PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was tun mit dem Schwurbel im Gesundheitswesen?



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15 16 17

Evil
03.10.2020, 15:57
Ja klar, solche Mengen würde ich auch niemals empfehlen. Aber ein Beutel Orthomol pro Tag (oder meinetwegen 1 Ampulle Medivitan, wenn es der Patient unbedingt möchte), das schadet eher nicht.
Wie gesagt biete ich das auch nur auf Nachfrage an.

DrSkywalker
11.10.2020, 07:58
Ich finde es schon etwas seltsam, dass jegliche Vitamin Supplementation von den meisten Mediziner-Kollegen so strikt abgelehnt wird. Es gibt durchaus Studien, die Vorteile bei Einnahme nahelegen. Das gilt sowohl für Vitamin C, für Zink, für Vitamin D usw.

Viele Lehrmeinungen sind verkürzt und Pharmazentriert. Warum werden massiv Pharmaunterwanderte Leitlinien strike befolgt (als aktuelles Beispiel die Kardiologen und ihr LDL)? Ich habe es während meiner Doktorarbeit mitbekommen, wie die Leitilinienautoren massive gesponsort (bestochen?) wurden. Mein Doktorvater hat eine wichtige Pulmologische Leitlinie mitverfasst und im Jahr über 100 Vorträge für Pfizer & Co gehalten, Honorar jeweils sicherlich 500- 1000 Euro. Das ist ein sehr großes Problem!

Dann doch lieber Orthomol, LaVita oder Vitamin C + Zink...

Evil
11.10.2020, 11:52
Aber eben auch nur, solang nicht unrealistische Heilversprechen und überhöhte Preise gemacht werden.

Klinikum22
21.11.2020, 14:26
Ich finde, das Naturheilverfahren ist eher kritisch zu betrachten.
Allerdings gibt es auch viele Menschen, die einfach nur die richtige Einstellung dazu haben und dann quasi jedes Mittel hilft.
Ich habe eine Frage dazu. Ich habe letztens diesen Artikel gefunden und finde ihn super interessant: Super interessante Werbung entfernt
Was haltet ihr davon?

mbs
29.11.2020, 05:10
Natürlich finanziert niemand eine Studie die letzten Endes ein Minusgeschäft wird und dem Unternehmen eher schadet. Es gibt so viele Stellen an denen man ansetzen kann um die entsprechenden Ergebnisse zu bekommen. Die Rohdaten sind ja das eine, die Interpretation eine ganz andere Sache...

Was Supplemente angeht, stellt sich die Frage ob man sich dadurch konkret besser fühlt. Egal ob sich dadurch an knallharten Parametern was ändert oder ob es sich um einen Placeboeffekt handelt. Auch ein Placeboeffekt hat seinen Preis, sonst tritt er nicht auf. Ein billiges Mittel ohne Heilsversprechen ist für das menschliche Unterbewusstsein einfach nicht "glaubhaft" genug. Und auch ein Placeboeffekt kann eine Heilwirkung haben. Eine die oft unterschätzt und vermutlich zu unrecht so derart abgewertet und schlechtgeredet wird.

Choranaptyxis
17.12.2020, 13:31
Bin über das hier (https://www.openpetition.de/petition/online/jetzt-erst-recht-wir-kaempfen-fuer-dr-med-wolfgang-scheel-und-unsere-freie-arztwahl) gestolpert und war ja echt wieder verwundert, aber eigentlich auch nicht mehr. Traurig, wie viel Unterstüztung so etwas noch erfährt. Und mal ehrlich, soll er doch die Kassenzulassung verlieren, wer das so toll findet, muss dann halt privat bezahlen. Wäre nur gerecht!

Feuerblick
17.12.2020, 17:06
Die Leute vergessen immer, dass sie grundsätzlich ihren Schwurbl... äh.. Arzt frei wählen dürfen. Ist nicht verboten. Wird halt unter Umständen nicht von der Kasse bezahlt...

Thomas24
17.12.2020, 23:54
Die Leute vergessen immer, dass sie grundsätzlich ihren Schwurbl... äh.. Arzt frei wählen dürfen. Ist nicht verboten. Wird halt unter Umständen nicht von der Kasse bezahlt...

Die Solidargemeinschaft zahlt auch so schon genug Unsinn...:-wow

Feuerblick
18.12.2020, 15:13
Noch darf man hoffen, dass es für diese Dame wirklich Folgen hat: https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Aerztekammer-Sachsen-zeigt-Aerztin-wegen-Volksverhetzung-an-415739.html

WackenDoc
23.12.2020, 11:48
Gegen Schiffmann ist wohl das Verfahren um seine Approbation eröffnet worden. Der Mietvertrag für seine Praxisräume wurde ihm wohl auch gekündigt. Jetzt bettelt er um Geld und Unterkunftsmöglichkeiten, falls er sich kurzfristig ins Ausland absetzen möchte. Achso- die Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen ihn. Und würde mich nicht wundern, wenn das Finanzamt der Grund ist, warum er weg will.

Thomas24
23.12.2020, 15:57
Gegen Schiffmann ist wohl das Verfahren um seine Approbation eröffnet worden. Der Mietvertrag für seine Praxisräume wurde ihm wohl auch gekündigt. Jetzt bettelt er um Geld und Unterkunftsmöglichkeiten, falls er sich kurzfristig ins Ausland absetzen möchte. Achso- die Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen ihn. Und würde mich nicht wundern, wenn das Finanzamt der Grund ist, warum er weg will.

Ihm sind seine Praxisräume gekündigt worden? Hast du da ne Quelle?

WackenDoc
23.12.2020, 17:30
Sein eigenes Video in dem er sich darüber ausheult.
Ansonsten auf Twitter oder Youtube Rechtsanwalt Chan-Jo Jun- der ist gerade dabei die ganzen Schwurbelspinner zu verklagen (wobei der eher an Ballweg dran ist)
https://twitter.com/Anwalt_Jun

https://www.rnz.de/nachrichten/sinsheim_artikel,-praxis-in-sinsheim-gekuendigt-darf-bodo-schiffmann-bald-nicht-mehr-behandeln-_arid,600346.html?fbclid=IwAR0SLVnc0VIOEhs06KH_oKA vnLMkBSnx9s2m6AL2S31qIGl_cX-JYUBjIPI

Dooly
04.01.2021, 00:02
Ein ganz kleines bisschen lustig ist doch, dass die Praxis von Dr. Schiffmann „Schwindelambulanz“ heißt, oder?

Weshalb hat Schiffmann eigentlich Atteste ausgestellt, von denen er nicht wollte, dass diese vorgezeigt werden?
https://youtu.be/GECyVYl-a-w?t=14m46s
Ich find das irgendwie echt so krass, was da schief gelaufen ist, wie man so werden konnte oder ob der schon immer so war?

Ich hab vorhin in RA Haintz’ (ebenfalls Coronaleugner) Kanal auf Telegram einen Appell vom 26.12.20 gelesen, dass doch bitte alle mit Fake-Attesten bezüglich Maskenpflicht diese nicht mehr vorzeigen sollen, um die ausstellenden Ärzte zu schützen.
32792 Kapiere ich wirklich nicht ...
Vor allem, weil die Kundschaft wahrscheinlich nicht so diejenigen sind, auf deren Unterstützung ich bauen wollte. Na ja.

Shizr
04.01.2021, 19:15
Weshalb hat Schiffmann eigentlich Atteste ausgestellt, von denen er nicht wollte, dass diese vorgezeigt werden?
Weil denen halt aufgefallen ist, dass ihre Atteste Straftatbestände erfüllen können und die Behörden mittlerweile angefangen haben, das zu verfolgen.

Für nette GOÄ-Gebührensätze Atteste verkaufen wollen sie natürlich trotzdem, man soll sie nur niemandem zeigen.

Sinngemäß schreibt Haintz da ja "Opfert euch für das Geschäftsmodell unserer Schwindelattest-schleudernden Schwurbelärzte!"

GelbeKlamotten
07.01.2021, 01:19
Dr. S wird seine Praxisräume so schnell nicht räumen. Er geht rechtlich gegen die Kündigung vor, und das wird auch nicht in wenigen Monaten geklärt sein.

Was vor Coronazeiten von Dr. S. und seiner Schwindel-Privatpraxis zu halten war, erfährt man schnell, wenn man mit einem anderen HNOler, einem Neurologen, einem Radiologen oder sonst irgendeinem Arzt aus der dortigen Gegend spricht, der Überschneidungen im Patientengut hat. Die meisten werden deutliche Worte finden.

Laut Geschäftsführer der Sinsheimer Klinik versucht man auch nicht erst seit gestern, ihn loszuwerden: "Der Wunsch, Dr. S zu kündigen, schwelt seit Jahren." War wohl etwas unüberlegt von ihm, sich zu dieser Aussage hinreißen zu lassen. Das wird S. gegen ihn verwenden.

GelbeKlamotten
07.01.2021, 01:22
Dr. S wird seine Praxisräume so schnell nicht räumen. Er geht rechtlich gegen die Kündigung vor, und das wird auch nicht in wenigen Monaten geklärt sein.

Was vor Coronazeiten von Dr. S. und seiner Schwindel-Privatpraxis zu halten war, erfährt man schnell, wenn man mit einem anderen HNOler, einem Neurologen, einem Radiologen oder sonst irgendeinem Arzt aus der dortigen Gegend spricht, der Überschneidungen im Patientengut hat. Die meisten werden deutliche Worte finden.

Laut Geschäftsführer der Sinsheimer Klinik versucht man auch nicht erst seit gestern, ihn loszuwerden: "Der Wunsch, Dr. S zu kündigen, schwelt seit Jahren."

Dooly
07.01.2021, 16:28
Was vor Coronazeiten von Dr. S. und seiner Schwindel-Privatpraxis zu halten war, erfährt man schnell, wenn man mit einem anderen HNOler, einem Neurologen, einem Radiologen oder sonst irgendeinem Arzt aus der dortigen Gegend spricht, der Überschneidungen im Patientengut hat. Die meisten werden deutliche Worte finden.Welche denn?

Der Auftritt seiner Internetseite für die Praxis macht auf mich auf jeden Fall einen schlechten Eindruck. Der Mann wirkt merkwürdig. Hab aber keine Ahnung, ob die prominente Persönlichkeit darauf schon abgefärbt hat. Kannte ihn vorher ja nicht. Mich beruhigt ein bisschen, wenn er bestimmte befremdliche Persönlichkeits- und Denkstrukturen quasi schon immer hatte. Find es gruselig, wenn ein völlig unauffälliger Mensch plötzlich durch die Pandemie und Querdenken so würde.

Ich wurde letztens vermutlich als frische Ärztin missverstanden, weil die OÄ mich als „ganz junge Kollegin“ vorgestellt hatte. Die Pat. sagte ganz herzlich „Oh Gratulation!“ worauf ich völlig unnötig „Danke“ sagte. Zum Abschluss des Termins fragte mich die Pat., ob ich ihr auch eine Maskenbefreiung ausstellen würde. Da könnte man fast beleidigt sein, will die mich ruinieren?! Hahaha.

GelbeKlamotten
09.01.2021, 21:48
Welche denn?

Ich schreibe bewusst zurückhaltend, da ich keine Lust auf einen Rechtsstreit habe.

Haematopoesie
12.01.2021, 13:31
Dieser S. hat bei uns im Wohngebiet Wurfzettel mit Anti-Impf-Propaganda verteilen lassen. Ich wohne 100km von Sinsheim weit weg (Kleinstadt, keine Ahnung, wie das zu uns kommt). Wenn ich den Zettel finde, poste ich mal ein Bild - auf der Vorderseite waren auf den ersten Blick seriöse Publikationen zur T-Zell Immunität nach SarsCov2 Infektion verlinkt, auf der Rückseite dann aber nur kompletter Schwurbel zu finden.

Choranaptyxis
12.01.2021, 13:52
Wenn ich den Zettel finde, poste ich mal ein Bild - auf der Vorderseite waren auf den ersten Blick seriöse Publikationen zur T-Zell Immunität nach SarsCov2 Infektion verlinkt, auf der Rückseite dann aber nur kompletter Schwurbel zu finden.

Wir haben in einer Jahrgangsgruppe vom Studium jemanden, der zur "Diskussion" anregen möchte. FB-Seite strotzt vor eindeutigen Posts, teilweise sogar von FB gesperrt und ist natürlich total enttäuscht, dass die Diskussion nichts bringt. Es gab 1-2, die ihr aufgezeigt haben, was an ihren Argumenten nicht stimmt, aber null drauf eingegangen.

Und die Posts lesen sich "wissend", sprich fachlich geschrieben (leider auch sehr schmalzig/Worthülsen und 5 Sätze, wofür 1 reichen würde), viele Studien, seriöse Quellen meist, verlinkt. Aber die Schlussfolgerung, für die die Links sind, lassen sich aus den Studien nicht ziehen, oder basieren z.B. von Zahlen aus dem Spätsommer, nicht jetzt. Also es passt halt nicht zusammen, aber das merkt man erst, wenn man das selbst liest, und gegenprüft.
Klar, wenn man das erstmal einfach liest, denke man, wow, da hat jemand Ahnung, kann es belegen, und wird einfach nicht gehört. Sehr gefährlich solche Leute.