PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wohnen in Erlangen - hier entlang ...



Seiten : [1] 2

Sani
25.05.2004, 11:15
Hallo,

jede Stadt ist anders. Dies macht sich vor allem im Bezug auf das Wohnen bemerkbar. In diesem Thread sollen unter anderen folgende Infos gesammelt werden:

- Gibt es Wohnheime und wenn ja welche sind empfehlenswert?
- Welche Stadtteile oder Wohngebiete sind besonders beliebt bei Studenten?
- Für den Anfang: Wo kann man "unterkommen"? Gibt es eine Jugendherberge (vielleicht sogar mit URL)?
- Welche Empfehlung zur Wohnungssuche gibt es?
- Wo bekommt man Infos zu freien Wohnungen?

Wir sind gespannt!
Euer
Medi-Learn Team

el_corazón
08.06.2004, 21:27
Das Studentenwerk (http://www.studentenwerk.uni-erlangen.de/Wohnen/index.html) bietet relativ viele Wohnheimsplätze an, die recht begehrt sind. Mir wurde damals gesagt, dass Bewerber, die Bafög bekommen und/oder von weit her kommen, sehr gute Chancen hätten.

Eine Übersicht über private Wohnheime findet ihr hier (http://www.uni-erlangen.de/internationales/incoming/wohnen/index.shtml#private_wohnheime). Die Wohnheime der Josephsstiftung kann ich sehr empfehlen, tolle Zimmer, meistens möbliert, schneller Internetzugang - überlebenswichtig, wenn man sich die teilweise rießigen PowerPoint Folien der Biochemievorlesung runterladen will. ;-)

Zur freien Wohnungssuche schaut man am besten in die regionalen Tageszeitungen:
http://www.erlanger-nachrichten.de/
http://www.nn-online.de/
http://www.nz-online.de/
Es hängen auch immer wieder Angebote am Scharzen Brett in der Mensa (Langemarckplatz) oder in der Studentenkanzlei aus.

Jugendherbergen:
Jugendherberge der Stadt Erlangen, Frankenhof, Tel. +49 - 9131 - 86 22 74
Jugendherberge in Nürnberg, auf der Burg 2, Tel. +49 - 911 - 24 13 52

Viel Erfolg bei der Suche! :-)

Dr. Pschy
09.06.2004, 20:30
Mal ne generelle Frage, falls es mich nach Erlangen (naechste Uni, bestes SozKrit) verschlagen sollte:

Wie ist das mit nem Wohnheimplatz fuer ZVSlinge? Ich mein, man kann sich ja erst mit der Zulassung Anfang September bewerben, oder bin ich da falsch informiert? Hat man da ueberhaupt noch ne Chance, in 4-5 Wochen nen Platz zu bekommen?

Edit:

Ich wohn 130 km von Erlangen weg, noerdliche Oberpfalz. Waer ja supergut, wenn mir das gelegen kaeme :-))

conny83
09.06.2004, 21:10
@dr. psychrembel:

ich hatte den gleichen gedanken wie du und hab erstmal vorher angerufen.Die nette Dame sagte dann dass sie erst mit der Auswahl beginnen wenn auch die ZVS Bescheide rein sind und dass fürs SS 04 noch rund 40-50 PLätze frei wären, bei etwa 200 Bewerbern.
Ich habe einen Platz gekriegt, bin auch echt zufrieden damit.Also nicht entmutigen lassen und einfach bewerben.
Natürlich haben Studenten , die weiter weg wohnen eine bessere Chance, vielleicht hab ich auch nur dadurch den Platz bekommen.

Gruß Conny

Dr. Pschy
09.06.2004, 22:01
Naja, hab erst 4 Wartesemester, das heisst es wird fruehestens im Herbst naechsten Jahres was. Aber es interessiert mich natuerlich jetzt schon, ob ich mich da schon im Fruehjahr bewerben kann, auch wenn ich noch keinen ZVS-Bescheid hab.

Danke :-top

conny83
09.06.2004, 22:07
Ne bewerben geht erst mit Zulassung. Ist halt auch weniger Arbeitsaufwand nur die Bewerber anzuschauen die auch wirklich nen Platz haben, als wenn sich jeder mal so bewirbt und dann doch keinen Studienplatz bekommt.

el_corazón
09.06.2004, 22:09
Hallo Dr. Pschyrembel,

da Erlangen deine nächstgelegene Uni ist, wirst du wohl nicht gleich einen Platz beim Studentenwerk bekommen - bewerben schadet aber nie, schließlich gibts ne Warteliste.

Deshalb empfehle ich dir, auch bei den privaten Wohnheimträgern anzurufen, da vor Semesterbeginn und auch während des Semesters oft noch kurzerhand Plätze freiwerden, die an die nächstbesten Interessenten vergeben werden. Manche Studis kündigen auch nicht rechtzeitig, und müssen dann selber einen Nachmieter auftreiben, weshalb sich ein Blick auf Schwarze Bretter, Aushänge in Kneipen, etc. lohnt.

Sobald du immatrikuliert bist, kannst du dich auch im Emailverteiler fürs 1. Semester Medizin eintragen - hier werden auch hin und wieder Plätze in Wohnheimen angeboten. :-top

Dr. Pschy
10.06.2004, 18:27
Ich hab aber 130 km bis Erlangen, das ist ja mies, da koennte einer naeher an Erlangen wohnen und leichter nen Platz bekommen, weil Erlagen nicht seine naechste Uni is...

Dr. Pschy
10.06.2004, 22:57
Zur Verdeutlichung:

Erlangen ist fuer das SozKrit bei der ZVS naechste Uni. Kilometertechnisch naechste Uni mit Medizin waere Regensburg, die ZVS rechnet das aber Luftlinie soweit ich weiss. Nach Erlangen hab ich demzufolge 130 km, nach Rgb 110 km.

Hab noch ne Frage mal abseits vom Wohnen:

Akzeptiert das zustaendige IMPP als Bescheinigung fuers Pflegepraktikum nur das Formular der Uni, oder isses auch okay wenn ich nen Wisch mit den gleichen Infos vom Krankenhaus hab, incl. Stempel und allem pipapo?

Sidewinder
10.06.2004, 23:07
Eigtl. müssten die vom LPA jeden Wisch anerkennen, solange halt alles nötige draufsteht und abgezeichnet ist...ansonsten kannst du dir auch einfach das hier ausdrucken
http://medizinstudium.ruhr-uni-bochum.de/medidek/formblaetter/zeugnis_krankenpflegedienst.pdf
und ausfüllen lassen...ist ja auch kein großer Aufwand!

el_corazón
11.06.2004, 15:18
Ich musste mir damals noch nachträglich das Formular (http://www.studiendekanat.med.uni-erlangen.de/Humanmedizin/Formulare/Krankenpflegedienst_Zeugnis.pdf) der Uni ausfüllen lassen.

Nochmals zu deiner Wohnheimfrage:
Mein Elternwohnsitz liegt auch so um die 150 km von Erlangen entfernt (Oberpfalz). Eigentlich ist Regensburg meine nächstgelegene Uni, da ich aber damals zum SS angefangen hab (und Regensburg da keine Studenten aufnimmt), war praktisch Erlangen mein nächstgelegener Studienort. Ob dies das Studentenwerk auch so gesehen hat, oder R als meinen nächste Uni ansah, weiß ich nicht. Ich hab jedenfalls einen Platz beim Studentenwerk bekommen (sicherlich entscheidend, ob du Bafög bekommst), doch die Zusage kam erst, als ich schon in einem privaten Wohnheim einen Platz hatte, musste also absagen.

Soll heißen, dass du - bei 130 km- vielleicht doch ne Chance hast, aber schau dich auf alle Fälle auch nach anderen Wonheimen um. :-)

Dr. Pschy
11.06.2004, 17:11
Wird zwar wie gesagt erst ab naechstem Fruehjahr relevant das ganze, aber man kann sich nie genug Gedanken machen.

Wo genau kommstn her, el_corazon? Nicht, dass ich nicht auch aus der schoenen Opf kommen wuerde *g*Demzufolge die gleiche Problematik zum SS.

Ab wann sollte man sich in privaten Wohnheimen bewerben? Geht das schon vor dem Zulassungsbescheid?

007
11.06.2004, 20:52
Ich wohne in einem Wohnheim der Joseph Stiftung (kirchliches Wohnungsbauunternehmen). Bei meiner Bewerbung musste ich eine aktuelle Immatrikulationsbestätigung mitschicken. Daher wird eine Bewerbung vor Immatrikulation an der Uni eher schwierig sein.

Zu dem Krankenpflegepraktikum: Man muß da unbedingt im Prüfungsamt nachfragen, ob das entsprechende Praktikum mit der entsprechenden Bescheinigung anerkannt wird. Das ist manchmal ganz schön schwer. Ich musste das Ausbildungsnachweisheft meiner Rettungsassistentenausbildung vorlegen um das Praktikum anerkannt zu bekommen. War ein ganz schöner Aufwand und ich musste 1000DM Kaution an der RettAss Schule hinterlegen. Also informiere dich rechtzeitig bei deinem Prüfungsamt.

@Dr. Psychrembel
Evtl. gebe ich meine Wohnung im nächsten Frühjahr ab... Entscheidet sich heuer im Herbst. Dann kann ich dich ja als Nachmieter vorschlagen wenn du bis dahin einen Studienplatz für Erlangen bekommen hast!

Wo auch immer Wohnungen angeboten werden ist der Mailverteiler der Kanüle. Infos unter www.kanuele.de
Grüße,
007

el_corazón
11.06.2004, 21:13
Original geschrieben von Dr. Pschyrembel
Wo genau kommstn her, el_corazon? Nicht, dass ich nicht auch aus der schoenen Opf kommen wuerde *g*Demzufolge die gleiche Problematik zum SS.

Ab wann sollte man sich in privaten Wohnheimen bewerben? Geht das schon vor dem Zulassungsbescheid?

Hab dir ne PM geschrieben.

Bei der Josephsstiftung kannst du dich auch schon vor der Einschreibung bewerben, sie wird aber erst bearbeitet, wenn du deine Imma eingereicht hast (am besten gleich am Tag der Einschreibung).

Bei den beiden Wohnheimen der Vegis Immobilien kannst du schon vor der Einschreibung ein Zimmer bekommen - für den Anfang nicht schlecht, lang habs ich aber dort nicht ausgehalten.

Außerdem kannst du bei manchen Burschenschaften (http://www.uni-erlangen.de/studierende/studentenseiten/index.shtml) probeweise für 1 Semster unterkommen - sozusagen der letzte Notanker. :-))

Dr. Pschy
11.06.2004, 21:19
Danke fuer die konkreten Hinweise. Die Einfuehrung der staedtespezifischen Foren war megaklasse :-)

007: Im Fruehjahr wirds noch nix werden, weil ich erst im Sommer mit dem RA fix und fertig bin, und wegen 3-4 Monaten lass ich nicht die komplette Ausbildung sausen, selbst wenn ich ne Zulassung haette, von der Knete mal ganz zu schweigen.

Aber supernetter Vorschlag. Danke. Auch danke an das liebende Herz fuer die Tipps :-D
Sprichst du spanisch? Wuerd ich klasse finden :-winky

Shepard
04.09.2010, 18:20
Hallo,

ich wollte mich jetzt auch schön langsam auf die Suche machen.
Jetzt hätte ich nur noch eine Frage:
Kann mir bitte jemand sagen, welche Stadtteil günstig für die Vorklinik ist?
Also dass ich ziemlich uninah wohne.
Hab gelesen, dass die Med. Fakultät in der Innenstadt ist, sind dort auch die ganzen Vorlesungen der VK oder muss man auch mal weiter weg?

ErnieBernie
05.09.2010, 21:31
Stimmt schon, das meiste ist in der Innenstadt.

Die einzigen Veranstaltungen die in der Vorklinik "außerhalb" sind, ist zum einen die Physikvorlesung+Praktikum, sowie das Bio-Praktikum im Südgelände. (beides im 1. Semester)

Salzi19
06.09.2010, 14:45
Hallo,

ich wollte mich jetzt auch schön langsam auf die Suche machen.
Jetzt hätte ich nur noch eine Frage:
Kann mir bitte jemand sagen, welche Stadtteil günstig für die Vorklinik ist?
Also dass ich ziemlich uninah wohne.
Hab gelesen, dass die Med. Fakultät in der Innenstadt ist, sind dort auch die ganzen Vorlesungen der VK oder muss man auch mal weiter weg?

Versuch, ne Wohnung im Postleitzahlenbereich 91054 zu finden, der deckt eigentlich die gesamte Innenstadt und den Bereich der meisten Unigebäude ab.

denkstdu
08.09.2010, 09:34
Also das mit der Wohnung in dem oben genannten Postleitzahlenbereich, heißt nicht nur Innenstadt, aber wenn, musst da auch etwas mehr investieren für eine Bleibe. Wenn du von weiter weg kommst, dann frag doch mal im Studentenwerk an ob noch ein Platz im Wohnheim frei ist, die sind relativ zentral und erschwinglich. (Ins Rommel oder Ratiborer würde ich aber erstmal nicht ziehen, denn beide liegen im Südgelände und dort ist die nächsten Jahre eine einzige Baustelle.) Ansonsten kann ich auch mit guten Gewissen die 91052 Postleitzahl empfehlen. Erlangen ist eine Studentenstadt mit der man alles ohne Probleme mit dem Rad erreichen kann, von dem her macht ein km mehr oder weniger nichts aus.

Rabbit80
22.09.2010, 19:16
Hat vielleicht jemand nützliche Infos bzgl. den Wohnheimen
- Vegis Immobilien Erba an der Äußeren Brucker Strasse
- IB Franken Internationales Wohnheim in der Wichernstrasse???

Hab hier jeweils ne Zusage bekommen und müsste mich eben entscheiden. Wie sind so die Wohnheime (Zustand der Zimmer etc)!

Vielleicht habt ihr paar Infos :-)

Danke & Gruß