PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag 3 A 129 / B77 Verdrängter Choledochus



Medianus
22.03.2004, 17:21
Warum kann das eigentlich keine Pseudozyste sein? Die Verdrängung sieht so glatt aus...

22.03.2004, 17:29
Ich hab mal so gedacht:

auf dem Bild ist der Ductus nicht nur verdrängt (was wahrscheinlich bei bloß ner Zyste der Fall wäre) , sonder in sich irgendwie auch eingeengt und verschmälert... und des deutet doch auf was malignes hin ?

halbrum
22.03.2004, 17:29
Hab nur gefunden, daß Pseudozysten sich hauptsächlich in die Bursa Omentalis ausdehnen...

...und ganz grob hab ich im Kopf, daß das dann nich ganz so paßt, oder was sagen die angehenden Bauchchirugen!?

22.03.2004, 17:32
So schön rund und glatt begrenzt, das ist NIEMALS ein Pankreaskopfkarzinom.

blinkie
22.03.2004, 17:34
Ausserdem sollte ein Patient mit einem Pankreas CA dieser Größe ein klein wenig kachektisch etc sein...

Medianus
22.03.2004, 17:36
Najaaa, aber dazu sagt die Frage ja netterweise nix. Wozu auch klinische Angaben auf nem Röntgenschein. Völlig überflüssig. Radiologen (und Studenten im 2. Stex) sind alle Hellseher. Ich fand's für nen malignen Prozess halt auch etwas zu glatt...

Xolo
22.03.2004, 17:41
Ja gut, aber sollte sich ne Zyste nicht ein bißchen dunkler darstellen?

22.03.2004, 17:49
wieso denn dunkler? ist doch nur pankreassekret o.ä. drin.

22.03.2004, 17:50
Das IST eine Zyste. Ein Karzinom wäre nie so glatt begrenzt, und ein Pankreas-Ca schon gar nicht. Außerdem gab es die Frage so ähnlich schon mal, aber mit anderem Bild. Das ist definitiv kein Karzinom. Kompression und Stauung findet auch durch eine Zyste statt, aber ein Karzinom würde den Gang arrodieren und zum Gangabbruch führen. "double duct sign"

22.03.2004, 18:07
Ich denke auch es ist eine Zyste, aber ist das "duble-duct" sign nicht auf den ductus wirsingii im Pankreas gemünzt. Und der wäre ja auf der Abbildung gar nicht dargestellt.

22.03.2004, 18:17
mirizzi?

Medianus
22.03.2004, 18:21
Ääääh, <Pschyrembel> Symptomenkomplex aus Choledocholithiasis und einer durch einen Zystikusstein ausgelösten, auf den D. choledochus übergreifenden Entzündung mit anschließender narbiger Stenosierung in Verbindung mit rezidivierenden cholangitischen Schüben </Pschyrembel>

temp
22.03.2004, 20:05
:-dagegen

Also ich bin für Mirrizzi-Syndrom. Wurde ja auch in früheren Examina lange genug angekündigt.

Mirizzi Syndrom: Stenose des Ductus hepaticus communis (v.a. durch Zystikusstein) mit Cholezystitis als Leitsymptom sowie Gallenblasendystonie, Gallerückstau, rezidivierender Cholangitis (evtl. mit Leberzirrhose).

Spricht ja nix dagegen, oder ?

Noch jemand meiner Meinung ?

22.03.2004, 20:12
Naja, es ist ja keine Stenose, das ganze ist ja durchgängig - ich versteh auch Eure Sicherheit in SAchen Zysten net. Ja das Teil ist ein wenig rund.. das ist der Pankreaskopf aber auch. Nur aufgrund der Konvexität von einer Zyste auszugehen (keinerlei informationen, auch röntgenologisch null Randzeichen oder sonstwas) find ich sehr mutig...

Bin nach wie vor für KKopfkarzinom - wenn man sich die linke seite des Ganges ansieht sieht man ja auch dass er nicht regelmässig ist