PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anzug beim Auswahlgespräch????



Seiten : [1] 2

flopipop
01.07.2004, 20:47
Hallo,

ich hab mal eine Frage: Was sollte man besser als männlicher Bewerber anziehen, wenn man zu einem Gespräch in Witten eingeladen wird? Wie sind die meisten erschienen? Mit Krawatte oder ganz normal?

humdidum
06.07.2004, 20:02
hallo

ich glaub ein Anzug ist übetrieben, aber auch nicht unbedingt gammlig...also schon ordentlich...

EzRyder
12.11.2004, 15:24
Hi!

:-??? :-??? :-??? :-??? :-???

Glaubst DU wirklich, dass es den Profs und sonstigen Leuten in Witten, die die Entscheidung über Zu- oder Absage treffen, darauf ankommt welche Farbe deine Krawatte hat? Nach dem(!!!) aufwändigen Auswahlverfahren spielt das doch keine Rolle!
:-(( :-(( :-((

Klar, wer dort im Jogginganzug aufkreuzt, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen aber ob Anzug oder gepflegt legèr ist doch nebensächlich!
Im Gegenteil, wer im Boss Anzug auf nobel macht hat vielleicht was zu kompensieren?

so long

flopipop
12.11.2004, 21:52
Im Gegenteil, wer im Boss Anzug auf nobel macht hat vielleicht was zu kompensieren


Also ich bin mit Anzug zum Gespräch aufgekreuzt und studiere jetzt in Witten. :-dance

aber das stimmt schon, dass die Klamotten eine geringe Rolle spielen.Alle Bewerber waren total unterschiedlich gekleidet und es wurde sicher nicht nach Klamotten ausgewählt.

Integra
13.11.2004, 21:18
Und was machen die Mädels? Ich werde auf keinen Fall einen Hosenanzug anziehen oder ähnliches. Aber es ist schon mal eine Orientierung, wenn es Bewerber im Anzug gibt. Also, die Damen?

Vystup
13.11.2004, 23:25
Naja, wie immer halt. Unverfaengliche schwarze Hose und dezentes weisses Oberteil, am besten eine schlichte Bluse.

Schaden tut ein Anzug bei solchen Dingen uebrigens so gut wie nie, denn es zeigt, dass man das Gespraech ernst nimmt. Falls man sich beim Anblick der anderen Bewerber auf einmal overdressed vorkommt, kann man immer noch Krawatte abmachen, Jacket ausziehen und den obersten Knopf aufmachen...

flopipop
13.11.2004, 23:27
also ich kam mir auch etwas overdressed vor, wo ich die anderen angekuckt habe, aber es war mir sowas von scheißegal.......... :-meinung

DarthAndy
26.11.2004, 20:47
kann mich flopiflop nur anschließen - (kann zwar über das Ergebnis noch nichts aussagen), aber ich war auch im gegensatz zu den übrigen bewerbern 'overdressed'. aber es spielt doch echt keine rolle!!!
mal sollte sich nicht in etwas hineinzwingen, wenn's es nicht zu einem passt...

flopipop
26.11.2004, 21:52
ja, mit Anzug zeigt man, dass das Gespräch für einen wichtig ist und dass man eine gewisse Portion an Respekt mitgebracht hat.

Froschkönig
26.11.2004, 21:58
"overdressed" ist so gesehen egal. Man muß zwischen "overdressed" für den Anlaß und "overdressed" in Relation zu den anderen unterscheiden, und bei einem Auswahlgespräch egal ob für Uni, Beruf oder weiß Gott was geht es NUR um einen selbst und daß man die Stelle bekommen will, schei*egal wie die anderen da rumlaufen und einen ansehen. Falls es tatsächlich zu viel des guten sein sollte, löst das bei 99% der Gesprächspartner ein amüsiertes Grinsen aus ohne weitere negative Folgen, sollte es hingegen zu wenig sein, hat man manchmal beim betreten des Raumes schon verspielt.

:-meinung

SynC
09.12.2004, 18:17
Genau, man kann ruhig ein wenig "overdressed" sein. Wichtig ist nur, welche Wirkung man damit ausstrahlt. Es gibt Leute, die dann völlig in einer anderen Rolle aufgehen, die ihrer Person gar nicht entspricht, was erfahrene Prüfer natürlich sofort merken.
Zusätzlich ist es einfach auch wichtig menschlich zu sein, dass heißt keine verkrampft-seriöse Haltung, sondern lockeres-offenes-respektvolles Auftreten ist wichtig. Dazu gehört auch, dass man wirklich zuhört, was andere sagen, und vor allem EHRLICH ist.
Ich hab bei Bewerbungen teilweise schon das K***** gekriegt, wenn irgendeine aufgedonnerte Lady den Personaler zum x-ten mal mit ihrem gekünstelt-lasziven Grinsen bedacht hat. :-)
Waren jetzt aber meine allgemeinen Erfahrung, in Herdecke war ich selber noch nicht.
mfG Jonas

lalab
08.06.2006, 14:15
An alle, die das vielleicht lesen und sich dieses Jahr die selbe Frage stellen:

Es ist wurschtegal, was ihr anhabt! Selbst wenn ihr im Jogginganzug kommt - wenn das du bist, ist es okay!
Verstellt euch nicht, das ist immer schlecht und verunsichert euch vielleicht selber in diesem Moment.
Also zieht zu den Auswahlwochenenden ganz normale Klamotten an, wenn ihr gerne einen Anzug tragt - gut. Wenn ihr gerne Jeans und Pulli tragt - auch gut!
Ihr werdet euch wundern, wie die Profs aussehen, auch jedeR so, wie es ihm/ihr passt. Macht euch am besten keine Gedanken und zieht euch so an, wie ihr euch am liebsten mögt und wie ihr meint, dass ihr einfach ihr selber seid.
Außerdem sind Hosenanzüge eh doof... :-meinung

LaTraviata
09.06.2006, 13:15
Deine Reaktivierungsfreude halbtoter Threads ist ja ungemein groß :-D

hallohaldol
09.06.2006, 13:21
ich dachte in witten gehen immer die eltern zu den gesprächen stellvertretend für ihre kinder.
meine empfehlung:dunkle jeans,weißes polo (LACOSTE!!! ;-) )in die jeans,sakko drüber und auf jeden schicke schuhe.

flopipop
09.06.2006, 14:16
ich dachte in witten gehen immer die eltern zu den gesprächen stellvertretend für ihre kinder.


meinst du das ernst?

chunkyfire
10.06.2006, 02:26
ich sehe schon, hier wimmelt es geradezu von spezialisten...
Voll den Plan habt ihr alle, respekt dass ihr so viel Wissen über die Uni plus ihre Leute habt ohne wahrscheinlich einmal dagewesen zu sein (sonst würdet ihr nich so ein ... erzählen)...

LaTraviata
10.06.2006, 14:00
Scheinbar ist Euch der Sinn für Ironie amputiert worden :-D
Nein, im Ernst, ich halte Witten nach wie vor für eine gute Uni (wenn auch nicht für DIE Uni in Duetschland... auch bei Euch ist nicht alles golden, was glänzt) - nur vielleicht ist's für mich der falsche Fleck auf der Erde!!!
Ich werde nun meinen Weg an eine staatlichen Uni gehen, mit wahrscheinlich sogar mehr Spaß an der Sache!

Euch allen viel Glück auf dem Weg, ein/e guter Arzt/gute Ärztin zu werden :-top...

hallohaldol
11.06.2006, 02:00
ich sehe schon, hier wimmelt es geradezu von spezialisten...
Voll den Plan habt ihr alle, respekt dass ihr so viel Wissen über die Uni plus ihre Leute habt ohne wahrscheinlich einmal dagewesen zu sein (sonst würdet ihr nich so ein ... erzählen)...

mensch,baby,mach dich mal locker.....nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird....ich hätte vielleicht noch den smilie ;-) dahinter machen sollen um die ironie zu verdeutlichen....natürlich war das alles NICHT ernst gemeint.aber in witten kann man humor wohl nichtmal als wahlpflichtfach belegen..... ;-)

man beachte den ;-)

flopipop
11.06.2006, 16:31
.aber in witten kann man humor wohl nichtmal als wahlpflichtfach belegen..... ;-)


ja, schade eigentlich..sonst hätte ich ihn dir dringend empfohlen. ;-)

sifu84
20.08.2006, 00:54
also ich hatte n kompletten anzug an mit krawatte, klar ich fühl mich auch sonst wohl im anzug, aber ein bewerbungsgespräch ist schon was ernstes, und wenn man sich so kleidet zeigt man auch wie man die situation sieht und respektiert. Hört sich komisch an.... aber jedenfalls wurde ich jetzt genommen ( bestimmt nicht wegen dem anzug) aber negativ warer bestimmt auch nicht ;)
Schön das vor allem die auf der uni herum hacken die abgelehnt worden sind ( ausnahmen gibs immer..), aber ist ja nun alles gut, gell? selbst der WR ist überzeugt....
ich freu mich auf mein studium.