PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag 2: Frage 113 (A), Frage 4 (B)



MatthiasKl
18.03.2019, 19:47
Hi,

Auf ein neues: Also ich verstehe nicht warum hier C nicht auch richtig ist. Laut http://www.wirtschaftslexikon.co/d/appetenz-appetenz-konflikt/appetenz-appetenz-konflikt.htm ist ein Appetenzkonflikt der"[...]Konflikt, der dadurch entsteht, dass zu zwei oder mehreren Objekten gleichzeitig Appetenz (Wunsch nach Erreichung) vorhanden ist,[...]". Im Fallbeispiel ist das bei Aussage A ja ganz eindeutig richtig, er fühlt sich besser wenn er weiter trinkt (Appetenz). Die zweite Aussage könnte man als Aversion verstehen (Es schadet seiner Gesundheit), aber auch als Appetenz "Er möchte seine Gesundheit nicht auf's Spiel setzen (so ist es sogar formuliert)". Das ist meiner Ansicht nach ganz klar ein Wunsch nach Erreichung.

Was meint ihr dazu?

Lg

vschwarze
18.03.2019, 21:01
Tut mir Leid, aber so stimmt das nicht, denn bei einem Appetenz-Appetenz-Konflikt geht es darum, sich zwischen zwei (oder mehr) positiven Sachen zu entscheiden.

Während es beim Appetenz-Versions-Konflikt / Ambivalenzkonflikt darum geht, sich für oder gegen eine Sache zu entscheiden, die dafür sowohl einen positiven als auch einen negativen Aspekt hat.