PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verkehrsmittel und Fortbewegung in München



Froschkönig
22.06.2004, 01:08
Hier mal ein paar Takte zum Verkehrsdschungel München :

1. Es gibt hier kein Semesterticket von der Uni

2. Will man die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, so braucht man eine Marke von der Uni (Ist auf dem gleichen Bogen wie die Immatrikulationsbescheinigungen etc.) mit welcher man am Hauptbahnhof oder in der MVV-Zentrale (MVV=Münchner Verkehrs- und Tarifverbung) an der U-Bahn Haltestelle "Poccistraße" eine sog. "Stammkarte" beantragt. Dazu benötigt man den die Marke von der Uni, um noch den Ausbildungstarif zu bekommen sowie ein Lichtbild. Dann kann man diese Stammkarte dort auch gleich mitnehmen (NICHT zu Semesterbeginn hingehen sondern schon voher...zu Semesterbeginn ist die Hölle los...).
Man kann natürlich auch immer brav karten am automaten lösen, aber da zahlt man sich schnell dumm und dämlich.

3. Alleine für den erweiterten Münchner Innenraum kostet eine Monatsmarke gegenwärtig 31,50€, tendenz hin und wieder steigend. Wohnt man im Umland, entsprechend mehr.

4. Wohnt man in der Innenstadt und ist das Wetter erträglich oder man selbst hart im nehmen, so ist der Drahtesel eine Kostengünstige alternative.

5. Bei der LMU weiß ich es nicht, aber an der TU Klinik kann man einigermaßen parken, obwohl sie mitten in der Stadt ist, WENN!!! man zur ersten Stunde morgens um 8 kommt...danach wirds haarig oder teuer, obwohl man zugeben muß, daß wenn man nur die Parkzeit mit Scheibe überschreitet und nicht im Halteverbot steht, die Parküberwachung rund ums Krankenhaus sehr kulant zu agieren scheint.


Also fröhliches, staufreies Studium,

Der Frosch