PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pharmafragen



Pünktchen
18.09.2004, 09:58
Hi :-)

jaja meine Mitschriften sind nicht so gut, aber vielleicht gibts hier nen Kliniker der mir kurz helfen kann...

Also es geht um eine Otitis Media beim Kind. Dieses kann man ja mit Makroliden behandeln aufgrund der Pharmakodynamik udn Kinetik nimmt man ja statt Erythromycin, das neuere Azolid, Azithromycin.

Mich interessiert eine Dosisfrage: man gibt die Makrolide bei ner O.m. 3 Tage lang, aber es gibt eine klinische Untersuchung, daß man das Azithromycin auch nur 1mal geben braucht. Aber wie war das mit der Bewertung....ist das besser oder schlechter vom Behandlungserfolg? *nichtaufgeschriebenhab*


leider sind die P-E-G- Seiten inkl Empfehlungen nicht erreichbar :-(



Gruß
pünktchen

Pünktchen
18.09.2004, 12:20
next question:
ich steh grade etwas auf dem Schlauch....



Warum darf ich Makrolide (bakteriostatisch) mit Cephalosporinen kombinieren und mit Penicillinen nicht (beide bakterizid)?



Müssten nicht auch mit Cephalosporinen antagonistische Interaktionen/efekte auftreten?

alex1
19.09.2004, 18:19
Und ich dachte, man nimmt Clarithromycin...

Makrolide mit Penicillinen zu kombinieren macht nicht sehr viel Sinn.
Das Wirkspektrum des Makrolide ist bis auf irgendwelche Mykoplasmen von Penicillinen gut abdeckbar.
Man kombiniert die eher mit den Cephalosporinen, die auch eher gegen gram negative Keime wirken, um eben Erreger von Infektionen des Respirationstraktes zu attackieren.

Tja...
Was ich dir sagen kann ist, daß ich Makrolide in der Klinik nach 4 Monate Famulatur und 5 Monate PJ nie gesehen habe.
Du kannst die gut für Kinder, usw nehmen, da die wenige Nebenwirkungen haben und so gut wie nie Allergien auslösen können. Für nosokomiale Infektionen taugen aber die wohl wenig.

Das mit dem Azithromycin stimmt. Du brauchst es nur einmal pro Tag zu geben. Vielleicht ist es deswegen besser bei Kindern, die ohnehin non-compliant sind.
Allerdings muß ich gestehen, daß mein Lieblingsmakrolid Clarithromycin bleibt.