PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Medizin in Aachen



Jan B.
09.06.2004, 20:11
Guten Tag zusammen,

ich möchte zum WS 04/05 ein Medizinstudium aufnehmen. Aus organisatorischen Gründen wäre es für mich ideal, dies in Aachen zu tun. Ich bin mir aber sehr unsicher über die Qualität der Lehre dort, da mir einige Leute abgeraten haben, andere wiederum gesagt haben, dass es dort nicht schlechter sei als anderswo auch.

Ich möchte nun herausfinden, ob das nur Philosophie ist, oder ob wirklich ein großer Qualitätsunterschied zwischen Aachen und anderen Unis (möglichst in NRW und Umgebung) besteht. Manchmal habe ich das Gefühl, dass einfach nur jeder seine Uni am besten findet.

Außerdem scheint nach den Ortswünschen bei der ZVS Aachen recht ungefragt zu sein. Liegt dies wohl an dem nicht so guten Ruf, an der eventuell schlechten Lehre, oder eher an der Lage oder am Einzugsgebiet? Außerdem verunsichert mich der "berühmte" Modellstudiengang. Es ist dadurch wahrscheinlich nicht einfach, von Aachen an eine andere Uni zu wechseln, falls es einem doch nicht so gefällt, zumal ein Wechsel von Aachen weg ohnehin nicht einfach sein soll.

Da ich mit meinem Abischnitt auch in einigen anderen Orten ganz gute Chancen hätte einen Platz zu bekommen, würde ich also für ein besseres Studium auch in eine andere Stadt gehen und dafür eben u.a. höhere Kosten in Kauf nehmen. Ich weiß eben nur nicht, ob es lohnt.

Schönen Gruß
Jan

SunnyAnny
10.06.2004, 13:09
Hallo!
die medizinische Fakultät Ac hatte letztens einen Tag der offenen Tür. Dort gabs unter anderem viele Infos zum Modellstudiengang. Es ist wohl so, dass wenn man an eine andere Uni wechseln will man mindestens 1 Semester verliert (wiederholen muss).
Für weitere Infos zum Modellstudiengang guck mal unter http://www.fsmed.rwth-aachen.de/
Ansonsten habe ich von Studenten, die letztes WS angefangen haben, gehört, dass es wohl ziemlich chaotisch und unorganisiert abläuft. Vielleicht hat sich das auch zu diesem WS etwas gelegt... keine Ahnung.
Hoffe, dir ein bissl weiter geholfen zu haben...
von der Stadt her, ist es wohl ideal hier zu studieren (viele Kneipen, Studentisches Nachtleben, Preise usw).

viele Grüße
SunnyAnny

SunnyAnny
10.06.2004, 13:16
Hallo!
die med. Fakultät in AC hatte letztens einen Tag der offenen Tür. Dort gabs unter anderem viele Infos zum Modellstudiengang. Es ist wohl so, dass wenn man an eine andere Uni wechseln will, man mindestens 1 Semester verliert.
Guck mal unter http://www.fsmed.rwth-aachen.de/ für weitere Infos zum Modellstudiengang.
Ansonsten habe ich von Studenten des letzten WS (die zum ersten mal den Modellstudiengang hatten) gehört, dass wohl alles ziemlich chaotisch und unorganisiert abläuft. Kann sich allerdings zu diesem WS auch schon wieder eingependelt haben. Keine Ahnung.
So von der Stadt her ist Aachen super (viele Kneipen, studentisches Nachtleben, gute Preise usw).
Gruß
SunnyAnny

SunnyAnny
10.06.2004, 13:17
Ups, sorry, habe den Beitrag versehentlich 2x geschickt.
Sorry

Jan B.
12.06.2004, 00:14
Danke für die Infos. Nachdem ich auch noch ein paar andere Leute gefragt habe, scheint es wohl recht riskant zu sein, sich freiwillig für Aachen zu bewerben. Entweder alles oder nichts.

Als Studentenstadt ist Ac natürlich alles andere als übel, aber das sollte ja nicht das entscheidende Kriterium sein. Dann müsste man da vielleicht Maschinenbau studieren.

Es scheint aber auch nicht leicht zu sein in NRW eine gute Alternative zu finden. Münster ist sehr gefragt und ein Studienplatz ist nicht leicht zu bekommen. Richtig gut soll es trotzdem nicht sein. Der Rest soll auch eher unterer Durchschnitt sein. Ich möchte auch nicht an eine Pendleruni wie Bochum oder Essen.

Ich komme also wohl doch nicht an einem anderen Bundesland vorbei, wenn ich eine wirklich gute Uni für Medizin haben will.

SunnyAnny
12.06.2004, 14:50
Da könntest du wohl recht haben ;-)

Jan B.
12.06.2004, 16:34
Ich habe mal eine Verwandte aus der Gegend von Aachen gefragt, was die so mitbekommen hat. Die meinte, dass Medizin schon öfter komplett geschlossen werden sollte und immer mehr zurück gefahren wird.

Man wäre also schön blöd, wenn man nicht von der ZVS dahin Zwangsversetzt wird, sondern sich mit einem guten Abischnitt freiwillig in die Falle setzt.

Alternativen nicht ganz weit von NRW wären natürlich noch Marburg, Göttingen oder Hannover. Ansonsten ist es dann auch egal ob man bis Bayern oder Sachsen fährt. Es ist schon eine schwierige Entscheidung.

Xela
12.06.2004, 19:29
Medizin ... immer mehr zurück gefahren wird.

stimmt absolut nicht!! vor 3jahren gab es mal ne diskussion um die schliessung der vorklinik - aber auch dass ist absolut vom tisch!

über den neuen modellstudiengang kann ich wenig sagen, betrifft mich nicht mehr. meine vorklinikzeit war soweit ganz gut, physio und bc waren echt easy, nur anatomie hat wahnsinnig gestresst -aber das dürfte an jeder anderen uni auch so sein.
klinik in aachen ist absolut lau - kein stress, keine/wenig pflichttermine, einfachste klausuren (innere-testate!!). hab wirklich viel zeit für leben neben der uni. hab zwar gehört, dass die umsetzung der neuen ao für die kliniker noch sehr chaotisch läuft, aber auch das dürfte an den meisten anderen unis genau so sein.

kann also sagen, dass ich aachen nicht als sackgasse empfinde, mir gefällts hier, sowohl von der stadt als auch von der uni.

think about it - it´s not that bad. xela

Jan B.
12.06.2004, 20:03
Enlich mal etwas positives über Aachen. Über das zurückfahren der Lehre in der Uni-Klinik scheint es da verschiedene Auffassungen zu geben. Vielleicht ist es auch einfach nur ein weit verbreitetes Gerücht. Allerdings bleibt der Modellstudiengang ein Risiko. Weg kommt man nur noch, wenn man mindestens ein Semester Verlust in Kauf nimmt und noch das große Glück hat, einen Tauschpartner zu finden.

Ein Studium mit viel Freiraum hört sich dagegen auch reizend an. Das ist bei Medizin ja nicht immer so. Trotzdem klingt "laues Studium" auch ein bisschen nach wenig lernen, was ja eigentlich nicht Sinn der Sache ist. Ich werde mich wohl weiter informieren müssen, weil so ziemlich jeder etwas anderes sagt und ich schlecht einschätzen kann, wer Recht hat.

Über weitere Kommentare würde ich mich sehr freuen.

Wiesenlaus
17.06.2004, 00:30
Hi Jan!
Also, hast du schon mal in das Uniranking vom stern reingeschaut? Ziemlich gut! Ich überlege selber,wo ich studieren soll, vorausgesetzt mein Schnitt passt denen...
Ich habe mir die Uni in Essen angeschaut, mir hat sie sehr gut gefallen. Schöne übersichtliche Atmosphere, wenig Rummel, neue schöne Hörsäle/Klinikgebeude. Auch die Vorlesungen die ich mitbekommen habe, waren super interessant+gut aufgebaut!
Wenn du einen Schnitt von ca.1,7 hast...
Ich finde anschauen lohnt sich. ;-)

Jan B.
17.06.2004, 17:57
Hallo Wiesenlaus,

das Uni-Ranking von Stern kenne ich natürlich auch. Ich glaube da ist jeder mal drüber gestolpert, den im Moment die gleichen Entscheidungsprobleme plagen. Ich weiß aber nicht was ich davon halten soll. Auf der einen Seite ist es sicher gut recherchiert, auf der anderen Seite halte ich es aber immer noch für besser, wenn man einfach Leute fragt, die gerade studieren oder vielleicht sogar noch besser schon angefangen haben in dem Beruf zu arbeiten. Da kommt dann meistens doch etwas anderes bei raus.

Essen kenne ich nicht gut. Mich reizt die Stadt nicht so sehr und deswegen werde ich mich dort wahrscheinlich nicht bewerben. Das ist natürlich eine Frage des Geschmacks oder des Geldes (Pendleruni). Essen ist soweit ich weiß zumindest besser als das benachbarte Bochum, was ich den Aussagen von Freunden nach nicht empfehlen würde. Aber es ist schon verdammt schwierig herauszufinden, welche die richtige Uni ist. Ob man zufrieden ist hängt meistens auch von den Mitstudenten und dem Arbeitsklima ab. Da muss man ohnehin Glück haben.

Jan

Wiesenlaus
17.06.2004, 20:54
Hi du!
Ich glaube Glück muss man an jeder Uni haben,ich glaube aber auch, dass das Ranking ziemlich gut ist da es sich auch mit anderen Rankings deckt (siehe www.medi-learn.de Die haben auch so etwas,irgendwo).
Aber du hast schon recht, am Besten man verlässt sich auf sein eigenes Urteil,gespickt mit den Erfahrungen der Menschen die dort studieren. Ich schau mir Aachen morgen mal an. Die Stadt kenn ich schon, die ist wirklich klasse. Hat mir sehr gut gefallen. Ich persönlich schwanke zwischen Aachen und einer Uni in den neuen Bundesländern oder da in der Ecke. Ein Freund von mir hat beispielsweise in Greifswald studiert,er war begeistert.
Falls du die Uni in Aachen noch nicht kennst und falls du Lust hast, würde ich dich mal anrufen, man kann sich ja gegenseitig ein bisschen austauschen. Mal schauen was die Leute morgen in Aachen so alles von sich geben.
Caio

elwood
26.06.2004, 20:40
hallo wiesenlaus! ich stehe gerade vor demselben problem wie du. möchte medizin studieren und mich interessiert der modellstudiengang in aachen. weiß aber nicht, ob ich den offiziellen infos der hp glauben soll, die sich alle sehr gut anhören, oder ob eher die recht durchwachsenen kommentare von wegen chaos und so weiter zutreffen. hast du bei deinem besuch in aachen neue erkenntnisse erlangt, z.B. mit studis gesprochen, die den modellstudiengang gerade studieren? würde mich sehr sehr interessieren, was du so gehört hast! und hast du dich nun für aachen entschieden oder gehst du woanders hin? Wäre so toll, wenn du antwortest! liebe grüße!

Jan B.
26.06.2004, 22:27
Hallo,

ich habe gehört, dass der Modellstudiengang vom Konzept her sehr sinnvoll sein soll. Die Studenten sind größtenteils auch zufrieden. Es stimmt allerdings auch, dass einiges chaotisch gelaufen ist, aber das ist bei einer solchen Umstellung wohl auch nicht anders zu erwarten.

Der Modellstudiengang an sich ist also nicht das Problem. Es ist eher problematisch, dass man dort so einfach nicht wieder raus kommt und an eine andere Uni wechseln kann. Außerdem kürzt das Land NRW im Moment viele Medizin-Fakultäten zusammen. Aachen ist dabei auch immer wieder ganz gut im Gespräch.

Jan

elwood
26.06.2004, 22:52
Hey Jan! Danke für deine Antwort! Wie hast du dich denn jetzt entschieden? Würde mich sehr interessieren, wo du hingehst, wir scheinen ähnliche Ansprüche an unser Studium zu stellen, glaub ich. Mich interessiert zwar auch die Stadt, in der ich leben werde (muss echt nicht unbedingt Greiwswald sein!), aber am wichtigsten ist mir die Qualität des Studiums.Da ich von meinem Schnitt her davon ausgehe, recht gute Chancen auf die Erfüllumg des Ortswunsches zu haben, möchte ich mich möglichst gut informieren. Im Moment sind eben Aachen (?), Dresden und Leipzig meine Favoriten, evtl. auch Regensburg, ist aber schon sehr sehr weit von meiner Heimatstadt Kiel entfernt.... Grüße von Alexandra alias elwood :)