PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Noch etwas, DRINGEND! Befürchtungen Studium!!!



medibear
14.02.2004, 21:04
Hi,
mein Traumberuf ist Zahnarzt und ich möchte jetzt im Sommersemester mein Studium beginnen. Allerdings habe ich SEHR SEHR große Angst davor und hoffe, dass sie mir jemand nehmen kann. Ich habe schon viel gehört und immer nur: Man hat keine Freizeit mehr und sitzt das ganze Jahr nur noch über Büchern. Ich habe Angst, dass ich keine Freunde mehr haben kann und auch keine Erholung mehr und nichts mehr machen kann außer lernen. BITTe BITTE schreibt mir etwas dazu!

Viele Grüße und DANKE!

medibear

Smibo
15.02.2004, 01:39
Naja so schlimm ist es nun auch wieder nicht. Tatsache ist, dass du im Semester KEINE Freizeit haben wirst. Du wirst zwar nicht den ganzen Tag an Büchern sitzen, eher gesagt in der Klinik rumhocken, und dann Abends alles reinpauken was du am Tage so alles gelernt hast, aber das is einigermaßen zu packen.
Bei mir und meinen Kommis ist es so, dass die Freunde leider etwas nach hinten rücken und man im Semester eigentlich fast jedes Treffen mit den Freunden absagen muss. Naja im Laufe der Zeit haben sie sich dran gewöhnt, dass man sich meldet, wenn man Zeit hat.

Hab aber auch gute Nachrichten: In den Semesterferien wirst du ohne Ende Freizeit haben, es sei denn du bist im Vorphysikum, Physikum oder Examen.

ducki
15.02.2004, 17:52
Naja, ich weiß ja nicht wie es in der Klinik ist, aber soo schlimm kann es auch wieder nicht sein. Ich hab von einigen Kommilitonen, die schon in der Klinik sind, erfahren, dass man zwar viel zu tun hat, aber auch noch genug freizeit hat und auch genug zeit für Freunde hat.
Ich selber hab zwar erst das erste semester rum aber das erste semester fand ich schonmal ziemlich angenehm. Hab nur Anatomie (allerdings den großen Schein), Termi und ein bisschen Chemie gehabt. Genug Zeit zum ausgehen und zum Spaßhaben...

muelli
15.02.2004, 19:07
wie sieht es in Heidelberg denn in Sachen vorklinischen Labor-/Prakikumsplätzen aus?

Maynard
16.02.2004, 14:47
@Smibo

Also das mit der freizeit in den semesterferien stimmt so aber auch nicht. Teilweise sind einige wochen der semester ferien mit phantom kursen o.ä. belegt.

Smibo
16.02.2004, 22:04
Original geschrieben von ducki
Naja, ich weiß ja nicht wie es in der Klinik ist, aber soo schlimm kann es auch wieder nicht sein. Ich hab von einigen Kommilitonen, die schon in der Klinik sind, erfahren, dass man zwar viel zu tun hat, aber auch noch genug freizeit hat und auch genug zeit für Freunde hat.
Ich selber hab zwar erst das erste semester rum aber das erste semester fand ich schonmal ziemlich angenehm. Hab nur Anatomie (allerdings den großen Schein), Termi und ein bisschen Chemie gehabt. Genug Zeit zum ausgehen und zum Spaßhaben...

Hab als Ersti auch viel gehört ;-) Warts am besten selber ab :-))

Tigerlili
26.02.2004, 22:53
Original geschrieben von Smibo
Hab aber auch gute Nachrichten: In den Semesterferien wirst du ohne Ende Freizeit haben, es sei denn du bist im Vorphysikum, Physikum oder Examen.

... oder wie wir das physikpraktikum *grummel* *auchsemesterFERIENhabenwill*

Caro22
03.03.2004, 13:11
Hatte genau das gleiche Problem:In neuer Stadt, man kennt keine Leute , Freund und Familie ist zu Hause...
Aber versuch es einfach durch zu ziehen. Spätestens nach den ersten 4/5 Wochen, wenn du dich eingelebt hast, macht es dir auch Spass. Das ist so ein toller Studiengang und macht wirklich Spass. Lernen musst du natürlich, das ist ganz klar aber von nix kommt nix. Würde alles tun um im nächsten Semester ohne Problem weiter machen zu können(Hab Physiologieschein nicht bestanden)
Also nur Mut. Das wird schon-ganz sicher!!

NoUse4@Name
11.05.2004, 16:43
Hmmm..mag ja sein,daß ich ein faules Schwein bin.. aber ich fand es gar nciht so schlimm.. freizeitmäßig...
Bis jetzt ahbe ich auch alles ohne Probleme geschafft und trotzdem ne Menge Freizeit gehabt...

Semesterferien eher nicht... komisch...
Denn ich hatte bis zu den letzten (in denen ich zum ersten Mal frei hatte) Praktikum, Vorphysikum... hmm was war denn da noch?? AHhhh! Phantom 2! Der Oberhorror!!! Ichh abe kein Bißchen vom heißensten Sommer seit weis nicht mehr wann gehabt... *grummel* Nur tolle kalte Laborluft ...

Naja.. jedenfalls kommt das offensichtlich auf den Lerntypen an.. klar gibt es auch Leute, die am dauerlernen sind.. Hmm *sichschlechtfühl* Is sicher auch sehr vorbildlich... Aber man kann es ja auch so schaffen...

Ob es beim Physikum auch klappt.. hmm ich weiss es noch nciht..

Bin selber gerade ein bissel am Schwimmen,weil ich Biochemie nciht geschafft habe (4Punkte) <- aber das lag 100% nicht an zu wenigem Lernen.. das war einfach Doofheit*g*

So long

dent
16.05.2004, 12:39
Hallo! :-meinung

FREIZEIT gibt's nur in der VORKLINIK!!!! Ich bin schon während mein TPK,Phantom I & II -Zeiten fast verrückt geworden. Ich habe nur rumgemekert bis ich in die Klinik kam und festgestellt habe, dass es in der Klinik nicht mal eine ordentliche Mittagspause gibt, geschweige von FREIZEIT! In Ferien, vielleicht ,wenn du gerade nicht OP-Kurs machst! Du musst viel viel Geduld haben und dich nicht unterkriegen lassen. Mit der Zeit gewöhnt man sich an das ganze. Ich habe schon mir überlegt, ob ich einfach ein Zelt vor der Zahnklinik aufbaue,weil es teilweise nicht mehr lohnt abends nach Hause zu fahren. Man hat immer was zu tun. Zahnis mekern gerne, aber man kann das ganze Prinzip kaum verstehen wenn man das Studium selber nicht ausprobiert. In meinem ersten Semester war ich so fertig, ich wollte zu Humanmedizin flüchten vor allem, weil mein Freund Humani war und mehr Freizeit hatte. Jetzt bin ich ein wenig Stolz, dass ich diesen kak durchgezogen habe. Ich weiß nicht, ob ich dieses Studium noch mal wählen würde. Ich glaube eher nicht, aber das muß jeder für sich selber entscheiden. Es werden Tage kommen, wo man den ganzen Mist vermissen wird. Die Assistenten,die einen so nieder machen, die Prothesen, die aus unerklärlichen Gründen nicht passen, die Alginat Abdrücke, die nicht nur Patienten zum Kotzen bringen, die Tränen, die man vergießt ,weil der Patient nicht kam...Ach, das kennt jeder Zahni...Nur noch Prothetik und KONS II schaffen und den nächsten Sommer das langersehnete EXam machen...das wäre es.... :-peng Ich zähle schon die Tage, aber erstmals muss ich meine verfluchte TK und mein CEREC- Inlay endlich zu Ende bastelln....
Schöne Grüße an alle zahnis....
Es wird nur besser....
DENT-KONS :-love II

candy
16.05.2004, 18:16
@dent:
Darf ich mal fragen, an welcher Uni du bist?
Nur für den Fall, dass ich doch irgendwann mal einen Studienplatz bekomme ;-) .
Es ist schon irgendwie interessant, dass in Bezug auf Freizeit so unterschiedliche Erfahrungen gemacht werden!
Wovon das wohl abhängt? Von den Unis? Oder wie schon gesagt wurde von den jeweiligen (Lern-)Typen? Oder von was ganz anderem?

Cora 75
16.05.2004, 23:27
ich weiß ja nicht , aber übertreibt ihr alle nicht ein kleinwenig? :-???
es ist wohl auch noch zeit, mal was trinken zu gehen und freunde zu haben, ... mensch hier bitte euch jemand ihm die angst zu nehmen und ihr macht&#180;s nur noch schlimmer*kopfschüttel* klar ist&#180;s am anfang viel lernerei grad für anatomie, aber freizeit bleibt einem immernoch, wennman sich ie zeit richtig einteilt. auch in den klinischen semestern, mit vielen wochen stunden und technik ist immer noch zeit abends mit freunden zu grillen oder was trinken zu gehen.
Ich denke ich kann das gnaz gut beurteilen , stecke grade mitten im examen :-lesen
also trau dich das studium anzufangen und lass dich nicht unterbuttern :-top
aber auch die zeit geht rum
liebe grüße Cora 75

dent
18.05.2004, 09:37
HI,candy!

Bin in Freiburg. Ich weiss, dass die Ossi-Unis angenehemere Atmosphäre haben und dass man dort das Studium in Regelstudiumzeit schaffen kann. Hier schaffen es nicht viele, da man manchmal das "Glück" hat ausgelost zu werden. Auf jeden Fall ist das Studium eine Erfahrung wert, nur hier in Freiburg flüchten sehr viele, weil sie den Druck nicht aushalten und weil so vieles von den Assistenten abhängt. Seit ich in der Klinik bin habe ich gehört, dass es in der Vorklinik ein wenig lockerer geworden ist. Es macht mir,trotzdem riesig Spass. Ob ich das Studium noch Mal von vorne anfangen würde???? ICH WEISS ES EHRLICH NICHT!!!!
Ab 19:00 Abends hat man zwar schon Zeit, aber man ist einfach fertig...
LG,
dent :-winky

Sternchen983
21.05.2004, 19:46
Also ich bin jetzt im 1. Semester mitten im TPK-Kurs.Zur Zeit finde ich das Studium auch sehr antrengend, vor allem weil man die ganze Zeit so unter Druck steht.Vor den Abgaben ist es immer besonders schlimm!Die letzten Tage vor der Abgabe haben wir immer morgens um 5.30 Uhr!!! im Labor angefangen und dann bis 16 Uhr oder länger gearbeitet.Das schlaucht ganz schön.Und wenn man auch danach frei hat, ist man einfach nur fertig und fällt todmüde ins Bett.Besonders ärgern mich aber die Assistenten.Der eine sagt so, der andere so!Und dann noch die Sprüche die man sich immer anhören muss.Na ja so hart es mir im Moment auch vorkommt, war ich dann doch stolz als meine Ringdeckelkrone endlich fertig war!:-)

muelli
21.05.2004, 21:33
5.30h???? Werdet ihr um diese Zeit schon ins Labor gelassen? Eigentlich müsste die Arbeitszeit doch auch bei euch begrenzt sein ?!

Sternchen983
22.05.2004, 13:59
Ja eigentlich ist die Zeit auch begrenzt.Aber ein paar Tage vor der Abgabe wird es immer sehr sehr knapp, das sieht sogar unser Prof ein.Und deshalb hat er uns erlaubt früher zu kommen!Ab 5.30 Uhr schließt er das Labor auf und die Chance nimmt dann natürlich jeder wahr.

NoUse4@Name
24.05.2004, 13:27
5.30???
OMG! Im TPK-Kurs? Das is ja kaum zu glauben... Ich habe ja schon oft gehört,daß Göttingen sehr human sein soll... aber so wie es bei Euch abgeht scheint das hier ja das PAradies zu sein...

Wir hatten ja so schon tierisch stress alles fertig zu bekommen, aber so schlimm,daß ich morgens um 5.30 ins Klinikum/Labor gefahren bin war es nicht... (*aneigenerMoralzweifel*)
UNser Labor wurde nicht vor 8 geöffnet (für uns jedenfalls nicht)
Man kann ja auch sehr schön zu hause Aufwachsen und solche GEschichten..dafür muss man ja nu nicht ins Labor..finde ich..

Waren denn alle aus Eurem Semester so früh da, liebes Sternchen, oder seid ihr vielleicht einfach ein bissel unentspannt? *liebguck*

Lerneifer in allen Ehren.. aber ich glaube, viele übertreiben wirklich einfach ein Bissel... Zu viel ist einfach ungesund!

Wie heisst es so schön, ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper*g* Ich finde man kann das shcon alles ganz gut unter einen Hut bekommen...

Alles eine Frage der Einstellung und des eigenen Lerntyps..
Ich zum Beispiel kann einfach nicht nur alles in mich reinpauken.. manchhmal is einfach schluss und dann muss was anderes gemacht werden!

Und wenn ich seh wie locker das manche Leute in meinem Semester alles sehen... da fühl ICH mich schon wie ein Streber!
Die kamen stockbesoffen 2Stunden zu spät zum Phantomkurs ins Labor gestolpert oder sind bei Anatomie einfach nicht zum präppen gekommen obwohl die Testat hatten... und alles einfach locker entschuldigt und alles bestanden.. Bei sowas könnt ich kotzen!!!