PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie legt man Einspruch ein beim IMPP?



halbrum
22.03.2004, 18:11
Also ich hab Bock mal nach Mainz zu schreiben...fühle mich teilweise nämlich etwas vera... von dieser Anstalt des öffentlichen Rechts.

Wie funktioniert denn das? Das Gschreibslzeugs übernehm ich dann schon selbst...

DoktorW
22.03.2004, 18:14
so weit ich weiß, reicht ein formloser Brief, dennoch freundlich gehalten ;-), indem Du erklärst, warum eine Frage so nicht lösbar ist. Am besten mit Literaturangaben!

gruß
W, der das auch noch nie gemacht hat :-))

halbrum
22.03.2004, 18:46
und gibt es da irgendwelche Fristen einzuhalten? Bestimmt...is doch immer so bei "Anstalten"...

Medianus
22.03.2004, 18:49
Eine Woche, meine ich. Steht aber auch in diesem netten Heftchen, das die uns mit der Ladung zur schriftlichen mitgeschickt haben. Find ich nur gerade nich'...

turinep
22.03.2004, 18:53
genau! eine Woche

22.03.2004, 20:12
Hab ich das richtig verstanden? Ich kann nur innerhalb einer Woche beim IMPP Einspruch erheben? Das heißt also, wenn das IMPP eine andere Antwort als Medilearn als richtig bewertet, dann kann da niemand etwas gegen sagen, weil wir die offiziellen Lösungen ja erst später bekommen.

Kann so etwas erlaubt sein???

Da hat das IMPP ja völlig freie Hand!!!

22.03.2004, 20:55
Original geschrieben von Unregistered



Da hat das IMPP ja völlig freie Hand!!!


....ist ja wohl nichts Neues !!!!!!!!!

Das fing im Physikum an und hat jetzt endlich ein ENDE !

Denn eins steht ab morgen mittag fest:


NIE WIEDER KREUZEN !!!!!!!!!!!