PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zweiwöchige Famulatur



Faust601
24.03.2004, 19:01
Hallo zusammen,

ich poste meine Frage mal in dieses Forum, weil die Stex-Foren ja gerade in Examensfragen ersaufen. :-))

Ich hab an Pfingsten ein bisschen Zeit zur Verfügung und überlege mir da gerade, ob ich da nicht eine Famulatur machen will.

Was habt ihr denn für Erfahrungen mit zweiwöchigen Famulaturen gemacht?

Lohnt sich das?

Oder ist es womöglich so, dass man genau dann schon wieder aufhört, wenn man gerade mal richtig drin ist?

Bin für jede Meinung dankbar.

Liebe Grüße, Faust

Xela
24.03.2004, 19:37
zweiwöchige famulaturen sind optimal für kleine fächer! du bist in kurzer zeit eingearbeitet, weil das spektrum einfach nicht so gross ist, darfst schnell eigene patienten betreuen und das ganze ist vorbei bevor du keine lust mehr hast. ich hab jetzt 2 wochen augenklinik hinter mir und es war wirklich gut.

für fächer wie innere oder so gilt das aber sicher nicht, es sei denn du machst was ganz spezielles (z.b. 2wochen kardio-intensiv).

denk aber dran, dass die LPAs 2wöchige famulaturen nicht so gern sehen! in nrw darf man nur 2mal 2wochen machen!

xela

test
24.03.2004, 23:39
Du musst außerdem aufpassen ob Pfingsten wirklich offiziell als vorlesungsfreie Zeit gilt. Denn nur Famulaturen in der vorlesungsfreien Zeit gelten (abgesehen von Urlaubssemestern).

Lava
25.03.2004, 14:30
Man kann doch auch Famulaturen machen, auch wenn sie nicht anerkannt werden. In BaWü darf man ja eh nur 5 Teile maximal machen, so dass 2 Wochen da sowieso ungünstig sind... Aber das muss einen ja nicht hindern, was zu tun! ;- ) Ich hab mir überlegt, evtl. auch mal für 2 Wochen ne Famu in nem Fach zu machen, dass mich zwar interessiert aber vielleicht sooo spannend ist oder wo man nicht so viel machen kann. Radio schwebt mir da vor.... Da reichen vielleicht 2 Wochen zum reinschnuppern.
Wie schon erwähnt wurde sind sonst 2 Wochen etwas wenig. In der Chirurgie beispielsweise hats einige Zeit gedauert bis ich mal selbst was machen durfte. Das Vertrauen (in dich selber und der Ärzte in dich) wächst halt erst mit der Zeit.

Faust601
25.03.2004, 14:59
Danke erst mal für alle Antworten bis jetzt.

Das mit der Aufteilung der Famulatur hab ich mir schon überlegt, dass es hinhaut, das mit den Ferien klappt auch (wir in HD haben gar keine klassischen Semesterferien mehr, sondern mehr kleinere Ferien, die das LPA auch anerkennt).

Und ich habe auch sowieso von Anfang an ein kleines Fach im Auge gehabt (Sportmedizin).

Ich denke also mal, ich werde einfach mal sehen, ob ich den Platz kriege. Und dann hoffe ich nur noch, dass die Famulatur auch interessant wird.

Pünktchen
25.03.2004, 15:38
Original geschrieben von Faust601
Und ich habe auch sowieso von Anfang an ein kleines Fach im Auge gehabt (Sportmedizin).


ich finde so klein ist das Fach nun auch wieder nicht, daß man ihm nur 2 Wochen gönnt ....aber da fällt mir ein, daß ich doch immer noch nen Buch suche zum Thema Sportverletzungen :-)