PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mündliche Prüfungen bei den Zahnis?????



Aisha
26.01.2004, 17:21
Hi!
Also ich habe hier erfahren das die Zahnis (nur) mündlich geprüft werden...oder hab ich da was falsch verstanden?...
Naja vorallem wollte ich ma von euch hören was besser oder leichter zu bewältigen ist.Also die schriftlichen Prüfungen bei den H.Medizinern oder die Mündl.Bei den Zahnis...

ZMEDI
26.01.2004, 21:49
Was einfacher oder schwerer ist hängt wohl vom Prüfling ab, der eine hat bei mündlichen Prüfungen so eine Panik, dass er vergisst wie er heißt.... der andere blüht auf und erklärt dem Prof. Inhalte, die dieser selber noch nie gehört hat...
Der zweite hat im Zahni-Studium eindeutig vorteile, den die großen Prüfungen Vorphysikum, Physikum und Staatsexamen glaub ich auch (korrigiert mich wenn ich Müll rede, ist noch lange bis dahin...) sind nur mündlich und praktisch... (außer Vorphysikum nur mündlich)...
Das gilt aber auch nur für die großen genannten Prüfungen.. Die Scheine in der Vorklinik (z.B. Chemie oder Physio )müssen wir genauso "schreiben" wie die Humanis...

K-2
28.01.2004, 08:53
Absolut korrekt.
Auch im Staatsexamen gilt: 17x mündlich und 3x praktisch

PhilippeD
18.02.2004, 18:51
Man sollte nur bedenken, daß in den mündlichen Prüfungen gefragt werden kann was dem Prüfer Spaß macht.

Nur in Anatomie gibt es da in der Approbationsordnung EINDEUTIGE Regeln:

1. keine Extremitäten
2. Kopf detailliert
3. Rumpf nach kaudal immer kursorischer
4. Anrecht auf 2 Histopräparate wobei eines aus der Mundhöhle
stammen muß

Ob sich die Prüfer nur im einzelnen daran halten (wollen) bleibt abzuwarten.......... ;-)

Maynard
18.02.2004, 19:28
@PhilippeD

ist das mit dem "keine Extremitäten" prüfen bundesweit so geregelt oder kann das von uni zu uni auch anders sein?
Ich frage nur, weil wir als zahnmediziner im anatomiekurs halt auch den arm (komplett) und einige sachen vom bein lernen mussten und auch geprüft wurden. Aber wenn es wenigstens beim physikum wegfällt...

PhilippeD
19.02.2004, 07:23
Im Kurs kann die UNI wohl machen was sie will, aber bei der Staatsprüfung gilt die Approbationsordnung. Eventuell braucht man um den einen oder anderen Prüfer zu überzeugen, einen Rechtsanwalt.
z.B.: www.ra-brehm.de

Von welcher UNI bist Du denn?

Maynard
19.02.2004, 14:58
@PhilippeD

Gießen! :-top

PhilippeD
19.02.2004, 19:32
Wie sind in Gießen denn die Phantomkurse so?