PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mitstudenten in Homburg



Timmy
19.09.2004, 10:55
Moin Moin,

ich wurde auch nach Homburg "geschickt" ;-) und versuche nun das Beste draus zu machen. Hab auch schon ein Zimmer im Wohnheim.

Wer studiert denn noch hier in Homburg?

Gruß
Tim

Tini24
29.09.2004, 18:35
Mach dir mal keine Sorgen. Wenn du erst mal hier bist lernst du garantiert super schnell Leute kennen und erst recht, wenn du im Wohnheim wohnst.
Hier steht zwar relativ viel Schlechtes drin über Homburg, aber ich persönlich finde es doch ganz schön hier. Also keine Panik, warte es erst mal ab.
LG Tini

KaiBlume
01.10.2004, 14:11
Fange auch am 18.10. in Homburg an.

Bin aus dem Saarland, wäre aber eher woanders hingegangen, wenn mein Abi besser gewesen wäre.

So schlecht ist es aber wohl wirklich nicht, Freunde von mir sagen immer: "Man kommt mit einem weinenden Auge, aber man geht auch mit einem weinenden Auge."

Mehr Sorgen als der Studienort machen mir Chemie und Biochemie, weil ich mit Chemie und Bio (außer analyt. Chemie im Zivildienst) seit der 11ten nichts mehr zu tun hatte. Aber wenn man was schaffen will, dann kann man es hoffentlich auch schaffen.

Oder?

Timmy
01.10.2004, 18:39
naja ich habe auch seit der 11. kein chemie mehr gehabt und denke dass man es doch schaffen kann.

machst du eigtl zahnmedizin oder human?

Lotta@
01.10.2004, 23:07
na, dann viel spaß in homburg!habe hier nun die vorklinik absolviert und habe leider kein gutes wort für homburg übrig. aber nehmt euch schöne wohnungen. für low-budget bekommt man hier doch einiges. und wenn die wohnung stimmt, lässt sich vieles besser ertragen! aber ich kann euch sagen, dass der stundenplan von jahr zu jahr unsinniger wurde. wünsche euch viel glück und einen langen atem.

ich haue nun hier ab und gehe mit zwei strahlenden augen am dienstag zur exmatrikulation. all meine freunde gehen weg. viele seltsame kautze bleiben hier.

aber ich wünsche euch eine gute zeit und macht das beste draus. auch homburg-hasser wie ich, haben es geschafft.

in zukunft werde ich mich entweder aus jena oder freiburg melden. oder sonst wo her.

liebe grüße, lotta

PS: aber wenn ihr fragen habt, stehe ich gerne noch zur verfügung. versuche auch ganz objektiv zu bleiben.

KaiBlume
03.10.2004, 16:31
Ich mache Humanmedizin.

Das ganze Studium in Homburg durchzuziehen ist auch nicht mein Ziel.

Aber für den Anfang ist es mir recht egal. Vor allem weil ich keine Nerven habe, so viele WS anzusammeln, bis ich an meine Wunschuni könnte. Wechseln kann man ja nach dem Physikum.

Meine "Chemie-Probleme" beruhen auch weniger auf geistigem Unvermögen, sondern auf der Tatsache, dass man 1. nicht alle Fächer bis zum Abi mitnehmen kann (da hab ich mich gegen Bio und Chemie zugunsten von Physik entschieden, weil ich eigentlich Maschinenbau studieren wollte; also Mathe-LK und so...). Wenn dann auf einmal kurz vor dem Abi der Wunsch in einem reift, Medizin zu studieren und sich während des Zivildienstes festsetzt, dann kann man wohl nicht sagen: "Nee, das mach ich nicht, weil ich keine Chemie und keine Bio mehr hatte. 2. liegt es ja auch des öfteren an den Lehrern, dass man keinen Spaß daran hat (das soll keine billige Ausrede sein, hatte immerhin beim abwählen in Bio und Chemie ne 11 oder 10).

Aber ein bißchen Angst hat man trotzdem....