PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : zahnmedizin im ausland



die meike
28.02.2004, 14:59
Hi!
hat einer von euch eine ahnung wie das aussieht wenn man zahnmed im ausland studieren möchte?! würde wohl ganz gerne nach basel/schweiz- aber haben die da auch soetwas wie einen nc..?!ode wie siehts denn aus mit kanada, australien?!

I'llbeback
28.02.2004, 18:00
also im österreich mußt du erstmal medizin studieren und dann ist das glaub ich facharztmässig aber genau weiß ich, nicht sonst weiß ich nur von semmelweis in budapest

Martin R.
28.02.2004, 18:28
Hallo Meike!
Also Zahnmedizin in Österreich und der Schweiz kannst du vergessen.Dafür brauchst du eine Zulassung der deutschen ZVS sonst nehmen die dich auch nicht.Humanmedizin müßtest du zwar nicht studieren in Österreich,da mittlerweile auch ein eigenständiger Zahnmedizin Studiengang installiert wurde,aber die Frage stellt sich sowieso nicht ohne Zulassung.
Was Kanada und Ausralien anbestrifft,so sieht es ebenfalls übel aus,da alleine die Studiengebühren speziell für Ausländer sehr hoch sind,locker 25.000-40.000$.Abgesehen dürftest du auch dort Probleme haben reinzukommen,da für die Medical schools ein Abschluß(Bachelor)an einer Premed.school(College)verlangt wird,welche so 3 Jahre dauert.Bis dahin solltest du egal bei welchem Abi nenStudienplatz haben.
Alternativen:
Semmelweiß Uni in Budapest(Ungarn)
Vorteil:Studiengang ist auf Deutsch
Nachteil:Erstmal Humanmedizin Studium bis zum Physikum und erst dann bei Eignung Zahnmedizin

Karl Markinkowski Uni in Posen(Polen)
Vorteil:Sehr kleine Gruppen.Zahnmedizin kann direkt begonnen werden
Nachteil:Vorlesungen und Klausuren auf Englisch(Nachteil für den der nicht sicher in dieser Sprache ist.)

-Studiengebühren bei beiden ab 10.000 Euro

So,hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen!

Bis dann!
Martin

muelli
04.03.2004, 16:34
England: Bewerbung über UCAS.com jeweils zum 15. Oktober des Vorjahres, Kosten: z.Z. Unigebühren von 1100 GBP/Jahr

Irland: Bewerbung zum 31. Januar des jeweiligen Jahres, Kosten: je nach Uni ca. 6000€/Jahr, gibt aber eine ganze Menge Schlupflöcher für EU-Studenten

Ist zwar ein bisschen teurer als in D, dafür hast du eine Weltklasse-Ausbildung und wirst ab dem 1. Semester auf Patienten losgelassen :-)

CJM
04.03.2004, 17:07
Original geschrieben von muelli
England: Bewerbung über UCAS.com jeweils zum 15. Oktober des Vorjahres, Kosten: z.Z. Unigebühren von 1100 GBP/Jahr

Irland: Bewerbung zum 31. Januar des jeweiligen Jahres, Kosten: je nach Uni ca. 6000€/Jahr, gibt aber eine ganze Menge Schlupflöcher für EU-Studenten

Ist zwar ein bisschen teurer als in D, dafür hast du eine Weltklasse-Ausbildung und wirst ab dem 1. Semester auf Patienten losgelassen :-)

nur werden deine abschlüsse dort auch hierzulande anerkannt, das ist die nächste Frage...?

muelli
04.03.2004, 18:05
EU lässt grüßen: Eindeutiges JA!
Genauso kannst du ja auch das PJ (bei Medis) auf den Inseln machen.

Ich muss aber nochwas hinzufügen: In Irland stehen pro Jahr nur ca. 80!!! Plätze zur Verfügung, dort solltest du mit deinem Abischnitt also schon etwas bieten können. In England könntest du dagegen eine sehr viel größere Chance haben,über individuelle Auswahlverfahren (Interviews etc.) irgendwo reinzukommen.