PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 4.Tag, A26/B43 - Amitryptilin



Unregistriert
24.08.2004, 15:15
Hallo,

in der Frage wird nach dem Stoff gefragt, der den geringsten Einfluß auf die Fahrtauglichkeit hat. Amitryptlin ( angegebene Lösung C ) hat deutliche sedierende Eigenschaften, ich schlage Lösung E vor, aber vielleicht übersehe ich ja was... Gruß Kai

Unregistriert
24.08.2004, 15:16
amitryptilin soll das fahrvermögen also nicht beeinträchtigen??? diazepam und tilidin sind natürlich richtig! diphenhydramin ist einH1 antagonist genau wie cetirizin! alle medikamente haben zentrale nw--- also die qual der wahl

Capriccio
24.08.2004, 15:16
Hey,

meine Meinung. Cetirizin ist doch "extra" ein neues Antihistaminikum, was eben nicht mehr müde macht.

DocExitus
24.08.2004, 15:18
Sehe ich ganz genauso. :-dafür

Unregistriert
24.08.2004, 15:22
ist auch korrekt.....hab das Zeug diesen Sonntag noch kaufen müssen und hab durch Zufall den Beipackzettel gelesen....Da stand nix von wg Cetirizin würde sich negativ auf die Fahrtauglichkeit auswirken.

Pünktchen
24.08.2004, 15:22
hmmm...also aus eigener Erfahrung stimmt das mit dem Cetirizin net so ganz...und von daher konnte ich mich entscheiden...nehme ich nun ein mittelchen von dem behauptet wird es hat keine sedierende Wirkung und lass meine Mama mit Cetirizin Auto fahren oder nehm ich was anderes...sch**** Gewissen, sollte man in Prüfungen abschalten hat mich schon die EKT-frage gekostet:-( man oh man ich verschenk hier pünktchen...


Amitryptilin stimmt nicht...das sediert


Ich geh davon aus das E richtig ist...

Unregistriert
24.08.2004, 15:22
Stimmt! Cetirizin ist neu und es wird damit gewoben, dass es nicht mehr zentral wirkt, also nicht müde macht wie das alte Diphenhydramin...

Gruß,

Andy

freak
24.08.2004, 15:24
Ich bin auch für Cetirizin. Amitriptylin soll doch dämpfen (stimmungsaufhellend, sedierend) und Cetirizin ist ja eben gerade dafür entwickelt worden nicht mehr müde zu machen, wie die Antihistaminika der alten Generation, oder??? :-dafür

Pünktchen
24.08.2004, 15:27
Diphenhydramin wird ja auch als schlafmittel genutzt!!! na wenn das net sediert, dann weiß ich auch net...:-D

Unregistriert
24.08.2004, 15:30
hmmm...also aus eigener Erfahrung stimmt das mit dem Cetirizin net so ganz...und von daher konnte ich mich entscheiden...
So wahr, aber das soll wohl so sein...

Unregistriert
24.08.2004, 15:47
in der Frage stand doch in der INITIALphase, ich glaub Amitriptylin sediert erst später....bin aber zu faul zum nachgucken. Habs jedenfalls angekreuzt.

CHEERS

freak
24.08.2004, 15:51
nee dat stimmt nich!! Hab's nachgeguckt:Amitriptylin sediert ZUERST, bevor die anderen Effekte auftreten...

Unregistriert
24.08.2004, 15:53
"Wirkstoffe der ersten Generation, nicht aber die der zweiten Generation (Ethylendiamin-Typ/Cetirizin/Zyrtec) wirken infolge der Blockade zentraler H1-Rezeptoren sedierend, worauf vor allem Kraftfahrer hinzuweisen sind." siehe Mutschler, Arzneimittelwirkungen, S.459

somit wäre Antwort E die am ehesten zutreffende!

Unregistriert
24.08.2004, 15:54
hum, jetze hab ich doch nachgekuckt. Will doch trinken!

nach 1 Woche: sediierend.

nach 3 Wochen: stimmungsaufhellend.

also Amitriptylin........

CHEERS

Cosmoprolet
24.08.2004, 15:56
Möglicherweise beide? Ami und Ceti? Nadarowje an Euch alle und auch die Saufnasen vom IMPP...

Unregistriert
24.08.2004, 15:57
Haschisch macht keine engen Pupillen!! .. OH bin ich beim falschen Thema ?!

Unregistriert
24.08.2004, 15:58
aber Cuba libre macht intelligent!

Unregistriert
24.08.2004, 15:59
Dann hätt ich aber ne ZWEI gekreuzt!!

Unregistriert
24.08.2004, 15:59
Haschisch macht keine engen Pupillen!! .. OH bin ich beim falschen Thema ?!
Hallo!! falsches Thema!! bist wohl schon begifft und besoffen!! wenn nicht, dann mach mal!! du d(b)epp(o)