PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3,2 im Abi, welche Uni?



12.03.2002, 19:06
hab ne 3,2 im abi und will medizin studieren. Bei welcher Uni kann man sich denn bewerben, um gewiss einen Platz zu bekommen? Hab neulich mit einer Studienberatung gesprochen, die mir gesagt hat, dass wenn ich mich in Tübingen bewerbe, mit dieser Note nie einen Platz bekommen werde!!

Master Tom
12.03.2002, 23:38
nicht nur da Mr. Unbekannt.....und wenn du in BaWü dein Abi gemacht hast, ists noch um einiges schwieriger einen Platz zu bekommen, dann kannste mit 5-6 Wartesemestern rechnen....würd ich mal behaupten!
:-((

Soleilblume
13.03.2002, 21:31
Also ich kenn auch einige, die mit einem Abi mit schlechter als 3 abgeschloßen haben, aber alle haben nach dem 4. Wartesemester einen Platz bekommen, spätestens im Nachrückverfahren, soooooooooooo schlimm ist es gar nicht, wie alle sagen.......

13.03.2002, 22:08
und haben sie ihren Platz auch in Tübingen bekommen? Oder bei welchen Unis?

13.03.2002, 22:29
ich hab auch mit 3,1 nen platz bekommen... hatte aber auch 15 wartesemester...

myfi
14.03.2002, 01:07
Ich hatte 2,7 und hab auch keinen platz bekommen...geh zu nem anwalt. hat mich 2000 mark gekostet und dann hatte ich meinen platz...also...meld dich bei mir

eva_luna
14.03.2002, 11:39
hi,

also meiner meinung nach musst du auf dem regulären weg (zvs-bewerbung - übrigens, die würfeln tatsächlich!) mit ein paar wartesemestern rechnen, egal bei welcher uni. ich hatte 1,9 und habe auch 1 wartesemester gebraucht (war aber sehr entspannend nach dem ganzen schulstress *g*). bei www.zvs.de gibt´s ein paar statistiken, vielleicht hilft dir das ja.

die einzige möglichkeit, um sofort an einen platz zu kommen, wäre den platz einzuklagen (siehe myfi), das kostet aber richtig kohle.

gruß,
eva

14.03.2002, 11:55
Warten kann ich schon, ich würd meinen Platz halt auch gern in Tübingen bekommen.
Kann ich das vergessen bzw gibt es die Möglichkeit über das dritte Sozialkriterium da hinzukommen? Immerhin sind das ja 82,5 %! Oder werden die alle schon mit Behinderten und verheirateten abgedeckt?

Svenny

eva_luna
14.03.2002, 17:21
keine ahnung, würde mich an deiner stelle einfach mal bewerben und versuchen, die anzahl der wartesemester so klein wie möglich zu halten (also nicht unter allen umständen auf tübingen beharren)! falls sie dich dann ans andere ende der republik verschicken, kannst du ja immer noch nach tübingen zurücktauschen. ich habe keinen blassen schimmer, wie die zvs die studienplätze verteilt, das wird mir bis ans lebensende ein ewiges rätsel bleiben... *g*

gruß,
eva

14.03.2002, 21:30
Ich würde an deiner Stelle einem Umzug ins östliche Deutschland in die Planung mit einbeziehen. Wie dir die Statistiken der zvs der letzten Jahre zeigen, haben die Unis dort oft weniger Bewerber als Plätze, z.B Rostock, Greifswald, Magdeburg. Da kommt man also auch durchaus rein, wenn man diese Orte als Nummer 1 auf seinem zvs-Bescheid angibt, trotz schlechter Note, denn ein Teil der Plätze wird ja seit wenigen Jahren durch die Unis selber verteilt. Klingt zwar nicht attraktiv, dafür sind die Ausbildungsmöglichkeiten meist extrem gut.

Master Tom
14.03.2002, 23:08
Es bringt dir doch nichts, wenn du z.B. in den Osten umziehst....du wirst immernoch an deinem "Bundesland-NC" gemessen werden! Auch wenn der in Sachsen-Anhalt im SS 2002 z.B. extrem niedrig ist.... :-(
Also ist warten angesagt :-meinung

Isel
29.03.2002, 00:55
Hallo Myfi, das interessiert mich, denn ich warte auch frustriert und weiß nicht wie lange noch, meld dich gern. Isel

04.04.2002, 17:04
Hab mein Abi an der Berufsoberschule nachgeholt.
Hab 3,0 gehabt.
Und: bekomme 0,4 abgezogen, weil die Berufsausbildungszeit angerechnet wird. Habe Masseur gelernt.

Tja, und vor wenigen Tagen habe ich die Zusage für Medizin bekommen.
Ist halt Scheissunaktraktiv geworden, dieser Studiengang.
Wer will schon Jahre seines lebens verpauken und dann schlechte Kohle bekommen. (Ich vielleicht, da Anatomie geil ist....)

09.04.2002, 12:55
Hast du bei deinem Wuschstudienort einen Platz bekommen? Muss man nur lange genug warten? Oder kommt man an eine Uni wo sonst niemand hin will?