PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Fragen-Stell/Mut-Mach Thread



Seiten : 1 [2] 3

ReAk~LiZarD
08.05.2004, 13:30
yo danke für die infos :-)

Th0r
11.05.2004, 13:20
Tja das mit dem kanppen vorbeischrammen am NC ist schon eine traurige Sache aber jedes System hat immer Lücken und Nachteile nur muss man sich bemühen es so hinzukriegen, dass sie am kleinsten sind.

Tut mir Leid, wenn man um 0,1 oder 0,2 am NC liegt aber damit hat man immer noch gute Chancen einen im nächstem Semester zu bekommen, da er ja auch nicht eingefrohren ist. Bei 0,1-0,3 ist es ärgerlich aber irgendwo liegt leider die Grenze. Das ist in allen Studiengängen so nur muss man in einigen anderen nicht so lange warten. :-(( :-sleppy

harlekyn
14.05.2004, 11:01
Mal zurück zu dem Thema "Lügen bei der Bewerbung". Eigentlich dürfte es ja keinen stören. Mal angenommen man studiert einfach Informatik an ner Uni und bewirbt sich weiter. wird man genommen wechselt man einfach zu Medizin. Solange man kein BaFög genommen hat, weis niemand außer der Uni das man studiert hat. ok..vielleicht noch die Krankenversicherung. Aber der ist das doch egal was man studiert. Und die Uni selsbt darf wegen dem Datenschutz einfach so nix rausrücken! Hmm...das perfekte Verbrechen... :-love

mb21
14.05.2004, 20:50
@ harlekyn: cooles profile-symbol!

Hellequin
14.05.2004, 23:41
Original geschrieben von harlekyn
Hmm...das perfekte Verbrechen... :-love Perfekte Verbrechen sind die ohne Motiv! :-)) Wo erst gar niemand auf die Idee kommt dich zu verdächtigen. ;-)

harlekyn
18.05.2004, 00:01
Hmmm...ich bin fast 23...hab keien Ausbildung..keinen Job...hänge im RD rum und warte seit ewigkeiten auf nen Studienplatz....hmmm...sieht da jemand ein Motiv? :-???

Th0r
18.05.2004, 13:57
@ harlekyn

Da bist du aber nicht einzigste. Was meinst du wieviele da draußen auch auf Medizin warten und nicht hier registriert sind. Würde sagen 99,9%. :-((

Irgendwann erreichen auch wir unser Ziel. Notfalls muss man erstmal woanders arbeiten. Aber die Chance bekommen wir noch!

-> Der Weg ist das Ziel :-D

harlekyn
18.05.2004, 16:48
Hmm...dann gibts ja wenigstens ne Menge anderer Tatverdächtiger. :-D
Aber mal im Ernst, ich glaub ich würde es machen...

Luccas
20.05.2004, 23:07
Unglaublich, auf was für abstruse Ideen manche Leute kommen. Wie wäre es mal damit, irgendwann zu akzeptieren, dass es mit einem Medizinstudium nichts mehr wird? Wenn man mit 23 "beim Rettungsdienst herumhängt", dann sollte man ja eigentlich 5 Jahre nach dem Abitur wohl auch langsam mal fertiger Rettungsassistent sein. Und in diesem Beruf wird man doch wohl einen Arbeitsplatz finden können. Es kann eben nicht jeder Medizin studieren, der es will.

ceres
21.05.2004, 09:06
@luccas

Hast du mal das topic gelesen.
Das impliziert im Prinzip schon, dass hier nicht immer alles total realistisch ist. Hier geht es darum nicht irgendwann total depressiv durch die Gegend zu stapfen...sondern vielleicht mal ne Aufmunterung zu kriegen und vielleicht mal ne Frage zu stellen für die man in anderen Threads gleich geköpft werden würde, weil sie so naiv ist, dass das jede Antwort überflüssig macht.
Ich meine klar hast du recht, dass man sich auch in anderen Bereichen als erst im erträumten Medizinstudium anstrengen muss/sollte, aber du solltest mal bedenken, dass nicht alle Warter ein sauschlechtes ABi haben und damit ihren Wunsch zu studieren begraben können.
Ich denke bei vielen war es verlorenes Glücksspiel...

hallohaldol
21.05.2004, 15:39
Original geschrieben von Luccas
Es kann eben nicht jeder Medizin studieren, der es will.
:-??? stimmt ja gar nicht,jeder kriegt einen platz wenn er/sie nur lang genug gewartet hat

Ghost Dog
06.06.2004, 08:54
Hallo!

Ihr werdet mir sicherlich weiterhelfen können....

Also, ich bin bis jetzt immer davon ausgegangen, dass man Wartesemster nur "sammeln" kann, wenn man in dieser Zeit nichts studiert.
Sobald man aber was studiert, gehen die Wartesemster, die man bis jetzt gesammelt hat, verloren, man fängt also wieder bei null an, wenn man sich wieder für Medizin o.ä. bei der ZVS bewirbt.

Jetzt habe ich aber in einem anderen Thread gelesen ('ZVS-Bewerbung zum Winter 04/05'), dass man doch etwas anders studieren kann ohne Wartesemester zu verlieren (oder man zumindest nicht bei null anfängt?)

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen (bin nämlich ein wenig verwirrt... :-blush)

Viele Grüße

test
06.06.2004, 11:55
SAgen wir du hast 3 Jahre gewartet nach dem Abi also 6 Wartsemester gesammelt und studierst jetzt 2 Jahre Jura und hörst wieder auf, dann hast du immer noch 6 Wartesemester. Die WQuellenangabe findest du ja shcon im anderen Thread. Wie das aber ist wenn du schon mal einen Medizinplatz abgelehnt hast, ob es dann auf 0 Wartesemester zurückgeht weiß ich nich, wurde ja auch im anderen Thread geschrieben :-peng

Die Niere
06.06.2004, 12:16
Du kannst aber auch im Ausland studieren...diese Semester gelten dann bei der ZVS auch als Wartesemester.

gruesse, die niere

Ghost Dog
06.06.2004, 13:19
Hallo!

Mmhhh, dass mit dem Ausland war mir schon klar....

Darf ich jetzt also ein nicht von der ZVS vergebenes Fach studieren und sammle dabei einfach weiter WS?

Is ja komisch, ich hab immer gedacht, das würde nicht gehen....


Viele Grüße


Trotzdem danke für eure antworten :-top

test
06.06.2004, 13:21
Nein wenn du in DEUTSCHLAND studierst sammelst du keine neuen, ABER deine VORHER gesammelten Wartesemester verfallen auch nicht. also wenn du 3 Jahre wartest hast du 6 Wartesemester. Wenn du 3 Jahre wartest und dann 2 Jahre Jura studierst hast du insgesamt 5 Jahre nicht Medizin studiert aber auch 6 Wartesemester.

elGigolo
18.05.2010, 10:22
Hallo Leute,
ich bin ein absoluter Neuling und ihr seid irgendwie das aktivste Forum, das man finden kann. Ich habe mich kürzlich in die Ausbildung zum OTA verliebt und wollte mal fragen, was andere für Erfahrungen mit dem Auswahlverfahren haben. Bei mir ist Momentan eine Stelle ausgeschrieben. Weiß jemand, wie beliebt diese Ausbildung ist, was es in der Regel für Auswahlverfahren gibt und was man machen kann, um seine Chancen zu verbessern.
Ich mein, bis auf ein gutes Allgemeinwissen und großes Interesse bin ich medizinisch noch recht unbeleckt, aber das ist ein normaler Schlabgänger ja auch, oder?
Sollte man sich schon Grundwissen anlesen oder braucht man unbedingt Praktika um eine Chance zu haben? Und wie kommt man als Nichststudent an ein Praktikum heran?
Hoffe, mir kann jemand helfen (und ich habe den richtigen Thread gewählt).
Vielen Dank schonmal.

jenny-z
18.05.2010, 10:59
auf die frage, wie du an ein praktikum kommst auch als nichtstudent: einfach beim krankenhaus nachfragen bzw. bewerben. ich hab den einfach ne mail geschickt und im august kann ich 2 wochen dort praktikum machen. bin selbst auch noch keine studentin :)! viel glück!

Coxy-Baby
18.05.2010, 11:10
Hallo und Willkommen elGigolo,

der Fred den du so schön reanimiert hast ist ja doch schon etwas älter,
hier aber mal ein paar Links zu threads mit dem Thema OTA, vielleicht kann dir da jemand
helfen.

http://www.medi-learn.de/medizinstudium/foren/showthread.php?t=54519
http://www.medi-learn.de/medizinstudium/foren/showthread.php?t=29747
http://www.medi-learn.de/medizinstudium/foren/showthread.php?t=42697

Grüße und viel Spaß im Forum

myartofjoy
18.05.2010, 11:29
-----------