PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Grippale Infekte -Stimmbänder



Miss
12.02.2004, 15:34
Leider hats mich nun auch böse erwischt...tausende Männchen mit Hämmern auf meinem Kopf, mindestens ebensoviele picksen mit kleinen Nadeln in meine Stimmbänder -und der Rest ist wohl dafür verantwortlich, daß ich wirklich nur noch schlafen will (und kann).

Jetzt mal die ganz triviale Frage:
wie passiert das eigentlich mit der Heiserkeit?
Wie habe ich mir das vorzustellen?
Was machen die da in meinem Kehlkopf?? :-((


Miss (die gern ein bißchen schlauer würde)

Faust601
12.02.2004, 15:42
Deine Schleimhaut wird von Viren infiziert, wodurch eine Entzündungsreaktion entsteht (MHC-I, CD-8 und so...). Dadurch schwillt alles ein wenig an, und wenn deine Stimmbänder betroffen sind, können die nicht mehr richtig schwingen. Folge: Die Stimme bleibt weg.

Miss
12.02.2004, 15:53
Danke! Ich will das ganz genau wissen...

Und v.a. warum schmerzt es so wahnsinnig und auf diese Art?

Faust601
12.02.2004, 19:07
Den kompletten Ablauf der Immunreaktion werde ich an dieser Stelle jetzt nicht aufschreiben, dafür empfehle ich ein Lehrbuch der Immunologie.

Nur so viel: Während der Entzündungsreaktion wird eine Vielzahl von Mediatoren ausgeschüttet, wobei für die klinische Symptomatik die Arachidonsäure-Derivate (Prostaglandine, Leukotriene) eine nicht unwesentliche Rolle spielen. Sie führen zu einer Vasodilatation und erhöhten Kapillarpermeabilität, die Folge ist ein Ödem, das zu der von mir beschriebenen Schwellung führt. Und sie führen zur Sensibilisierung von Nozizeptoren, was indirekt Schmerzen verursacht.