PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kleine Frage zum Ablauf



Sealwolf
13.07.2004, 12:35
gelöscht

Faust601
13.07.2004, 13:06
Original geschrieben von Sealwolf
1. Bekommt man beim Physikum einen Antwortbogen,
in den man die Antworten eintragen muss, oder kreuzt
man nur an?

Du musst die Antworten auf dem Antwortbogen nur ankreuzen.

Original geschrieben von Sealwolf
2. Darf man echt keinen eigenen Stift mitnehmen??
Wie ists mit Glücksbärchen, Lieblingswecker und
Fresstuete? ;-))))
Wer behauptet denn so was? Natürlich darfst du all das mitnehmen, solange dein Lieblingswecker nicht plötzlich mitten in der Prüfung anfängt, alle zu wecken...

Rico
13.07.2004, 13:46
Ich glaub, Glücksbärchen und andere Stofftiere und Talismänner sind nicht erlaubt.
Handy ist sowieso bei Todesstrafe verboten... und Deinen eigenen Stift, Radierer und Spitzer *musst* Du sogar mitbringen, weil die nie im Leben genug haben um alle zu versorgen (war zumindest bei uns so - hab auch schon gehört, daß in manchen prüfungslokalen das Zeugs gestellt wird).

Auf jeden Fall einen 2B-Bleistift und einen Plastikradierer benutzen, weil alles andere auf den Bögen sich schlecht radieren läßt, bzw. schmiert.
Wer sich jetzt übrigens fragt, was genau ein Plastikradierer ist und wo der Unterschied zu einem handelsüblichen Radierer ist, der wende sich bitte an ein Schreibwarengeschäft seines Vertrauens.
Bei uns hatte sich damals rumgesprichen, daß ein bestimmter Schreibwarenladen orginal echte Plastikradiergummies führt, was dazu geführt hat, daß über den Tag verteilt da 60 Studenten anmarschiert sind und nach einem eben solchen verlangt haben.
Ich glaub, die kamen sich irgendwie verarscht vor in dem Laden... :-D

Rugger
13.07.2004, 13:47
Original geschrieben von Faust601
Du musst die Antworten auf dem Antwortbogen nur ankreuzen.
Um Himmels willen, nein! Man bekommt einen Antwortbogen, auf dem man die korrekte Antwort anstreichen !!! muß. Bloß nicht ankreuzen, daß kann der Auswertungscomputer nicht erkennen und das kann dazu führen, daß man durchfällt. Das passiert jedes Jahr immer wieder mal (ist sogar bei meinem Physikum passiert! - und der entsprechende Prüfling hatte den Saal schon verlassen, Gottseidank hat das dann einer vom LPA korrigiert, was für die aber auch eine heikle Angelegenheit ist... Stichwort: Dokumentenfälschung...).
Darüber hinaus sollte man aber auch darauf achten, die gewählte Antwort auch in irgendeiner Form im Aufgabenheft markieren soll, sonst kann man im Nachhinein nicht nachvollziehen, welche Antwort man gewählt hat und kann somit beispielsweise auch nicht mit den MediLearn- Ergebnissen abgleichen.

Viel Erfolg jedenfalls!
Rugger

Froschkönig
13.07.2004, 14:05
ALso das mit dem Stift....da lach ich mich immer kaputt *g*
In Bayern ist es tatsächlich so, daß du dir zwar einen sack voll Stifte mitbringen kannst, den aber dann brav mitsamt handy und anderem kram (nein, das Glücksbärchi, die Limo und das Butterbrot darf man behalten) auf die Seite räumen muß und mit dem "mitgelieferten" Stift kreuzen muß (Welcher, wie das Prüfungsheft sagt, Eigentum des Freistaates ist und nach der Prüfung zurückzugeben ist *ggg*)...

Neujahrsrakete
13.07.2004, 14:11
Du bekommst ein Aufgabenheft und einen separaten Antwortzettel, auf dem Du Deine Lösungen "markierst" (um nicht das böse Wort ankreuzen zu benutzen :-D).

Wir haben die Bleistifte und Radiergummis tatsächlich gestellt bekommen. Allerdings habe ich das vorher auch nicht geglaubt und zur Vorsicht eigenes Schreibmaterial mitgebracht.
Die ganzen Aufpasser, die da rumstehen, sagen Euch genau, was Ihr auf dem Tisch haben dürft und was nicht.

Fressalien waren bei uns erlaubt.
Den Lieblingswecker würde ich nur dann mitnehmen, wenn er nicht laut tickt. Deine Nachbarn im Prüfungssaal werden Dich sonst hassen :-))

Und evtl. an Ohropax oder sonstigen Gehörschutz denken, falls Du so etwas jetzt auch manchmal benutzt und schon an das Tragegefühl gewöhnt bist.
Als ich meine Ohren mal kurz durchgelüftet habe, war ich total erstaunt über den bombastischen Lautstärkepegel im Saal:
knister, stuhlrück, Getränkedose aufmach, Schokoriegel aufmach, stuhlrück, umblätter, hust, räusper.

Bille11
13.07.2004, 14:15
*grins* dieses einmalige physikumsfeeling. dazu immer der eigene blick auf die swatch am arm, die große uhr an der wand und die ersatzuhr (jepp!) auf dem tisch, obs noch reicht mit der zeit... gegen ende war dann eine ganze stunde zum überprüfenskreuzen.. bei ziemlich den meisten!

Rico
13.07.2004, 15:08
Original geschrieben von Neujahrsrakete
Fressalien waren bei uns erlaubt. Hattet ihr auch immer den Hinweis vor Prüfungsbeginn, daß kohlensäurehaltige Getränkebehältnisse *vor* Beginn der Prüfung zu öffnen seien, damit das zischen nachher nicht die Prüfung stört - was natürlich zu einer pffffft-pfffft-Orgie führt, wie wenn im Kino das Licht ausgeht. :-D

Original geschrieben von Neujahrsrakete
Und evtl. an Ohropax oder sonstigen Gehörschutz denken, Hat eigentlich einer kapiert aus welchem obskuren Grund nur diese Weichschaum-Ohrstöpsel zugelassen sind und ausdrücklich keine aus Hartplastik oder sostigesn festen Materialien?
"Verwechslungsgefahr" mit Kopfhörern?

Original geschrieben von Bille11
*grins* dieses einmalige physikumsfeeling. dazu immer der eigene blick auf die swatch am arm, die große uhr an der wand und die ersatzuhr (jepp!) auf dem tisch, Nicht zu vergessen, der Ersatzradiergummi, der Ersatzspitzer (falls der erste Spitzer sich unter Prüfungsbedingungen als bleistiftminenmordendes Monster herausstellt), drei (!!) Ersatzbleistifte (falls die Erkenntnis, daß der Spitzer Minen mordet, sich erst einstellt, nachdem bereits 1-2 Bleistifte schreibuntauglich sind) und nicht zuletzt ein Berg Milchschnitten, die über kurz oder lang im angenehm überwärmten Treibhausklima der Turnhalle zu einem ekelhaften aber glukosehaltigen Brei werden und so dennoch mit dem Vorsatz gegessen werden, was Gutes für das Hirn zu tun...

Ja... Examina sind schon toll *träum* :-D

Xela
13.07.2004, 18:52
wir mussten bei physikum und stex unsere Bleistifte, Radierer usw. vorne abgeben - und das haben die Aufpasser auch tatsächlich kontrolliert ("wer mit eigenem bleistift erwischt wird muss sofort abgeben!") sehr lächerlich..

wecker, essen und aspirin (ganz wichtig! brauch ich jedesmal!) waren aber erlaubt.

Die Niere
13.07.2004, 19:36
Also Kreuzmaterialien jeglicher Art haben wir gestellt bekommen. Mitnehmen durften wir so gesehen alles, mussten es halt nur in der Tasche lassen, die am Rand lag.

Mein geheimfavourit ist immer noch das Malzbier, das man genüsslich in einer der vielen Pausen geniessen konnte :-))

gruesse, die niere

Faust601
13.07.2004, 19:54
Original geschrieben von Rugger
Um Himmels willen, nein! Man bekommt einen Antwortbogen, auf dem man die korrekte Antwort anstreichen !!! muß. Bloß nicht ankreuzen, daß kann der Auswertungscomputer nicht erkennen und das kann dazu führen, daß man durchfällt.
Großer Gott, natürlich. Asche auf mein Haupt. Wie konnte ich nur von Ankreuzen schreiben!?! ;-)

Original geschrieben von Rico
Hattet ihr auch immer den Hinweis vor Prüfungsbeginn, daß kohlensäurehaltige Getränkebehältnisse *vor* Beginn der Prüfung zu öffnen seien, damit das zischen nachher nicht die Prüfung stört - was natürlich zu einer pffffft-pfffft-Orgie führt, wie wenn im Kino das Licht ausgeht.
Das fand ich auch das Allerbeste! :-D

Ansonsten finde ich es doch durchaus interessant, wie unterschiedlich dieses ganze Szenario an verschiedenen Orten gehandhabt wird...

Lava
13.07.2004, 19:56
Und der Hammer bei uns war, als plötzlich mitten in der Prüfung, so nach 2 oder 3 Stunden, das typische Nokia-"Piep piep - Piep -piep"-SMS Geräusch durch den Saal hallte. Aber das kam von ganz hinten, wo einige ihre Rucksäcke und Jacken abgelegt hatte. Hatte also außer lautem Gelächter keine Konsequenzen.

test
13.07.2004, 20:06
Original geschrieben von Janine
Und der Hammer bei uns war, als plötzlich mitten in der Prüfung, so nach 2 oder 3 Stunden, das typische Nokia-"Piep piep - Piep -piep"-SMS Geräusch durch den Saal hallte. Aber das kam von ganz hinten, wo einige ihre Rucksäcke und Jacken abgelegt hatte. Hatte also außer lautem Gelächter keine Konsequenzen.

Was man so alles nich mitbekommt mit wachsohrstöpseln :-))