PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fall 14/2004 - Taubheitsgefühle



Seiten : [1] 2 3

lala
01.09.2004, 14:04
Damit das Trainingscenter hier nicht völlig einschläft und wo doch zZ durch Ferien und Examen bedingt so viel los ist, hier noch mal ein netter Fall, der uns vor ein paar Wochen ganz schön Nerven gekostet hat:

Es ist Samstag Mittag, Sonnenschein, Anruf aus dem Kreisssaal:

17jährige Patienten in der 35.SSW kommt mit seit einigen Tagen bestehendem Taubheitsgefühl und leichter Schwäche in den Beinen -

Was fragen, was tun?

Viel Spaß (und Pünktchen: nix verraten - :-)!)

Froschkönig
01.09.2004, 14:54
- Bekannte Probleme mit der Schwangerschaft ?
- Schleichender oder akuter beginn ?
- Verschlimmerung ?
- Etwas ähnliches schonmal aufgetreten ?
- Wo genau Taubheitsgefühl ?
- irgendwelche anderen Symptome (Fieber, Kontinenzprobleme, etc...) ?

capucine
01.09.2004, 15:27
Dann wuerde ich mich doch mal in den Kreissaal begeben oder dort, wo sich unsere Patientin befindet, um sie mir mal anzusehen und mir persoenlich zu sprechen

Was macht die Patientin fuer einen Eindruck (Aussehen, dick, duenn etc)?
Wie geht es dem Kind bei der ganzen Sache (Kontraktionen,Verlust von Fruchtwasser,Blutverlust...)?
Wie sind die Beschwerden aufgetreten (bestimmte Koerperlage, ausloesende Situation feststellbar) oder wie Frosch schon meinte schlagartiger oder schleichender Beginn?
Wie aeussert sich die "Beinschwaeche": Probleme beim Treppensteigen, spontaner Schmerz oder Schwaechegefuehl in bestimmten Regionen, mehr Oberschenkel, mehr Unterschenkel, diffus?
Wie aeussert sich das "Taubheitsgefuehl"? Beine wie eingeschlafen, Kribbeln?, wie geschwollen, Eindruck wie auf Watte zu Laufen?Wo?
Vorerkrankungen der Pat und in der Familie
Einnahme von Medikamenten
Ist es eine gewollte Schwangerschaft? Was fuer ein soziales Umfeld hat die Patientin (Freund, Mann, allein stehend, alleine wohnend, bei Eltern ) und was macht sie ( Schuelerin, Azubi) ? Alle systemat. Untersuchungen wahrgenommen? Alle Echos, Serologien etc vorliegend?

lala
01.09.2004, 17:16
Gut, im Kreisssaal sehen wir eine 17jährige leicht pummelige Patienten, gepflegter AZ, einen etwa so alten Kerl, der wohl Vater des Kindes ist wie sich herausstellt, sowie noch dazu Mama und Papa der Patientin. Alle wirken normal gepflegt aber irgendwie sehr einfach stukturiert *g*
Sie wohne noch bei ihren Eltern, will aber mit dem Vater des Kindes zusammenziehen...

Schwangerschaft war nicht geplant....ging noch zur Schule aber nun abgebrochen. Bisher regelrechter Verlauf laut Mutterpass, alle Untersuchungen ok, die diensthabende Gynäkologin erklärt, dass auch der Gyn-Befund nomal sei und ebenfalls CTG und so (sorry mehr kann ich dazu nicht erzählen, weil ich davon keine Ahnung habe und der Kollegin das mal so glaube....).
Vorerkrankungen bei ihr nur ein bißchen "Heuschnupfen", keine Medikamente. In der Familie auch keine Erkrankungen.

Vor 2 Wochen habe sie erstmals ein Taubheitsgefühl der Füße bemerkt (" wie eingeschlafen") - jetzt seit einer Woche seien beide Beine bis oben hin so komisch (taub, wie angeschwollen..), das Laufen falle schwer weil die Beine wie Blei seien und das Gefühl so wie auf Watte zu gehen. Schmerzen hat sie keine. Der Gynäkologe und der Hausarzt haben das wohl auf die fortgeschrittene Schwangerschaft geschoben ... es wird aber seit 2 Tagen immer schlimmer und sie fühle sich insgesamt so schwach jetzt weswegen sie nun in die Klinik kommt....

lala
01.09.2004, 17:18
achja: kein Fieber, keine Inkontinenz...
sowas hatte sie auch noch nie vorher - bisher die ganze Schwangerschaft komplikationslos...

Froschkönig
01.09.2004, 17:23
Nochmal nachfragen: Vor beginn der beschwerden leichter Atemwegsinfekt oder Darmerkrankungen ?

Ansonsten würde ich gerne Reflexe, Tiefensensibilität, ferner auf eine evtl. bestehende Ataxie hin Prüfen, Blutdruck und Pulswerte messen. Bestehen atrophiezeichen an der Beinmuskulatur ?

capucine
01.09.2004, 18:24
Das mit dem viralen Infekt wuerde mich auch interessieren... :-)

Wenn Frosch dann schon zur koerperlichen Untersuchung schreitet dann haette ich da noch gerne:
Kraftpruefung, dist o. prox. Defizit?
Eingehende Senisbilitaetspruefung Schmerz, Temp, Vibration, Lagesinn
HN Untersuchung, Liegen Schluckstoerungen vor? Pupillomotorik?
Romberg
orientierende internist. Untersuchung, Atemfrequenz zusaetzlich zu BD und Puls

tonexxx
01.09.2004, 23:08
Is das nich ne klassische Meralgia parestetica?

:-nix

eatpigsbarf
01.09.2004, 23:26
Is das nich ne klassische Meralgia parestetica?

:-nix

es wurden doch keinerlei Schmerzen angegeben. Und die müßten doch eigentlich bei der Meralgie vorhanden sein. Außerdem geht´s die ganzen Beine hoch und ist nicht nur in diesem einen Oberschenkelbereich...

tonexxx
02.09.2004, 01:36
es wurden doch keinerlei Schmerzen angegeben. Und die müßten doch eigentlich bei der Meralgie vorhanden sein. Außerdem geht´s die ganzen Beine hoch und ist nicht nur in diesem einen Oberschenkelbereich...
OK. Geb mich geschlagen. :-party

Froschkönig
02.09.2004, 08:34
Is das nich ne klassische Meralgia parestetica?

:-nix
"Diagnose durch die Hose" ist aber böse :-D ;-)

Nen Verdacht hab ich ja auch aber man will ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen :-)

Pünktchen
02.09.2004, 09:24
Vorerkrankungen bekannt?
- Hypertonus
- Diabetes
- andere Stoffwechselerkrankungen

Welche Kinderkrankheiten hatte sie?
Wo wohnt die Patientin eigentlich? Wald und Wiesennähe?

lala
02.09.2004, 10:44
Also laut Adresse wohnt sie in der Stadt - ziemlich citynah...
Vorerkrankungen bis auf den besagten Heuschnupfen nichts bekannt.
Keinen Infekt zuvor bemerkt...also kein Fieber, kein Schnupfen, kein Durchfall, kein Brennen beim Wasserlassen....nichts....
Kinderkrankheiten? Laut Eltern "das übliche" wie Masern, Windpocken und so...

OK, ich glaub das ist genug Anamnese....da ich auch `nen Verdacht habe (warscheinlich denselben wie der Frosch - also bitte nicht sofort rausposaunen ;-)) schreite ich mal zur Untersuchung:

Hirnnerven oB, kein Meningismus, Kraft M.sternocleidomastoideus und trapezius KG 4-5, Armhalteversuch oB, Kraft M.deltoideus KG 4 beidseits, distal normale Kraft.
Beinhalteversuch kaum möglich (bei sehr dickem Bauch in der 35.SSW!!). In Einzelkraftprüfung Hüftbeuger KG3, M.quariceps femoris KG3, Fußheber-und senker sowie Zehenheber-und senker KG3.
BSR, TSR, RPR (=alle Reflexe obere Extremität) schwach aber seitengleich auslösbar).
ASR, PSR, TPR alle NICHT auslösbar.
Sensibles Defizit (auch Pallhypästhesie) bis etwa Nabelhöhe.
Finger-Nase und Knie-Hacke-Versuch oB.
Stand und Gang etwas "eirig", Romberg und Seiltänzergang leicht unsicher aber ohne gerichtete Fallneigung.
Zehen-und Fersenstand mit Hilfe gaaaaanz kurz möglich.

Laut Kreissaalärztin RR bei 130/80 mmHg, Puls 80/min. Temp 36.8 °, Labor folgt noch.

Und nun?
Weitere Diagnostik?

Froschkönig
02.09.2004, 11:40
Und nun?
Weitere Diagnostik?
Ich würd ne Liquorpunktion vorschlagen und ggf. bei vorhandensein und Zeit auch ne Untersuchung der NLG oder ein EMG oder beides :-)

Alles wird gut
02.09.2004, 15:45
Fühlen sich die Beine nur geschwollen an oder sind sie es auch wirklich (Ödeme)?
Wie isses mit Haustieren und Zeckenbissen?

Und vielleicht schon mal ein MRT anmelden (vor allem untere BWS, und sicherheitshalber auch den Schädel)
Blut hat man ihr doch sicher auch schon abgenommen: Da hätte ich gerne die BSG, CRP, E-lyte, (evtl. Neopterin), Quick, PTT, CK und der Vollständigkeit wegen auch noch Nieren- und Leberwerte...

lala
02.09.2004, 19:16
OK -

@AWG Keine Haustiere, keine Zeckenbisse...
Labor eigentlich unauffällig (also ich erinner mich jetzt nicht mehr haarklein an alle Werte, aber nichts was mir so aufgefallen wäre- was ist Neopterin???)

MRT? Krieg ich Samstags nur seeeehr schlecht in unserer Klinik -im absoluten Notfall vielleicht :-)
Brauch ich aber auch nicht im Moment.

Liquor? Super-Idee Froschkönig ;-)
Die junge Dame (und ihre Familie) finden das nicht so supertoll die "Rückenmarksspritze.." - lassen es aber nach viel geduldiger Aufklärung endlich doch zu:
43/3 Zellen, vorwiegend Lymphozyten, Eiweiß gesamt 324mg/dl, Lactat 20mg/dl, Gucose 80.

???

Froschkönig
02.09.2004, 19:27
Liquor? Super-Idee Froschkönig ;-)
Die junge Dame (und ihre Familie) finden das nicht so supertoll die "Rückenmarksspritze.." - lassen es aber nach viel geduldiger Aufklärung endlich doch zu:
43/3 Zellen, vorwiegend Lymphozyten, Eiweiß gesamt 324mg/dl, Lactat 20mg/dl, Gucose 80.

Ich soll´s ja nicht verraten...aber guckt Euch die Werte mal genau an ;-)

Pünktchen
02.09.2004, 19:36
Neopterin ist ein Protein, das bei ner HIV-Infektion nachgewiesen wird...ich glaube zur Immunssystemaktivitätsmessung (T-Lymphos/makrophagen)


die Ösis haben damit viel gearbeitet ;-)

Froschkönig
02.09.2004, 19:38
Neopterin ist ein Protein, das bei ner HIV-Infektion nachgewiesen wird...ich glaube zur Immunssystemaktivitätsmessung (T-Lymphos/makrophagen)


die Ösis haben damit viel gearbeitet ;-)Quelle: http://www.krebsinfo.de/ki/empfehlung/mm/S109.HTM
Neopterin stellt als Monozyten-/Makrophagenprodukt einen indirekten Indikator für die T-Lymphozyten-aktivierte Interferon-Gamma-Produktion dar. Es wird durch die Nierenglomeruli gefiltert und steigt bei renaler Insuffizienz an. Neopterin ist auch erhöht bei Aktivierung der T-Zell-aktivierten Immunität, d. h. also auch bei einigen Neoplasien einschließlich monoklonaler Gammopathien. Das Neopterin ist bei der MGUS im Serum normal, jedoch beim multiplen Myelom signifikant erhöht. Patienten mit Neopterin- Konzentrationen über 11 nmol/l haben eine geringere Lebenserwartung. Dennoch stellt Neopterin keinen unabhängigen Prognosefaktor dar, da es in enger Beziehung zum B2M steht. Daher ist auch seine klinische Bedeutung begrenzt. Aus biologischer Sicht bestätigt jedoch eine erhöhte Neopterin-Konzentration die Tatsache, daß bei Patienten mit ungünstiger Prognose die zellvermittelte Immunität aktiviert ist

Aber gleich was es ist, laßt Euch nicht verwirren...für den konkreten Fall ist es erstmal völlig unrelevant ;-)

Alles wird gut
03.09.2004, 12:11
Bekommen wir denn am Wochenende die Eiweisse noch differenziert?
MRT wollte ich ja erstmal auch nur angemeldet haben... damit's dann wenigstens am Montag gleich laufen kann...

Neopterin ist sozusagen das CRP für virale Infekte - und genauso unspezifisch! ;-)