PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ohne studienplatz studieren??



atrak
18.02.2004, 17:40
meine schwester hat medizin studiert, und mir bzgl. der studienplatzschwierigkeiten gesagt, sie hätte komilitonen gehabt, die ohne offiziellen studienplatz einfach studiert haben.
sind in die vorlesungen, haben sich bei prüfungen eingetragen, scheine gemacht...
dann sind sie nach/ während dem 1. sem zu einem uni-menschen und haben gemeint, sie wären jetzt hier, hätten die und die scheine, und haben dann offensichtlich einen studienplatz von denen übernommen, die während des 1./2./... sem aufgegeben haben.

hört sich abenteuerlich an, aber meiner schwester trau ich schon...

was meint ihr dazu?

hibbert
18.02.2004, 17:43
Jo, sowas nennt man wohl auch Quereinstieg oder extern studieren. Du kannst ja mal die Suchfunktion bemühen....

glitzertraum
18.02.2004, 20:26
Hi!

Es geht definitv nicht, dass man einen Studienplatz übernehmen kann, weiß ich aus eigener Erfahrung!

Ein Freund von mir hatte sich zum WS 2003/04 beworben und sich auch immatrikuliert, da er dann aber plötzlich aus seinem Arbeitsvertrag nicht mehr rauskam hatten wir die Idee, dass ich seinen Platz doch übernehmen könnte.

Sind darauf hin zu jedem wichtigen Menschen gerannt und die Antwort darauf lautete immer NEIN! das geht aus rechtlichen Gründen leider nicht!

Soviel zu deiner Frage!

Nano
19.02.2004, 12:57
Ich denke "übernehmen" war hier einfach eine schlechte Wortwahl. Man sollte es im übertragenden Sinne sehen, paar Studenten geben nach 1/2 Semester auf und die Leute die extern mitstudiert haben und sogar Scheine gemacht haben können dann die freien Studienplätze nutzen.

Rübe
19.02.2004, 13:28
Kann mir nicht vorstellen, dass man so einfach Scheine mitmachen kann. Fällt das denn niemandem auf?

Nano
19.02.2004, 13:44
Also wer in den Vorlesungen als richtiger Student oder ohne offiziellen Studienplatz sitzt, lässt sich nicht so leicht differenzieren. Erst wenn es in die Praktika geht: mit Glück kommen dort aber eventuell auch ein paar Externe rein, wenn Sie lang genug beim Prof gebettelt haben oder einer der "richtigen" Studenten nicht antritt.

Rübe
19.02.2004, 14:22
Meinte eher die Prüfungen. Da muss man doch ne Matrikelnr. angeben, oder ist das nicht überall so?

atrak
19.02.2004, 16:59
meine schwester meint, die hätten sich mit richtigem namen, wenn nummer, dann fiktiv, eingetragen.
anscheinend ist das niemandem aufgefallen.

:-))

Rico
19.02.2004, 18:14
Bei uns haben sie in der Vorklinik immer betont, daß an den Praktika nur teilnahmeberechtigt ist, der "an der Universität Tübingen im Fach Medizin immatrikuliert ist.

Sieht auch doof aus, wenn auf dem Schein dann nicht steht: "Der Studierende der Medizin..." sondern "Der erfolglose Anwärter um einen Studienplatz der Medizin hat regelmäßig und mir Erfolg [...]teilgenommen."

Die Praktikumsplätze sind der limitierende Faktor im Studium, ob im Hörsaal jetzt 150 oder 200 Leute sitzen ist in der Regel egal, aber die Praktika sind immer voll und auch die Plätze von denen, die abbrechen werden wieder mit Nachrückern und Studienortwechseln aufgefüllt, sodaß kaum Plätze überhaupt frei sind.

fiktive Imma-nummern hätten bei uns nicht geklappt, weil die Listen mit Dekanatslisten abgeglichen werden.
Sowieso würde schon die Anmeldung zu den Kursen scheitern, die nur noch online mit Imma-Nummer und vom Dekanat verteilten Passwort möglich ist.

Vystup
19.02.2004, 21:23
also bei uns gab es immer teilnahmelisten in den praktika, die von den instituten im voraus (also folglich mit infos aus dem dekanat) erstellt werden. mit genug dreistigkeit könnte man vielleicht sagen "die haben mich auf der liste vergessen". matrikelnummer ausdenken ist gar nicht nötig, man kann sich ja einfach für ein anderes fach einschreiben. einige scheine wird man sicher machen können, allerdings bezweifele ich, dass das auf dauer gut geht...

hamtaro
20.02.2004, 22:29
Oh, ich wusste gar niht, was die ZVS in uns an Ideen wecken. Tja, Not macht erfinderisch!