PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wohnen in Hannover - hier entlang ...



Seiten : [1] 2

Christian
18.05.2004, 12:46
Hallo,

jede Stadt ist anders. Dies macht sich vor allem im Bezug auf das Wohnen bemerkbar. In diesem Thread sollen unter anderen folgende Infos gesammelt werden:

- Gibt es Wohnheime und wenn ja welche sind empfehlenswert?
- Welche Stadtteile oder Wohngebiete sind besonders beliebt bei Studenten?
- Für den Anfang: Wo kann man "unterkommen"? Gibt es eine Jugendherberge (vielleicht sogar mit URL)?
- Welche Empfehlung zur Wohnungssuche gibt es?
- Wo bekommt man Infos zu freien Wohnungen?

Wir sind gespannt!
Euer
Medi-Learn Team

paetel
31.08.2004, 20:32
bitte löschen

hi_jan
04.09.2004, 18:51
hey ich geh auch nach hannover zumindest laut zvs hab noch nix von der uni bekommen ;)

hätte aber wohl interesse an ner weg
bin 21 bzw in ein paar tagen und ein mann :-))

schreib mal wenn ihr noch leute "braucht"

sonnenfliegerin
05.09.2004, 12:15
ich wohne zwar nicht in hannover und studiere auch nicht ander mhh, dafür habe ich da abi gemacht. und kann mitreden ;)

linden ist immer ganz nett zum wohnen. da sind auch viele studenten und es ist viel los und billig. schick ist natürlich list oder so. in der nähe von der mhh ist der roderbruch. auch sehr billig, allerdings weiß ich nicht, ob ich da persönlich würde wohnen wollen....

euch allen viel glück bei der wohnungssuche...

a

paetel
05.09.2004, 12:39
Beitrag bitte löschen. weiß nicht wie das geht.

hi_jan
05.09.2004, 14:28
ich bin völlig aus dem häuschen darüber das ich meinen platz hab ;)

hab allerdings ne weite anreise bis nach hannover naja relativ weit und kann deshalb nich mal eben schnell vorbeischauen ;)

weiß ja nich so genau wo ihr herkommt aber ich hätte aufjedenfall große lust auf ne wg

wir könnten ja auf die immatrikulationsunterlagen mit den terminen warten und uns dann absprechen was hälst du davon ?

morgen muss ich den ganzen tag arbeiten und sachen wegen der krankenversicherung erledigen :)
also hab ich nich soooo die zeit zum telefonieren werd mich aber mal melden

hi_jan
05.09.2004, 14:34
wenn ich mich nich täusche müsst ihr ja 400km fahren oder ? wahnsinn dann fahrt ihr ja doch weiter als ich

Pünktchen
05.09.2004, 14:40
Folgender Hinweis zum Datenaustausch und Telefonnummern (http://www.medi-learn.de/medizinstudium/foren/showthread.php?t=14303) im Forum :-top

weezy
12.09.2006, 10:57
Hallo!

Vielleicht kann jemand von den Hannoveranern hier mal was zu den Studentenwohnheimen sagen?

Ich habe noch keinen Studienplatz und ich traue mich auch fast nicht mich überhaupt zu informieren, das könnte ja Unglück bringen ;-) :-oopss ...aber man muss ja nicht komplett bis zum 26.9. warten.

Hab schon ein bisschen im Internet gesucht, aber hätte gerne ein paar Erfahrungen ;-) Wie lebt es sich dort so?

Danke!

fabienne
13.09.2006, 23:32
also wohn jetzt seit zwei jahren im wohnheim karl-wiechert-alllee (aufm mhh-campus). ist zwar nichts luxuriöses aber es hat schon einige vorteile.

1. es sind nur zweier wgs (man teilt sich ein vorraum mit kochnische und n "dusch-klo" ;) )
2. morgens fällt man praktisch ausm bett in den hörsaal und wenn man mal ne unterschriftenliste vergessen hat kann man sie noch ganz schnell in ner puse holen gehen
3. u-bahn station direkt in der nähe (fährt am wochenende die ganze nacht durch):-))

allerdings ist es hier im sommer wahnsinnig heiss (möcht gar nicht erzählen wies diesen sommer war) und wenn man zur straße raus wohnt auch nicht gerade leise.
aber für den anfang denk ich mal ist die sache echt optimal vor allem wenn man sich erst in der stadt orientieren muss.
hab damals auch einfach bewerbung geschickt und dann beim studentenwerk angerufen (nur bewerbung schreiben bringt nichts!!!) ohne ne zulassung zu haben (danach waren die plätze auch weg...)

eatpigsbarf
14.09.2006, 09:00
Ich komme aus Hannover und habe (trotzdem) 4.5 Jahre lang im KaWi gewohnt. War lustige Zeit und es ist grad am Anfang prima, um Leute kennenzulernen. Und wie gesagt, der Vorteil, dass man so extrem nah dran wohnt, ist einfach nicht zu vernachlässigen. Man ist in 15 min. mit der Bahn in der Stadt, Bahn fährt eigentl. alle 10 min. Geht also alles...
Ja, heiss wird´s dort schon, grad wenn man auf der Seite wohnt, die der MHH zugewandt ist. Die andere (der Strasse zugewnadte Seite) geht nämlich nach Nordosten raus, da geht´s dann mit der Temperatur (wird also nicht heisser, als die Temp. im Schatten, was bgei mehr als 30 grad natürlich trotzdem echt heiss ist). Aber dafür ist es dort eben lauter, weil man direkt an der Karl-Wiechert-alle in Nähe zur Hauptausfahrt der MHH wohnt. Aber, ganz klar, kann aus eigener Erfahrung sagen, daß man sich an den Lärm echt gewöhnt (habe wie gesagt 4 Jahre zur Straße hin gewohnt).
Fazit: ich fand das Wohnhim prima und es gbt nichts besseres, als mal eben ganz spontan noch zu Freunden zu gehen, weil man Butter braucht oder einfach kurz zusammen noch labern oder Pizza essen will. Allein das und die regelmäßigen Parties mit seinen Freunden... Und man kriegt auch in das kleinste Zimmer bis zu 20 Leute rein!

weezy
14.09.2006, 14:52
Schonmal danke für die Antworten! Klingt ja ganz positiv!

Warum reicht so ein Wohnheimberwerbungsblatt nicht mehr aus und man muss anrufen?

Hawkeye
15.09.2006, 17:58
Muss man? Ich hab einen Platz und es reichte der ausgefüllte Antrag und die Immatrikulationsbescheinigung!

fabienne
16.09.2006, 18:29
also bei mir haben die sich nicht von sich aus gemeldet und als ich dann angerufen hab ich gleich nen platz bekommen...

rattazonk
28.09.2006, 22:37
Hey :-) ,

hier nochmal ein paar kleine tipps von mir für die wohnungssuche:
hab zwar selber schon seit august einen platz gehabt, aber erst im september mit dem wohnungssuchen begonnen und zum glück jetzt auch endlich was gefunden. man muss nämlich auch genung zeit und bequeme schuhe mitbringen um erfolgreich zu sein! ;-)

also ich hab mir unter folgenden adressen anzeigen ausgedruckt und immer schön besichtigungstermine ausgemacht, möglichst mehrere an einem tag, da ich auch 150 km bis nach hannover fahren muss und ja nicht für eine wohnung oder wg hinfahren kann.

also jetzt erstmal die adressen:

www.haz.de
www.studenten-wg.de
www.wg-gesucht.de
www.immonet.de
www.studentenwerk-hannover.de

waren eigentlich so die besten adressen für wgs oder 1-2-Zimmerwohnungen.
sonst kann man auch an der mhh bei den infobrettern gucken, da hängt auch immer was, die angebote sind nur meist schon älter.

so, und jetzt geb ich noch ma schnell meinen senf zu den einzelnen stadtteilen hannovers ab, die ich da so gesehen hab (auch wenn ich keine gebürtige hannoveranerin bin :-blush ;-) )
also insgesamt ist die stadt schön grün und grün ist ja immer gut.
kleefeld ist eine günstigere wohngegend und von der lage auch optimal, da die mhh zwischen kleefeld und großbuchholz liegt. es gibt da viele mehrfamilienhäuser und hochhäuser, also vom wohnen selber vielleicht nicht so schön und eher ruhig.
Oststadt ist näher am stadtkern, also belebter und dichter bebaut. die hatten da auch ganz viele schicke altbauhäuser mit so 3,50 m hohen wänden. dafür ist das wohnen da recht teuer.
südstadt war ähnlich wie oststadt, vielleicht etwas ruhiger und auch ganz schön. eine sichere wohngegend, wurde mir gesagt.
bemerode ist recht weit außerhalb und verdammt ruhig. keine studentenwohngegend, eher (nur mein persönlicher eindruck) eine rentner- und familienwohngegend. dafür billig.
das zooviertel ist ganz schön, etwas teurer, aber von der lage ziemlich gut. liegt zwischen dem stadtkern und der mhh an der eilenriede. da gibts viele jugendstilvillen und es ist etwas ruhiger, aber man ist in wenigen minuten im zentrum, am hauptbahnhof oder der mhh. da wohn ich jetzt nämlich :-top ! :-)

so, mehr kann ich auch jetzt nicht sagen, soviel hab ich von hannover ja auch nicht gesehen. hoffe aber, es hilft hier irgendwem bei der wohnungssuche! also noch viel erfolg und schön die augen offen halten!
:-winky

miez
11.12.2006, 19:40
Hi!

Ich komme aus Karlsruhe und suche für die CeBit 2007 vom 15.03.-21.03.07 eine Unterkunft in Hannover, da ich dort voraussichtlich arbeiten werde.

Das Zimmer/die Wohnung sollte möglichst nah am Messegelände sein. Ich bin Nichtraucher, feiere in fremden Wohnungen keine wilden Parties und man kann sich bei mir darauf verlasssen, dass ich die Wohnung hinterher sauber hinterlasse. Über den Preis für die Übernachtung werden wir uns sicher einig...

Falls jemand Interesse hat seine Wohnung/sein Zimmer zu vermieten schreibt mir doch einfach ne email: sarahlink@gmx.de

Hawkeye
11.12.2006, 19:46
Kommt immer auf den Preis an, den du bezahlen würdest! Messezimmer in Hannover sind immer sehr gesucht!

Wie viele Betten brauchst du?

miez
18.12.2006, 17:17
Ich brauche nur 1 Bett.

Hatte vor 2 Jahren schonmal ein Zimmer gemietet und der Preis war wirklich erschwinglich. Schreib mir doch mal was Du für eine Preisvorstellung pro Übernachtung hast!

Hammi
12.06.2007, 17:23
Hallihallo.

Ich hätte ein paar Fragen zur Bewerbung für einen Wohnheimplatz:

a) auf dem Formular im Internet steht, dass man eine Immatrikulationsbescheinigung braucht. Wann hat man denn im Schnitt diese Bescheinigung vor sich liegen ? ^^ (selten doofe frage, ich weiß, und seeehr hellseherisch, aber na ja ^^);
b) wie wahrscheinlich ist es denn, einen Platz zu bekommen ? Ich würde gerne eine kleine Wohnung (Einzelappartment, maximal eine 2-Zimmer-Wohnung) kriegen wollen ...^^;
c) welches Wohnheim in der Nähe der MHH ist denn Eurer Ansicht nach empfehlenswert ?

Danke für Eure Antworten.

eatpigsbarf
15.06.2007, 00:05
Hallihallo.

Ich hätte ein paar Fragen zur Bewerbung für einen Wohnheimplatz:

a) auf dem Formular im Internet steht, dass man eine Immatrikulationsbescheinigung braucht. Wann hat man denn im Schnitt diese Bescheinigung vor sich liegen ? ^^ (selten doofe frage, ich weiß, und seeehr hellseherisch, aber na ja ^^);
b) wie wahrscheinlich ist es denn, einen Platz zu bekommen ? Ich würde gerne eine kleine Wohnung (Einzelappartment, maximal eine 2-Zimmer-Wohnung) kriegen wollen ...^^;
c) welches Wohnheim in der Nähe der MHH ist denn Eurer Ansicht nach empfehlenswert ?

Danke für Eure Antworten.


Hammi,
die beiden nächsten Wohnheime an der MHH sind das Wohnheim in der Karl-Wiechert-Allee (gemeinhin KaWi genannt), das sich direkt auf dem Gelände der MHH befindet, und der Nobelring (ca. 5 Fußminuten vom Campus entfernt). Beide haben jeweils Vor- und Nachteile. Ich hab 4 Jahre im KaWi gewohnt, bin also "voreingenommen", kenne aber beide Wohnheime gut.
KaWi:
man wohnt in Dupletten (also immer zu zweit - es gibt ein paar Einzelzimmer, die sind aber meist nur nach Warteliste zu bekommen; es gibt auch ein paar Mehrzimmerwohnungen, die fast noch schwerer als die Einzelzimmer zu erhalten sind). Eine Duplette hat daher eine Küche (meist winzig, dient gleichzeitig als Eingangsbereich) und ein kleines BAd mit Dusche. Man kennt somit seinen Mitbewohner und weiß, wer mit einem Dusche und Küche benutzt, daher ist es meist sauberer als in den Wohnheimen mit Gemeinschaftsbad/-küche. Muss aber nicht sein :-) - hängt wirklich direkt von einem selber und dem Mitbewohner ab. Ich fands im KaWi nicht laut und ich hab dort die 4 Jahre wirklich gerne gewohnt: man war nah dran, hat massig Leute im Wohnheim kennengelernt und spontane Treffen gehabt.

Nobelring:
man hat ein Einzelzimmer, meist mit Waschbecken, wenn man Glück hat, kann auch eine Dusche mit Klo dabei sein - ist aber eher selten der Fall. Es gibt Gemeinschaftsküchen auf den Fluren und auch Gemeinschaftsbäder. Dafür wohnt man in seinem Zimmer allein. In den Küchen gibt´s abschließbare Schränke, damit man seine Sachen nicht immer mit zurück ins Zimmer nehmen muß. Ich fand die Küchen jeweils extrem schmutzig, Toiletten/Duschen waren in Ordnung.

Die beiden Wohnheime sind 5 min. voneinander entfernt, haben daher beide die gleichen VErkehrsanbindungen und Einkaufsmöglichkeiten direkt vor der Tür.