PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Joker



AcidWar
04.05.2004, 20:35
Hallo alle zusammen!

Wann denkt ihr, wann der Joker (Auswahlverfahren der Hochschulen) am Besten einzusetzen ist?
SS oder WS?
Beim ersten Antrag, beim zweiten, beim dritten...?

Hoffe jemand kann mich da beraten!

Schon mal danke an alle!!
BJörn

medstud03
04.05.2004, 23:25
Hi!

Also ich würd sagen, es ist egal, bei welchem Antrag du den Joker benutzt. Je früher, desto besser.

Und wenn deine Durchschnittsnote nicht allzu gut ist, würd ich ihn zum SS einsetzen. Und, was noch wichtiger ist, eine Uni mit Auswahlgespräch nehmen, falls es wirklich "schlecht" aussieht mit deiner Note.

AcidWar
05.05.2004, 17:12
Hi!
Danke für die Antwort!

Würde schon sagen, dass es schlecht mit meinem NC aussieht. BIn gerade erst mit Abi fertig.
Denke aber mal, besser als 2,7 wirds nicht.

Ist es nicht so, dass man sich beim Auswahlverfahren im ZVS Antrag automatisch bei allen Uni´s bewirbt?
Habe ich jetzt so verstanden.

Im SS gibt es doch nur sehr wenige Uni´s, laut ZVS, oder?

Danke :-top

medstud03
05.05.2004, 17:43
Also man bewirbt sich schon bei allen Unis, aber man nimmt nur bei dem Auswahlverfahren an einer Uni teil, meist die an erster Stelle genannte.

An deiner Stelle würd ich dann wirklich eine Uni an erster Stelle nennen, die nicht so beliebt ist und Auswahlgespräche macht, da kann man sich ja noch eher präsentieren.

Und ja, im SS gibts zwar nur sehr wenige Unis, aber der NC ist allgemein etwas niedriger.

Hoffe, ich konnte ein wenig helfen.

Heinrich Lohse
05.05.2004, 18:16
Original geschrieben von AcidWar
Hi!
Danke für die Antwort!

Würde schon sagen, dass es schlecht mit meinem NC aussieht. BIn gerade erst mit Abi fertig.
Denke aber mal, besser als 2,7 wirds nicht.

Ist es nicht so, dass man sich beim Auswahlverfahren im ZVS Antrag automatisch bei allen Uni´s bewirbt?
Habe ich jetzt so verstanden.

Im SS gibt es doch nur sehr wenige Uni´s, laut ZVS, oder?

Danke :-top

Ich möchte Deine Vorstellungen ja zerstören, aber mit 2.7 hast Du nichtmal den Hauch einer Chance am Auswahlverfahren der Hochschulen teilzunehmen. Da gibt es auch gewisse Abi-Schnitte die man vorweisen muss um in eine Vorauswahl zu kommen. Deiner gehört da leider nicht zu.
Mit 2.7 geht es nur über die Warteliste, und die ist lang.... :-lesen

evalein
09.05.2004, 14:57
also mit dem sogenannten "joker" hab ich mich ja auch schon n bissl mit beschäftigt...übrigens "nicht den hauch einer chance mit 2,7" is auch etwas übertrieben...da kommts aufs bundesland an...in berlin war die grenze z.b. bei 2,6!!

allerdings muß man wissen, dass nur ein drittel der leute, die in das auswahlverfahren der hochschulen überhaupt kommen, letztendlich auch genommen werden. da kommts dann je nach uni aufs auswahlgespräch oder eben wiederum aufn nc an.

meine frage ist: kommt man über wartesemester NUR in das ZVS auswahlverfahren oder kann man mit einem schlechteren nc über wartesemster AUCH in das hochschulauswahlverfahren gelangen??? wäre echt dankbar über antworten!!!!!!

zu beachten wäre noch, dass man wirklich nur EINMAL...ein EINZIGES MAL...diesen joker benutzen kann...das gilt natürlich nur, wenn der nc fürs auswahlverfahren wirklich gereicht hat!

Herschi
10.05.2004, 13:55
Da wir gerade mal beim Thema sind, dachte ich mir, werde ich auch mal meine Frage los...

Wie sieht das aus, wenn man eine Uni mit nem sehr hohen NC (i.e. Freiburg) an erste Stelle setzt, eine mit nicht so hohem an 2 (i.e. Düsseldorf) und dann Auswahlverfahren ankreuzt?? Kann einen das den Studienplatz kosten, bzw. kommt man auf jeden Fall zur zweitgenannten Uni wenn das NC-technisch hinhaut und gar nicht mehr ins Auswahlverfahren der ersten???

Verstehe das hierzu nämlich nicht wirklich im zvs info....

Danke im Voraus, Herschi

Heinrich Lohse
10.05.2004, 14:18
Einerseits, andererseits...ich habe schon gelesen, dass nach Nichterfüllung des Erstwunschen dann praktisch umverteilt wurde und es zur Zulassung reichte. Das ist aber nur zu einem sehr geringen Teil der Fall. Die Chance ist grösser, dass Du einen Ablehnungsbescheid bekommst und damit das Auswahlverfahren vergessen kannst. Ich würde immer die unbeliebte Uni als Erstwahl nehmen, damit hast Du dann nämlich das Sicherste, und das ist der Platz. :-top

barney
10.05.2004, 19:26
"also mit dem sogenannten "joker" hab ich mich ja auch schon n bissl mit beschäftigt...übrigens "nicht den hauch einer chance mit 2,7" is auch etwas übertrieben...da kommts aufs bundesland an...in berlin war die grenze z.b. bei 2,6!!"

Hast du denn dein Abi in Berlin gemacht?

Herschi
10.05.2004, 22:17
@Heinrich Lose

Erstmal danke für Deine Antwort. Für mich bedeutet das also, dass ich besser meine Hoffnungen auf Freiburg begrabe, um nicht ohne Studienplatz zu enden??

Gruß, Herschi

Heinrich Lohse
10.05.2004, 22:35
Ich weiss nicht genau was ich Dir da raten soll. Es ist Deine Entscheidung. Du musst eben sehen was Dir wichtig ist. Wenn es unbedingt Freiburg sein muss, dann mach es und wähle Freiburg. Wenn Es Dir um den sicheren Platz geht, dann wähle eine unbeliebtere Uni. Wie gesagt, ich habe schon gelesen, dass es so geklappt hat, wenn es für den Erstwunsch nicht reichte, aber ich denke es ist ungewiss. Welchen nc hast Du denn? Guck doch mal wie er nc für Freiburg ist. Wenn Du rankommst, dann würde ich es probieren. Wenn Du eh daneben liegst(oder auch nur knapp), dann würde ich es lassen.
Ansonsten denke ich aber auch, es ist nicht so schlimm wenn es dann für Freiburg nicht reicht. Wenn Dein nc so gut ist, dann versuch es in Freiburg, wenn es knapp ist und es nicht reicht, dann wartest Du eben ein Semester, das ist dann auch nicht so schlimm.

Herschi
11.05.2004, 11:26
@Heinrich Lohse

danke für Deine Hilfe!!
Ich habe mir nochmal die Werte auf der zvs-Seite angeschaut.
Bei Verteilung nach Noten steht in Freiburg 1,0, das könnte ich also knicken, ich denke zwar mal, dass es 1,3 oder mit Glück sogar 1,2 werden könnte, aber 1,0.... Jetzt hab' ich aber auch mal bei Düsseldorf geguckt bei der Tabelle nach Sozialkriterien und da reichte Kriterium 5, plus 3. Wunsch plus 2,0... und da ich Sozialkriterium 4 hätte, müsste das also als Zweitwunsch noch lange reichen.
Freiburg hätte ich also wirklich höchstens durchs Auswahlverfahren ne Chance, wobei der NC bei fast allen Unis unglaublich hochliegt bei der Verteilung nach Note. Wobei ich mich dann immernoch frage, ob man dann auf die Uni des Zweitwunsches kommt und gar nicht mehr am Auswahlverfahren teilnimmt...
Irgendwie ist mir das alles ein bisschen zu komplex....