PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Medizinstudium auf Englisch



held010
03.03.2004, 22:30
Ich hab da mal ne Frage:

Hat irgendwer ne Ahnung, ob man im europäischen Ausland Medizin auch auf Englisch anfangen kann mit der Möglichkeit (änlich wie die ständige Alternative Budapest) nach 2 oder 4 Semestern ohne große Probleme nach Deutschland zu wechseln???

Wäre euch sehr dankbar über Antworten, weil ich auch in der Situation bin mir ne Alternative zu Deutschland suchen zu müssen.
(Abi Niedersachsen, NC: 2.0, Wartesemester: 1, 30 Plätze entfernt vom Grenzrang)

Stan1893
03.03.2004, 22:36
Was macht das Hochschulverfahren? :-???

held010
03.03.2004, 22:57
Hochschulverfahren?

Das wurde gleich bei der ersten Bewerbung im letzten Wintersemester verschossen. In Hannover bin ich bei gleichem Schnitt um 10 Ränge am Studienplatz vorbeigeschrammt. Wobei die Zahl nur offiziel ist, und durch Nachrücker es wahrscheinlich nur 5 Ränge waren....


:-nix

Stan1893
03.03.2004, 23:06
Original geschrieben von held010
Hochschulverfahren?

Das wurde gleich bei der ersten Bewerbung im letzten Wintersemester verschossen. In Hannover bin ich bei gleichem Schnitt um 10 Ränge am Studienplatz vorbeigeschrammt. Wobei die Zahl nur offiziel ist, und durch Nachrücker es wahrscheinlich nur 5 Ränge waren....


:-nix

Also, von Glück gesegnet bist du nicht gerade, oder? :-notify

Hab mit den gleichen Vorraussetzungen wie du und nem Schnitt von 2,3 in Nds nun ne Chance im Auswahlgespräch in Mainz. Mal hoffen, dass das klappt. :-dafür

held010
03.03.2004, 23:10
wow, ein Auswahlgespräch! Das wäre ja schon toll! Vielleicht würde dann endlich belohnt werden, dass ich Bio und Chemie LK gemacht hab und net sooo schlecht war... ( Bio 10, Chemie 12 Punkte im Abi)

Martin R.
04.03.2004, 19:28
Hi!
Du kannst in Polen an einigen Unis auf Englisch studieren.
Posen,Warschau,Krakau usw.
Kostet um die 10.000 Euro Studiengebühren.
Kannst aber nur einmal im Jahr anfangen(Winter).

xa datu
04.03.2004, 20:36
Martin, studierst du in Polen? Wenn ja, kommst du klar mit dem Studium, bzw. der Sprache? Ich überlege im September in Danzig anzufangen, hab ich jedenfalls mal für den englischsprachigen Studiengang beworben...

Viele Grüße

Martin R.
04.03.2004, 21:01
@xa datu
Hey!
Ja,ich studiere in Posen.Komme mit der Sprache(Englisch)gut klar,allerdings spreche ich auch polnisch,was auch das Leben außerhalb der Uni sehr erleichtert.
Fang doch in Posen an.Hat die beste medizische Fakultät im Land.
Stell dich schon auf viele Norweger ein.Die stellen hier die Mehrheit.Mit denen kommt man aber prima aus.

Schöne Grüße
Martin

xa datu
04.03.2004, 23:41
Juhuu, jetzt hab ich endlich jemanden gefunden :) :-top

Posen klingt natürlich auch sehr sehr interessant, war gerade auf der Uni-Homepage. Letztes Jahr wollte ich nach der ZVS-Schlappe nach Danzig, war aber dummerweise 2 Monate zu spät dran. Allerdings hat mir der Dekan zugesichert für Sept.2004 einen Platz zu bekommen.

Hab jetzt aber ein paar Fragen an dich :)

Machst du das ganze 6 year MD program, oder wechselst du nach 2 Jahren nach Deutschland? Der Uni-Dekan aus Danzig hat mir versichert dass dies möglich wäre...

Hab gehört dass der Studiengang in Polen vergl. mit Ungarn auch sehr praxisbezogen ist, stimmt das?

Wieviele Deutsche Studenten habt ihr? In Danzig sind etwa 80% aus Schweden... so gut wie niemand ist aus germany....

Spreche selber auch polnisch, will dennoch in den Englsichen Studiengang. Bin noch etwas abgeschreckt von der Vorstellung, Medizin komplett auf Englisch zu studieren. Die Skandinavier sind ja bekanntlich Englisch-Cracks, ich hingegen hatte EnglischLK mit bescheidenen 9 Pkt... ehehehem...

Würde mich über jegliche Art von Info freuen! :-winky

Martin R.
05.03.2004, 18:59
@xa datu

Mache wahrscheinlich(hoffentlich)nur 2 Jahre und versuche dann nach Deutschland zu wechseln.
Mach dir mal nicht soviel Sorgen mit Englisch,kommst bestimmt damit klar.Natürlich braucht man am Anfang ein wenig länger beim Lesen,allerdings hat man sich relativ schnell daran gewöhnt.ZUm Praxisbezug kann ich nicht wirklich viel sagen,bin erst im 2.Semester,allerdings hast du hier ein traumhaftes Beträungsverhältnis.In Medizin sind 43 Studenten im Jahrgang und in Zahnmedizin ganze 13.Wir haben nur 3 deutsche Studenten in unserem Jahrgang,aber man kommt mit den Norwegern hier wunderbar aus.Sind auch einige Amis hier.Gut,die sind so ne Sache für sich.
Die Lebenserhaltungskosten sind in Polen gering.Kannst so bei allem 1/3 bis 1/2 des Preises veranschlagen.
Das Nachtleben in Posen ist auch sehr lebendig,also brauchst du keine Angst zu haben irgend etwas zu verpassen,falls du aus einer Großstadt kommst.Solltest du noch spezielllere Fragen haben,so schick mir doch ne pm,ich helfe dir gerne weiter,soweit ich kann.


Schönen Gruß
Martin