PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag 1 A17 / B1 - Element mit dem höchsten Massenanteil im Körper



dsugatch
22.08.2019, 08:57
Hallöchen,

Laut Amboss und zwar dem Kapitel ''Aufbau der Materie'' ist der Wassestoff (H+) das Element mit dem höchsten Massenanteil im Körper (ca. 63%). Dann kommt Sauerstoff mit 25% und dann kommt Kohlenstoff mit 9%. Das heißt, dass die richtige Lösung E!!! und nicht D (laut Dozenten) ist.

Flomby
22.08.2019, 09:08
Hallo ^^,
ich hab gerade nachgekuckt, wenn ich denselben Abschnitt meine, denn du meinst, steht da Atomprozent, nicht Massenprozent. Wasserstoff mag zwar häufiger sein als Sauerstoff, Sauerstoff ist aber 16x schwerer.

dsugatch
22.08.2019, 09:17
oh la la, du hast recht....habe es irgendwie versehen. Danke :)

AAAAAAAAAA
24.08.2019, 16:31
Weiß Jemand ob das Verhältnis auch bei "Körper"spendern, also auch nach teilweise Verlust von Wasser noch so stimmt ? Denn in der Frage ist ja nicht explizit vom "lebenden" menschlichen Körper - dementprechend könnte man sicher auch mit "Körper"spendern argumentieren oder wenn mans auf die Spitze treiben möchte mit sowas wie "Körperwelten". Aber vermutlich hat leider selbst da o2 noch den höchsten Masseanteil.....(hab auf die schnelle keine Quelle gefunden) - aber man kann ja trotzdem nach jedem Strohhalm greifen....

Haematopoesie
24.08.2019, 17:02
Weiß Jemand ob das Verhältnis auch bei "Körper"spendern, also auch nach teilweise Verlust von Wasser noch so stimmt ? Denn in der Frage ist ja nicht explizit vom "lebenden" menschlichen Körper - dementprechend könnte man sicher auch mit "Körper"spendern argumentieren oder wenn mans auf die Spitze treiben möchte mit sowas wie "Körperwelten". Aber vermutlich hat leider selbst da o2 noch den höchsten Masseanteil.....(hab auf die schnelle keine Quelle gefunden) - aber man kann ja trotzdem nach jedem Strohhalm greifen....

Schlag mal die aller erste Seite auf und lese den allgemeinen Hinweis ;).

Mr. Fox
24.08.2019, 23:15
Weiß Jemand ob das Verhältnis auch bei "Körper"spendern, also auch nach teilweise Verlust von Wasser noch so stimmt ? Denn in der Frage ist ja nicht explizit vom "lebenden" menschlichen Körper - dementprechend könnte man sicher auch mit "Körper"spendern argumentieren oder wenn mans auf die Spitze treiben möchte mit sowas wie "Körperwelten". Aber vermutlich hat leider selbst da o2 noch den höchsten Masseanteil.....(hab auf die schnelle keine Quelle gefunden) - aber man kann ja trotzdem nach jedem Strohhalm greifen....

Leute, jetzt geht's aber los ... Warum reden wir nicht von 'nem völlig dehydrierten Greis, der sich den Magen-Darm-Trakt komplett mit Graphitschlacke vollgepumpt hat? Der muss doch kurz vor seinem unvermeidlichen Tod auch ziemlich viel Kohlenstoff im Körper gehabt haben, oder? :-dance

AAAAAAAAAA
25.08.2019, 00:27
Leute, jetzt geht's aber los ... Warum reden wir nicht von 'nem völlig dehydrierten Greis, der sich den Magen-Darm-Trakt komplett mit Graphitschlacke vollgepumpt hat? Der muss doch kurz vor seinem unvermeidlichen Tod auch ziemlich viel Kohlenstoff im Körper gehabt haben, oder? :-dance

Mir ist das definitiv bewusst. Aber in solchen Dingen sollte man nicht wie ein vernünftiger, rational-denkender Mensch, sondern wie ein Jurist denken und argumentieren und jede noch so kleine Möglichkeit ausnutzen (Nur als Beispiel.... Apples neue Firmenzentrale mit einem Wert auf dem Papier von 200$....).
Alle Möglichkeiten nutzen die man hat, egal wie dumm sie klingen. Meiner "persönlichen" Meinung nach sind abgesehen von 2 Fragen (Was belastet Pflegekräfte -> mehrere Antworten richtig ; Sono-Aufgabe -> steht nicht im Gegenstandskatalog, bzw. lediglich als weiterführendes Wissen) überhaupt keine anfechtbar, Disskussion für alles andere meiner Meinung nach absoluter Blödsinn. Aber nach persönlicher Meinung darf man schlicht und einfach nicht gehen. Jeder Weltkonzern arbeitet genau mit solchen haarsträubenden Argumentationen (ein kleiner Mitarbeiter war bei VW für den Abgasskandal verantwortlich....Führung wusste von nix - sorry....wers glaubt.....)- und da das ziemlich gut zu funktionieren scheint.....sollte man es ganz genauso machen. Immer an den Erfolgreichen orientieren.

h3nni
25.08.2019, 19:43
Also ich bin noch nicht in der Situation, dass ich irgendeine Führungskraft wäre. Aber selbst ein Kollege / Mitstudent, der immer die Haarspalterei sucht und nicht irgendwie eingestehen kann, dass er falsch liegt, der ist bei mir und wahrscheinlich vielen sehr schnell unten durch.
Wir sind Mediziner und keine Juristen. Und es steht beim impp ja klar drin zu physiologischen Bedingungen usw. Da gibts nichts zu rütteln.