PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zulassungsangebote Abiturbestenquote



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Breezy2007
24.08.2020, 21:17
Hallo! Am 31.08 sollen ja laut Hochschulstart die ersten Bescheide für die ABQ rausgehen. Wie läuft das dann genau ab? Gibt es Genau einen Zeitpunkt, zu denen die Bescheide rausgehen? Und wenn beispielsweise jemand ein höher priorisiertes Angebot erhält, geschieht das Aufrücken automatisch und der nächste erhält einen Zulassungsbescheid? Oder muss man immer einen Blick auf die Rangliste werfen und die Bescheide kommen nur an bestimmten Tagen?

Ich kann mir das nicht wirklich vorstellen, wie das ablaufen soll. Daher bitte ich um eine Erklärung. Vielleicht hat jemand im SoSe 2020 schon Erfahrungen damit gemacht :)

vielen Dank!

kolek
25.08.2020, 12:50
Eher letzteres. Am 31.8 (im SoSe 2020 war es sogar 2 Tage früher als geplant. Hochschulstart hats anscheinend nicht so mit Terminen...) werden die Ranglisten freigeschaltet und du siehst sofort auf welchem Platz du in welcher Quote bist. Und über die nächsten 2-3 Wochen wird sich in diesen Ranglisten noch viel bewegen. Wenn jemand vor dir ein anderes Angebot annimmt, scheidet diese Bewerbung aus und du steigst einen Platz nach oben. Also dann immer schön jeden Tag die Ranglisten aktualisieren. Solltest du dann angenommen werden, kriegst du sofort eine E-Mail und 2 Tage später deinen Zulassungsbescheid als pdf. War auf Platz 72 und 11 Plätze wurden vergeben. Nach 2 Wochen gehörte ich dann zu den 11 Leuten, verrückte Welt... :-?

Breezy2007
25.08.2020, 14:08
Vielen Dank für deine Antwort!
Also rückt man auch in der Abiturliste Ränge hoch, wenn andere ein höheres Angebot annehmen bzw. vorhandene Angebote ablehnen?

Glückwunsch zu deinem Platz :)

Iatromoz
25.08.2020, 14:24
Erhälst du ein Zulassungsangebot einer höher priorisierten Universität, kannst du kein Angebot einer niedriger priorisierten Universität mehr annehmen, sprich: du scheidest aus, es wird aufgerückt.

Beispiel A:

Uni #1
Uni #2
Uni #3
Uni #4
Uni #5
Uni #6
Uni #7 - Angebot liegt vor
Uni #8
Uni #9 - Ausgeschieden (vorher: Angebot liegt vor)
Uni #10

Spricht Uni 7 ein Zulassungsangebot aus, werden vorhandene Zulassungsangebote der Unis 8, 9 und 10 nicht mehr berücksichtigt. Du scheidest hier aus und ebnest einem anderen Interessenten somit den Weg.
Du kannst keinen Studienplatz einer niedriger priorisierten Universität annehmen, wenn du ein Angebot einer höher priorisierten erhälst.
(Änderungen an der Prioliste sind noch bis Freitag möglich)


Du kannst warten, bis ein Studienplatz in einer höher priorisierten Uni frei wird - oder den Platz sofort annehmen. Letzteres empfiehlt sich, wenn man auf Wohnungs-/Wohnheim-/WG-Suche ist und vielleicht etwas pessimistischer veranlagt ist. An einigen Standorten ist das ja ein echtes Abenteuer.

Wenn du unbedingt in eine höher priorisierte Uni willst, wartest du eben. Wenn die AdH-ler ihre Plätze zugewiesen bekommen (planmäßig ab dem 17.9), wird sich verstärkt nochmal etwas in den Ranglisten tun, da einige 1,0er dabei sind, die mit ihrem guten TMS in eine "bessere" Uni möchten und vielleicht über die ABQ dort nicht reinkamen. Dann wird in der ABQ wieder etwas aufgerückt, da ein Zulassungsangebot hier zurückgezogen würde.

Da sich nicht gerade wenige Bewerber an gaaanz vielen Unis beworben haben, wird es ziemlich lustige Ranglistensprünge geweben. An weniger gefragten Unis werden die Sprünge womöglich besonders stark ausgeprägt sein, an gefragten Unis wird sich vielleicht nicht allzu viel tun
Die Spitzen-1,0er (900-880)-Punkte werden vermutlich gleich versorgt sein, da eine automatische Zulassung erfolgt, wenn die am höchsten priorisierte Universität (Prioliste #1) ein Zulassungsangebot ausspricht.
Diese können dann auch recht früh mit der Suche nach einer Unterkunft beginnen...

Breezy2007
25.08.2020, 14:58
Danke :)
Also die Koordinierungsregeln habe ich bereits am Anfang verstanden gehabt. Ich hab mich nur gefragt, ob man quasi zu jederzeit ein Angebot erhalten kann, da man ja in der Rangliste durch das Ausscheiden anderer ständig aufrückt. Ich möchte an erster Stelle an eine eher unbeliebte Uni (Düsseldorf), daher denke ich, dass es dort schon klappen sollte. Bei vielen 1,0-ern stehen ja die Unis wie Berlin, Hamburg, Heidelberg, Münster ganz oben :D

Iatromoz
25.08.2020, 15:23
Danke :)
Also die Koordinierungsregeln habe ich bereits am Anfang verstanden gehabt. Ich hab mich nur gefragt, ob man quasi zu jederzeit ein Angebot erhalten kann, da man ja in der Rangliste durch das Ausscheiden anderer ständig aufrückt. Ich möchte an erster Stelle an eine eher unbeliebte Uni (Düsseldorf), daher denke ich, dass es dort schon klappen sollte. Bei vielen 1,0-ern stehen ja die Unis wie Berlin, Hamburg, Heidelberg, Münster ganz oben :D

Ja, sobald dein Rang gleich der Zahl der angebotenen Studienplätze (oder darunter) ist, wird ein Angebot ausgesprochen. Wie oft genau, müsste man möglicherweise erfragen... man fragt bspw. Hochschulstart, ob das "irgendwie automatisch" geht. (Hey, das mach ich morgen mal...)
Vielleicht weiß es ja jemand hier, der im SoSe jede Stunde auf seinen Rangwert geschaut hat... das wäre doch was. :-))

Düsseldorf klingt gut... Ich würde mich ehrlich gesagt freuen, wenn Hochschulstart mal eine Liste veröffentlichen könnte, auf der die von den Bewerbern gesetzten Prioritäten in absteigender Reihenfolge veröffentlicht werden.

So à la:

Zahl der Bewerber: 55080

Position 1:
Heidelberg: 9053 Bewerber
Berlin: 7402 Bewerber
[...]

Position 2:
[...]

oder nach Uni geordnet

Universitätsmedizin Charité

davon Position 1: 9066 Bewerber
davon Position 2: 5050 Bewerber
davon Position 3: 5135 Bewerber
davon Position 4: 4448 Bewerber
[...]
:-)) :-)) :-))

miss-eulenauge
25.08.2020, 17:05
Ein bisschen ersichtlich ist "wie gefragt eine Uni war" bei den Leuten mit guten Abis, wenn man die Zulassungsgrenzen bis WS 19 anschaut - in z.B. der Abibestenquote stehen dann ja da, wie der NC in der Abibestenquote in jedem Bundesland war und dann aber auch, welche Werte der in der Abibestenquote für jede Uni zuletzt zugelassene Bewerber hatte. Und wenn da jetzt ein "F" steht, heißt das: Es gab weniger in der Abibestenquote zugelassene Leute als Plätze vorhanden waren, d.h. in der Abibestenquote war für diese Uni die Nachfrage kleiner als das Angebot (wie gesagt, man musste trotzdem erstmal durch die abibestenquote zugelassen werden...). Aber im Vergleich waren diese Unis wohl eher unbeliebter.

Jena, meine Prio 1 (mit Abstand), hat z.B. schon seit Jahren sehr zuverlässig ein F für die Abibestenquote - ich habe auch ein ziemlich gutes Abi und mache mir deshalb eher wenig Sorgen - offenbar ist Jena ja bei Leuten mit gutem Abi eher unbeliebt, also sollte ich gute Chancen haben (außerdem sind die Jenaer Kriterien sehr gutes-Abi-freundlich...)

Baban Sharif
25.08.2020, 18:40
Habe dazu auch mal eine Frage. Angenommen eine Person bewirbt sich für:
1. Prio Humanmedizin
-1.1,1.2... UnterPrios

2. Prio Zahnmedizin
-2.1, 2.2... UnterPrios

und bekommt unter 2.1 eine Zusage.
Wie lange bleibt diese Zusage generell bestehen? Kann es auch passieren, dass die Zusage wieder entfällt, wenn man zu lange zögert, eben weil sie noch auf ein Angebot der ersten Prio (z.B. 1.2) wartet?

Beste Grüße!

kolek
25.08.2020, 19:42
Vielen Dank für deine Antwort!
Also rückt man auch in der Abiturliste Ränge hoch, wenn andere ein höheres Angebot annehmen bzw. vorhandene Angebote ablehnen?

Glückwunsch zu deinem Platz :)

Ja genau so ist das.

Zur anderen Frage: Die Ranglisten werden nicht jede Stunde aktualisiert. Bei mir hat sich manchmal 2 Tage lang nichts bewegt, dann kam wieder Bewegung rein und das ging immer so weiter. Zulassungsbescheide werden glaube ich im Zeitraum von 2-4 Tagen zugestellt, deswegen glaube ich, dass sich die Aktualisierung danach richtet (wenn jmd. den Zulassungsbescheid dann ablehnt).

Breezy2007
25.08.2020, 20:00
Habe dazu auch mal eine Frage. Angenommen eine Person bewirbt sich für:
1. Prio Humanmedizin
-1.1,1.2... UnterPrios

2. Prio Zahnmedizin
-2.1, 2.2... UnterPrios

und bekommt unter 2.1 eine Zusage.
Wie lange bleibt diese Zusage generell bestehen? Kann es auch passieren, dass die Zusage wieder entfällt, wenn man zu lange zögert, eben weil sie noch auf ein Angebot der ersten Prio (z.B. 1.2) wartet?

Beste Grüße!


Hallo :)

Nein, das höchstmögliche Angebot bleibt solange bestehen, bis man es annimmt oder ein höheres Angebot vorliegt. Dies bleibt dann bis zum Ende der Koordinierungsphase so.

Viele Grüße

Breezy2007
26.08.2020, 09:58
Hallo nochmal :)
Ich habe Hochschulstart kontaktiert und die meinten, dass die Bescheide immer Montags und Donnerstags rausgehen, man aber anhand der Ranglistenposition vorher weiß, wo man eine Zulassung erhalten wird.

Beste Grüße

Iatromoz
26.08.2020, 10:06
Hallo nochmal :)
Ich habe Hochschulstart kontaktiert und die meinten, dass die Bescheide immer Montags und Donnerstags rausgehen, man aber anhand der Ranglistenposition vorher weiß, wo man eine Zulassung erhalten wird.

Beste Grüße

Perfekt, dann wäre das geklärt. Mir antworten die nie so schnell. Danke :-))

teddybear
27.08.2020, 11:32
Diese Information steht auch auf der Seite, unter der Tabelle mit den Terminen für WS 20/21 :)

https://www.hochschulstart.de/startseite/informieren-planen/terminuebersicht

Iatromoz
27.08.2020, 18:50
Diese Information steht auch auf der Seite, unter der Tabelle mit den Terminen für WS 20/21 :)

https://www.hochschulstart.de/startseite/informieren-planen/terminuebersicht

:-)) :-)) :-)) :-)) :-)) :-))

Breezy2007
27.08.2020, 18:58
@latromoz, wie ist deine Progonose für die Bestenquote eigentlich? Denkst du es wird Unis geben mit einem NC von 1,1-1,2?
Oder was meinst du, wie werden sich die 30% auswirken auf den NC?
Finde Spekulationen echt spannend!
Ich denke, dass bei den beliebten Unis die Grenze im knappen 1,0 Bereich liegen kann. So 823-830 Punkte. Ich könnte mir somit auch vorstellen, dass bei einigen Unis der Nc unter 1,0 liegen kann. Vor allem bei denen, wo bei den Grenzen der letzten Jahre im WiSe ein F steht.
Was ist deine Prognose? :)

Viele Grüße

miss-eulenauge
27.08.2020, 20:45
Ich finde solche Spekulationen sehr spannend, aber irgendwie wäre es praktischer, wenn sie alle im selben thread geführt würden statt in drei verschiedenen...
Im "wie stehen meine Chancen" sind ganz bestimmt welche, im "spekulationsthread fürs WS" auch, im "TMS 2020" auch ein bisschen, hier jetzt auch...
Und ich würde mir die wirklich gern alle durchlesen, aber irgendwie ist das sehr kompliziert so.

Breezy2007
27.08.2020, 20:56
Beim Spekulationsthread ist die Luft raus :D
Daher hab ich das Thema hier mal angesprochen :)

Iatromoz
27.08.2020, 23:39
@latromoz, wie ist deine Progonose für die Bestenquote eigentlich? Denkst du es wird Unis geben mit einem NC von 1,1-1,2?
Oder was meinst du, wie werden sich die 30% auswirken auf den NC?
Finde Spekulationen echt spannend!
Ich denke, dass bei den beliebten Unis die Grenze im knappen 1,0 Bereich liegen kann. So 823-830 Punkte. Ich könnte mir somit auch vorstellen, dass bei einigen Unis der Nc unter 1,0 liegen kann. Vor allem bei denen, wo bei den Grenzen der letzten Jahre im WiSe ein F steht.
Was ist deine Prognose? :)

Viele Grüße


Interessante Gedanken.
Ich denke, dass sich die Anhebung der ABQ auf 30% nicht oder nur geringfügig auswirken wird, aus folgenden Gründen:

PRO:

in vielen Bundesländern (teilweise deutlich) mehr 1,0er-Abiturienten als in den Jahren zuvor (Grüße an Corona)
die Universitäten werden über die von den Bewerbern vorgenommene Priorisierung nicht in Kenntnis gesetzt
38 Standorte möglich (statt bisher 6) - der ein oder andere "Mist, an der Uni Greifswald hätte ich einen Platz bekommen, wenn ich diese genannt hätte"-Kandidat erhält dieses Mal einen Studienplatz
vereinzelt werden sich, eben aufgrund der "Hoffnungen", Alt-Abiturienten melden, die es trotz 1,0 oder 1,1 nicht geschafft hatten


CONTRA:

im SoSe 20 sind mehr Alt-Abiturienten untergekommen
insgesamt um die 900 Studienplätze mehr (über die ABQ) als in den Vorjahren
ein größerer Teil der 1,0-Abiturienten hat am TMS teilgenommen, um sich einen Platz in einer "guten" Uni zu sichern - für einen schlechteren 1,0er oder 1,1er wird somit (über die ABQ) ein Platz frei


Ich denke, dass im Schnitt Punktzahl des letzten Zulassungsangebots im WiSe etwas höher sein wird als es im Sommer der Fall war.
In Bundesländern, in denen die 1,0er-Quote etwas niedriger ist, könnte es schon sein, dass man mit 810 Punkten (knapp an der 1,0 vorbei) einen Platz an der Uni Greifswald bekommt. :-)) Vielleicht wird es selbst dort nicht reichen... es ist alles reine Spekulation. Ich denke, dass man mit 1,2 nirgends eine Chance hat, mit 1,1 kommt man vielleicht spät im September irgendwo unter, wenn man nicht besonders wählerisch ist.
Was aber (fast schon) sicher ist: In Heidelberg wird es sicherlich schwierig, auf Anhieb einen Platz zu bekommen, wenn man nicht zu den 4-12 Besten seines Bundeslands gehört.
Da (wie es auch in diesen Forum sowie auch in anderen Foren ersichtlich ist) die Uni Heidelberg sehr häufig ganz weit oben steht, wird auch - sofern man einen Platz erhält - nicht so wirklich nachgerückt werden.
Die "Notfalloption" Greifswald hingegen wird bestimmt für Überraschungen sorgen ^^

Ich denke, dass die erwähnten 823-830 Punkte für "mittelmäßig" bis mäßig beliebte Unis durchaus realistisch ist.

Iatromoz
27.08.2020, 23:40
Ich finde solche Spekulationen sehr spannend, aber irgendwie wäre es praktischer, wenn sie alle im selben thread geführt würden statt in drei verschiedenen...
Im "wie stehen meine Chancen" sind ganz bestimmt welche, im "spekulationsthread fürs WS" auch, im "TMS 2020" auch ein bisschen, hier jetzt auch...
Und ich würde mir die wirklich gern alle durchlesen, aber irgendwie ist das sehr kompliziert so.

Wir werden fortan nur noch diesen Thread nutzen, versprochen . :-blush :-oopss

Breezy2007
28.08.2020, 00:35
So kann ich mir das auch alles vorstellen. 1,2 kann vielleicht der NC für Leute aus Schleswig Holstein z.B. sein, da es dort sehr wenige 1,0er gibt.
Im Endeffekt denke ich, dass man es auf jeden Fall schaffen wird, viele 1,0er über die Bestenquote zu versorgen, damit die anderen mit TMS und sonstige Adh-relevanten Kriterien dort ihre Plätze bekommen (was das Ziel des neuen Verfahrens ist). In Heidelberg kann ich mir schon vorstellen, dass der letzte Bewerber 850 Punkte braucht, um eine Zulassung zu erhalten.
Denke außerdem, dass man in der ABQ dadurch, dass nur die Punktzahl zählt, dafür sorgen möchte, dass die 1,0er weitgehend unterkommen und es keine vorherige Länderquote gibt, was vielen 1,0ern trotz vielen Punkten die Chance auf die Bestenquote im alten Verfahren genommen hat.