PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was macht man im Pflegepraktikum?



Seiten : [1] 2

camden
30.03.2004, 14:22
Hallöchen, :-)

bezüglich meines Praktikums hab' ich Zusagen aus
Österreich bekommen.Die wollen jetzt wissen,welche
Inhalte dieses haben muss.

Beschreibt doch mal ein wenig den Alltag des
Pflegepraktikanten,damit ich mir ein Bild machen kann.


1000 Dank love camden :-love :-love :-love

Sidewinder
30.03.2004, 15:04
Tja...es gitb ja schon eine Menge Threads zu dem Thema, aber generell kann man sagen, dass du als Pflegepraktikant Mädchen für alles bist, das geht von Tätigkeiten wie Betten machen, Essen austeilen, Wäschesäcke leeren, unreine Arbeitsräume sauber machen, Bettpfannen leeren hin zu Tätigkeiten wie Infusionen vorbereiten und anlegen, Braunülen ziehen, auch mal Fäden oder ZVK ziehen oder Spritzen geben, bis hin zu Sachen wie bei einer OP Zuschauen oder mal Blut nehmen oder einen Ultraschall machen, wenn du Glück hast...
Auch Lauf und Besorgdienste kommen nicht zu kurz und auch das obligatorische "Geschirrspülmaschine ausräumen" ist sicher mit von der Partie!

Was ich damit sagen will: das Spektrum ist weit gefächert und es hängt letztendlich auch von der Station und dem Personal mit dem du Dienst hast ab, was du machen darfst. Du solltest bloß immer im Auge behalten, dass es eben ein PFLEGEPRAKTIKUM ist, was du da machst, folglich wird (und sollte) wohl auch eher die Krankenpflege im Vordergrund stehen und du wirst auch viele Tätigkeiten machen müssen, die eher "unangenehm" sind, aber das gehört eben dazu und wenn man ein bißchen Glück hat, dann kann man auch eine ganze Menge Erfahrung mitnehmen, auch im Umgang mit Patienten!

Alles halb so wild! ;-)

Dongeilo
30.03.2004, 15:26
Also bin in der letzten Woche meines Pflegepraktikums. Muss sagen, dass ich echt Glück mit meiner Station ( Chirugie ) hatte. Meine Aufgaben sehen in etwa wie folgt aus;
Betten machen / putzen
Eis / Getränke verteilen
Essen austeilen
Hilfe beim Waschen der Patienten/ Toilettengang
Hilfe beim Verbandswechsel bzw. Redonziehen
Mitlaufen bei der Visite
Wäsche verteilen
Kopieren gehen
Botengänge
Hilfe bei der Krankengymnastik
Zuschauen im OP ( TEP-OP und Arthros )
und noch viele kleine andere Sachen, man ist halt Mädel für alles.
Besonders in nem kleinen Krankenhaus.

Alles in allem hats mir Spass gemacht, kommt aber wohl auch sehr stark auf das Team an, in dem man arbeitet.
Dir viel Spass

Gruß Dongeilo
:-top

test
30.03.2004, 18:22
Zeit tot schlagen :-))

Dr. Pschy
30.03.2004, 19:14
sidewinder:

Hast du als Praktikant ne Sono gemacht?

Bzw. wo hast du dein Pflegepraktikum eigentlich abgeleistet?

sunny03
31.03.2004, 15:24
sowie Blutzucker messen, Patienten lagern, Uriculte fertigmachen, Regale einräumen, Pat. zu Untersuchungen begleiten, Aufnahmebögen ausfüllen, Katheder leeren, Wäsche falten, Vitalzeichen überprüfen, Komödchen putzen etc.
Wenn du Glück hast und dich vernünftig anstellst, lassen sie dich bestimmt auch bei der ein oder anderen Untersuchung zusehen.

Egal welche Arbeiten du machen musst, alles ist halb so wild, wenn du ein nettes Team um dich hast :-top

Doktor_No
31.03.2004, 15:41
schwestern poppen! :-D

Sidewinder
31.03.2004, 16:34
Hab ich da irgendwo was verpasst?
:-))

Dongeilo
31.03.2004, 16:43
@ Doctor No

von dem Punkt hat mir die PDL aber nichts erzählt. Mist und jetzt hab ich nur noch ne Woche da, *aufdieuhrguck* ich muss weg !!!



:-))

Doktor_No
01.04.2004, 14:55
@dongeilo:

bleib entspannt-famulaturen darfste doch auch noch machen, die gelegenheiten werden immer mehr... :-D

4gewinnt
01.04.2004, 16:50
Regel Nr. 1: Verbocks dir net mit den Schwestern!!!!!! Auch wenn du mal echt bock hättest einer mal ordentlich deine Meinung zu sagen!
Denn wenn dus dir verbockt hast, dann kanns echt EXTREM ungemütlich werden...

Ach ja und Wenn es heißt: "Zimmer 10 ist fertig auf dem Klo", dann wird von dir erwartet dass du gleich aufspringst und dem Patienten vom Klo hilfst! Des bringt viele Sympathiepunkte! Da haben se bei mir extrem drauf geachtet, ob ich sitzen bleib, oder aufsteh... Da mir niemand was gesagt hatte, bin ich halt sitzengeblieben :-)

Kleiner Tipp noch: In kleinen Krankenhäusern ist die Atmosphöre erfahrungsgemaß besser als in großen Krankenhäusern in der Stadt...

Grüßle
4gewinnt

Melon_Man
01.04.2004, 17:25
Original geschrieben von 4gewinnt


Kleiner Tipp noch: In kleinen Krankenhäusern ist die Atmosphöre erfahrungsgemaß besser als in großen Krankenhäusern in der Stadt...



Ist auch nicht immer so, bei mir wars genau umgekehrt

test
01.04.2004, 17:28
Original geschrieben von Melon_Man


Ist auch nicht immer so, bei mir wars genau umgekehrt

genau kann immer anders sein. Also mein Tip umhören bei höheren Semestern und Bekannten usw.. Ich hab gute Erfahrungen in ner kleinen Orthoklinik gemacht und schlechte in nem städtischen auf innere und neuro. Also am besten Bekannte fragen ;-)

ClooneyGeorge
01.04.2004, 21:22
Also als Mann kann man sich wesentlich mehr bei den Schwestern erlauben als die weiblichen Praktikanten..."meine" Schwestern sind größtenteils echt cool, aber es gab schon einen großen Unterschied wie man mich behandelt bzw. sie behandelt und wer was alles machen darf.
Meine "Kollegin" war schon eine Woche länger dabei und hatte selbst jetzt am Ende nicht soviele "Aufgabenbereiche" (die über die Standards hinausgehen) wie ich, wobei ich auch erwähnen muss das ich mich nie vor dem "Arsch abwischen" gedrückt habe und auch stets gedrängt habe mich dies oder jenes probieren zu lassen, mich auch sehr gut mit der Oberärztin und insbesondere der Assistensärztin verstehe (ohne Schleimerbonus), die mir doch so einiges an Kompetenzen zugestehen. (wenn auch beim Blutabnehmen noch ein Pj´ler dabei sein muss)
Allerdings verstehe ich mich auch nicht mit allen Schwestern gut, um genau zu sein mit zwei Mädels (Abiturienten in meinem Alter die irgendwie das GEfühl haben ich würd´ den Mediziner raushängen lassen) sowie der "Diva" (50 jährige die gerne Oberschwester wäre es aber nicht ist)

Wie gesagt, ansonsten hat man als Mann einen fetten Bonus bei den Mädels, und es gibt verdammt hübsche Schwestern.... :-love

Achja, kann jetzt nur von einem kleinen Haus berichten...ist natürlich wirklich eine gute Idee bei Kommilitonen etc. nachzuhören wie die einzelnen Stationen denn so sind, allerdings gibt es auch über meine Station "Meinungen" die ich nicht bestätigen kann....doch wie gesagt, "Männerbonus", so doof es klingen mag... :-top

derAnda
01.04.2004, 22:00
Original geschrieben von 4gewinnt


Ach ja und Wenn es heißt: "Zimmer 10 ist fertig auf dem Klo", dann wird von dir erwartet dass du gleich aufspringst und dem Patienten vom Klo hilfst! Des bringt viele Sympathiepunkte! Da haben se bei mir extrem drauf geachtet, ob ich sitzen bleib, oder aufsteh... Da mir niemand was gesagt hatte, bin ich halt sitzengeblieben :-)



Gut, vom Klo aufhelfen geht ja noch. Könnte schlimmer sein (ist mir mal passiert):
"Die Frau auf 07 hatte Stuhlgang. Schaust du da mal ?"
-"Klar, mach ich. Moooment. Die saß doch auf nem normalen Pflegestuhl ?!"

Mann, Mann. Der Stuhl stand erst mal für 10 Minuten unter der laufenden Dusche. :-D

Beim PP lernt man aber auch auch die kleinen Dinge zu schätzen: Braunülen oder Redon ziehen - geil ! :-)

Turtle
02.04.2004, 16:28
Ja, wenn Braunülen ziehen (was ja wirklich nicht so schwer ist) und BZ-Messung zum Highlight werden...dann macht man gerade PP. :-))
Was den Männerbonus angeht - sooo ganz falsch ist das, meiner Erfahrung nach, nicht. ;-)

ceres
02.04.2004, 16:34
Also "unser" Mann (Zivi) hatte nen ganz schlechten stand...

Heinrich Lohse
02.04.2004, 18:05
Diese herrischen Schwestern sind wirklich das schlimmste am Zivildienst, es gibt da aber auch ein Paar Drachen :-(( :-dagegen .

Ich heirate keine Krankenschwester. Wer kam eigentlich auf die Idee, das die so erotisch sind? :-)) :-))

Sikandra Samode
02.04.2004, 18:53
Original geschrieben von Heinrich Lohse
Ich heirate keine Krankenschwester. Wer kam eigentlich auf die Idee, das die so erotisch sind? :-)) :-))

nicht erotisch, aber hin und wieder ganz süß... :-love

gruß
siky

derAnda
02.04.2004, 20:18
Original geschrieben von Turtle

Was den Männerbonus angeht - sooo ganz falsch ist das, meiner Erfahrung nach, nicht. ;-)

Ja, ja. Vor allem bei Patientinnen über 65. :-D