PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RA-Prüfung



Hexe
18.04.2004, 15:25
Hi Leute!
Übermorgen beginnt meine Prüfung zum Ra und wollte mich mal erkundigen, wie es bei euch so war. Bei uns in der Schule wird total Stress gemacht, aber ich kann mir einfach nicht vorstelllen, dass es SO schlimm wird... der RS war ja auch absolut lau...
Liebe Grüße, die Hexe

Dr. Pschy
18.04.2004, 20:53
Lass es mich wissen wie es war, ich bin Anfang September dran...

Gersig
19.04.2004, 10:58
Moin!

Also ich drücke euch die Daumen :-top
Keine Angst, die können auch nur mit Wasser kochen. Bei meier RA-Prüfung dachte ich anfangs auch, die Welt geht unter. Bin zum Schluß aber lachend rausgegangen!

Kim
19.04.2004, 22:41
Hallo Hexe!

Also Stress machen die Lehrer, Profs, egal wer ja eigentlich vor jeder Prüfung. Daher würde ich mir dabei nicht allzu viel denken. Die Prüfungen sind ja nicht an jeder Schule gleich, deswegen ist es schwer zu sagen wies bei euch so wird. Unsere Theorieprüfung hatte schon ein paar knackige Fragen dabei, aber deswegen wäre man bestimmt nicht durchgefallen.
Insgesamt habens bei uns damals drei nicht geschafft. Aber die waren auch wirklich schlecht und auch nicht so richtig motiviert.
Mach dir mal keine allzu großen Sorgen. So lang dir in der praktischen Prüfung kein wirklich gravierender Fehler unterläuft, kann dir nicht viel passieren.

Viel Glück!!

Kim

letalis
20.04.2004, 14:16
Ja, das mit dem Stress war bei mir damals (2002) auch so. Ich war in Ronnenberg (Hannover) und so richtig versieben konnte man es eigentlich nur im praktischen Teil.

Da du jetzt wohl gerade in der Prüfung bist drück ich dir die Daumen!

Sani
20.04.2004, 15:04
die RA-Prüfung ist schon zu schaffen... aber in meiner Klasse hatten wir einige Wiederholer vom Kurs vor uns dabei, von denen die Hälfte wieder durchgefallen ist. (Eine hatte sogar dasselbe Fallbeispiel und dieselben Assistenzmassnahmen)

Rugger
20.04.2004, 15:27
Original geschrieben von Sani
...von denen die Hälfte wieder durchgefallen ist. (Eine hatte sogar dasselbe Fallbeispiel und dieselben Assistenzmassnahmen) Dann hat man es wohl auch verdient, durchzufallen (und sollte meines Erachtens auch nicht wieder im RD auftauchen...) :-dagegen

R.

Sani
20.04.2004, 15:29
bei denen war das auch keine Überraschung ... *schulterzuck* ...

Ich hatte auch mehr Bammel vor der praktischen als vor der schriftlichen und mündlichen Prüfung.

Ich überlege nur noch, ob ich im Herbst meinen Lehrrettungsassistenten machen soll.

Hexe
24.04.2004, 08:51
Huhu!
Also, die schriftliche Prüfung habe ich nun schon hinter mir und sie war wirklich ein Spaziergang! "Welche großen Gefäße münden in den rechten Vorhof des Herzens ein?" ...uiuiui! ;-)
Am Montag ist die Praktische und das einzige, was mir wirklich Sorgen macht ist meine relativ schwache Mega Code-Partnerin. In unserer Schule wird einen auf sozial gemacht, also bekommen schwache Leute als Hilfe etwas stärkere zugeteilt. So ein Sch***! Vorgestern bei der Generalprobe hat sie es mal wieder geschafft mir einen Tubus mit halbgeblocktem Cuff anzureichen... supi, oder? Und wieder mal ein Intubations-Fehlversuch der auf die Rechnung des Brustmanns geht! :-(
Aber irgendwie wird das schon passen... hoffe ich!

Lehrrettungsassistent wäre auch noch so eine Option... mal sehen, ob sich das irgendwann mit Bundeswehr und Studium vereinbaren lässt...

Liebe Grüße,
die Hexe

Dr. Pschy
24.04.2004, 11:44
Also schriftlich und muendlich mach ich mir bei nem Durchschnitt von 1,33 auch keinen Kopf. Allerdings gehts mir praktisch so wie dir, mein Teampartner ist auch hier von den Noten her schlechter als ich, wobei das zu schaffen ist denk ich doch mal ;-)

Zum halbgeblockten Cuff:

In "unserem" MegaCode-Algorithmus (und der ist eigentlich nach internationalem Standard haette ich gedacht) richtet Helfer 1 am Kopf die Intubation selbst her, waehrend Helfer 2 15x drueckt, und ist somit auch selbst fuer die Intubation verantwortlich. Das hat auch Sinn, denn die Zeit waehrend 15x druecken ist ungleich laenger als die waehrend des 2x beatmen (wo dann Helfer 2 herrichtet?)

Und selbst wenn Helfer 2 anreicht, ist man als RA nicht eh verpflichtet das Zeug zu kontrollieren bevor man im Hals rumstochert? Die Blockerspritze wird ja eh am Tubus haengen, und ein kurzer Blick auf den Cuff wuerde Klarheit schaffen. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist imho besser ;-)

Rugger
24.04.2004, 16:52
Nur zur Info:
das Thema "MegaCode" habe ich herausgelöst und in die Fachsimpelei verschoben. Bitte postet Beiträge zu dem Thema nur noch dort (MegaCode bei Rea / Position & Aufgaben der Helfer? (http://www.medi-foren.de/showthread.php?s=&postid=92670#post92670)).
Danke! :-top

Rugger

christo
24.04.2004, 18:15
Hi Hexe,
viel Glück erstmal noch.
Die Prüfung packst du locker. Hatte auch eine "relativ" schwache Teampartnerin, mit ein wenig Führung habens wir beide zu ner glatten eins gebracht.
Vom Bund was neues?

Gruß
Christoph

Hexe
30.04.2004, 12:04
Geschafft!!!

Juchuuu, habe eben ausgesprochen erfolgreich meine mündliche Prüfung hinter mich gebracht! Es war schlicht und ergreifend genial! Abdominaltrauma, Anatomie und Physiologie des Herzens, Führungsvorgang und "Was passiert, wenn der RA die Kussmaulsche Atmung eines Patienten mit ketoacetotischem Coma diabeticum mit einer Hyperventilation verwechselt und diese entsprechend behandelt" ... total lustig und ausreden durfte ich auch mal wieder nicht! :-love :-love :-love

Juchuuu! :-winky

@christo
Vom Bund gibt's nichts Neues. Das wird wohl auch noch bis mindestens Juli/August dauern, bis ich nach Köln zur OPZ eingeladen werde. Aber egal, in der Zeit kann ich mich noch richtig fit machen. Das mit den fünfzig Liegestütz klappt inzwischen, jetzt muss ich nur noch schneller werden! :-)
Was gibt's denn bei dir Neues aus der Rettung? Habe heute Nachtschicht und bin nicht wirklich motiviert, würde natürlich viel lieber feiern... naja, ich bin halt jung und brauche das Geld! ;-)

Liebe Grüße, die Hexe

futDr
17.05.2004, 21:07
Ich habe nächste Woche meine Prüfungswoche für den RS, und ich hab Panik, aber volles Rohr!!! Ich hab wenig bis gar nicht gelernt... im theoretischen Block war ich ganz gut, aber trotzdem hab ich eche MEGASCHISS!!! so ein Scheiß...

harlekyn
18.05.2004, 00:28
Ich würde sagen,. dass es von Schule zu Schule unterschiedlich schwer ist. Allerdings ist die Prüfung auf jedenfall zu schaffen. DAs sieht man ja wohl allein schon an dem RD-Personal. Dementsprechend sind auch die Rufe (stimmt das so?) der Schulen. Eine in meiner Nähe soll super leciht sein, da man nur das Geld bezahlen udn da sein muss, die zweite ist Mega schwer weil es dort oft nach Wohlgefallen. Außerdem herrscht bei der Ausblidung zwar ein recht hohes Niveau aber auch totales Chaos bei der Lehrmeinung. Es ist echt zum heulen...

Aber was soll man sagen. Ich denk dem Laien bringt man die Situation im RD ab besten so näher: Bei Polizei und Feuerwehr hat man einen Tagelangen Auswahlmaraton, aber Ra darf alles und jeder werden. Also nur etwas Geld, richtiges Geschick (Glück)bei der Wahl der Schule und Schwubs die Wubs bekommt man eine rote Jacke, ein Blaulicht und spielt an Leuten rum, bei denen es um Leben und Tod geht. Schon etwas arm...
:-dagegen

Alber zurück zum Thema. Mit etwas logischem Menschenverstand und ein bißchen Basiswissen ist der RS auf jedenfall zu packen. Ähnlich das Spielchen beim RA...

...und immer dran denken: am ende siot es doch ne Rea...!

:-meinung ...meine Erkenntise nach 3 Jahren in dem Verein... :-meinung

futDr
18.05.2004, 22:23
man muss ja während dieser ausbildung noch einige einsatzprotokolle schreiben... wie schreibe ich so etwas am besten hat jemand vielleicht ein beispielprotokoll????

Hexe
20.05.2004, 11:12
Also, diese Einsatzberichte werden von jeder Schule anders gefordert. Von uns wollten sie nur Stichworte, haben aber z.B. sehr viel Wert darauf gelegt, dass drin stand wieviel von welchem Medikament gegeben wurde. Und bei meinem ersten Polytrauma war das doch etwas chaotisch! Riesige Narkose, etwas für den Blutdruck, zig Infusionen und dann auch noch Supra weil der sich überlegte, er könnte doch mal eine Asystolie bekommen... naja, da wächst man rein.
Eine Freundin von einer anderen Schule wiederum musste einen Text richtig ausformulieren und wehe wenn nicht!

:-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-)

Dr. Pschy
20.05.2004, 11:43
Wir muessen unsere Einsatzberichte auch vollstaendig ausformulieren und moeglichst detailgenau darstellen. Allerdings ist die Richtlinie hier ca. 1 DIN A4-Seite, das geht grad noch :-)

Hexe
21.05.2004, 17:48
Ich stelle grade mal wieder fest, dass unsere Schule total lau war. Ok, dafür weiß ich eine Menge über technische Rettung und die Feuerwehr, aber was bringts? :-(
Na, egal, bis jetzt war ich noch jeder Situation gewachsen, auch wenn Presswehen bei Beckenendlage ohne NA und mit RH-Kollege nicht so richtig Spaß machen (aber ob sie mit NA lustiger sind?)... ;-)
Himmel Herr, ich will mal eine ganz NORMALE Schicht haben! Im Moment fühle ich mich total vera***! :-peng

Dr. Pschy
21.05.2004, 18:59
Wo arbeitest denn, Hexe?

Hab jetzt 3 Wochen frei und darf den Sommer in der Klinik verbringen. Unmittelbar danach dann das Stex... Irgendwie hirnrissig in Bezug auf die Praxis, aber mei :-)