PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diskussion zur Prognose der Bestehensgrenze



MEDI-LEARN
10.10.2019, 21:37
Hallo,
in diesem Beitrag könnt ihr zur Prognose der Bestehensgrenze diskutieren.

Viele Grüße
MEDI-LEARN

Tada
11.10.2019, 06:33
Hallo,
Hat denn jemand einen überblick oder eine Ahnung wie die Chancen stehen, dass die Grenze runtergesetzt wird, bzw. Fragen rausgenommen werden? Im Frühjahr wurden ja 12 Fragen rausgenommen.

Unregistriert
11.10.2019, 11:17
naja wir haben jetzt eine Woche Zeit unsere Kritik an den Fragen vorzubringen (die hier diskutiert wurden eignen sich dafür wsl am besten) und dann wird das IMPP drüber brüten wo berechtigte Kritik kam. Die besten Chancen ham wir bei den Fragen, die nach Literatur nicht eindeutig zu beantworten sind, wie z.B. die Frage nach der Stillpause bei der Embryotox "sobald es ihr möglich ist" angibt, die Fachinformation zu den Medikamenten eine Pause von 24 std empfiehlt.
Deshalb alles was einem komisch vorkam, SACHLICH beim IMPP vorbringen.

agnatroin
11.10.2019, 18:17
Würde mich auch interessieren. Die letzten Examina wurden ja im Durchschnitt je um die 10 Fragen rausgenommen. Ich frage mich, wieviel Prozentpunkte man durchschnittlich bekommt. Mir fehlen genau drei Fragen/Punkte laut Examensauswertung für die nächstbessere Note und damit ziemlich genau 1 Prozent. Würde gerne wissen wie realistisch meine Chancen sind.

davo
11.10.2019, 18:28
Kommt halt drauf an welche Fragen rausgenommen werden. So pauschal kann man das nicht beantworten, nicht einmal dann, wenn man wüsste, wieviele Fragen rausgenommen werden.

nie
11.10.2019, 18:39
Hängt halt davon ab, welche Fragen man von den rausgenommenen richtig bzw. falsch gekreuzt hat. Das Ergebnis wird für jeden individuell berechnet.

Zwei Freunde von mir und ich hatten eine identische Prozentzahl im Examen, uns allen haben 3 Prozent zur besseren Note gefehlt. Bei einer Freundin hat es letzten Endes zur besseren Note gereicht, der andere Freund und ich sind trotz der rausgenommene Fragen im 0,4 % an der besseren Note vorbeigerauscht.

stefan_95
12.10.2019, 14:03
Das würde mich auch sehr interessieren. Laut aktueller Auswertung ist es bei mir tatsächlich ein Punkt, der fehlt, und es wurmt mich nun doch sehr, wie wahrscheinlich es ist, dass es mit dem einem Punkt noch klappt.
Aber weil erwähnt wurde dass evtl auch die bestehensgrenze herabgesetzt wird: Glaubt ihr, es besteht noch die Möglichkeit, die bessere Note zu bekommen, auch wenn ich alle die Fragen, die rausgenommen wurden, richtig beantwortet habe?
Vielen Dank euch schonmal!

davo
12.10.2019, 14:35
Wenn Fragen, die du richtig hattest, rausgenommen werden, ändert sich nichts an deiner Note. Denn 245/310 < 250/315 < 255/320.

McLaren422
13.10.2019, 11:35
ich hab 257 von 320 Fragen richtig laut Dozenten. Wie hoch glaubt ihr ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich die 2 damit bekomme? :)

davo
13.10.2019, 11:52
80% bestimmt. Wenn nicht noch höher. Da müsste schon einiges an Pech zusammenkommen, dass das nicht klappt.

McLaren422
13.10.2019, 12:05
die Wahrscheinlichkeit, dass ich 80% habe, ist 80% haha. :D

Naja, ich bin mal vorsichtig optimistisch und hoffe, dass sich die IMPP Lösungen nicht so arg von denen der Dozenten unterscheiden. :)

cpd97
14.10.2019, 23:13
Ich habe hier irgendwo gelesen, dass der Erfahrung nach die Dozenten-Auswertung zu "über 98%" zutrifft, wenn dich das aufbaut :)