wenn sie auch keine harten messbaren Effekte zeigen.

Ich trink mir selber an meinem anstrengendsten Wochentag vor Hausbesuchen ein Orthomol-Vitamin-Bömbchen und meine mich danach leistungsfähiger zu fühlen.
Dass das Placebo-Effekt ist, weiß ich auch, aber wenn mich Patienten nach "Vitamin-Kuren" fragen, erklär ich Ihnen das und weise sie sogar explizit auf Placebo hin. Trotzdem fühlen sich viele dadurch besser, also halte ich das bei einem fairen Obulus für vertretbar.

Hömmopathie steht auf einem anderen Blatt, das ist esoterische Beutelschneiderei, das kommt bei mir nicht infrage.

rafiki
01.10.2020, 05:50
Hömmopathie steht auf einem anderen Blatt, das ist esoterische Beutelschneiderei, das kommt bei mir nicht infrage.

Was genau ist der Unterschied zu Placebo-Orthomol-Vitamin-Bömbchen, das nicht schädlich ist (aber recht teuer)?

Evil
01.10.2020, 06:17
Der theoretische Hintergrund.

Wenn ich den Patienten sage, daß Nahrungsergänzungsmittel das Wohlbefinden steigern können, darüberhinaus aber nicht viel zu erwarten ist (sofern kein Mangel vorliegt), können sie selber entscheiden, ob es ihnen das wert ist. Oder ob sie das Geld lieber in Zigaretten oder Alkohol anlegen. Zumindest ist in den Präparaten aber was drin.

Bei der Hömmopathie lässt sich meiner Ansicht nach das Milchzuckerkügelchen nicht von der Hahnemannschen Lehre trennen, da ist ja noch nichteinmal eine Substanz drin (wenn nicht gerade Tropfen mit Alkohol als Auszugsmittel verwandt werden).

Also zusammengefasst, Orthomol ist Placebo und Vitamine fürs Geld, Hömmopathie ist nur Placebo und Milchzucker fürs Geld, plus fragwürdige Theorie. Finde ich persönlich deutlich schlechter, deswegen rate ich davon ab.

h3nni
03.10.2020, 13:34
Aber Hochdosis-Vitamin-Therapie kann doch auch UAW haben, oder nicht? Bei Vitamin C solls doch Nierensteine begünstigen usw? Und wenn ich dann 60g reinlaufen lasse, ist das ja doch eine nicht physiologische Menge...