PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alzheimer und Rauchen...



Kleiner_Medicus_w
14.12.2004, 19:29
Hey Ihr angehenden Mediziner,

wieso fördert Rauchen die sekundäre Alzheimer Präventation??? Hab das gerade in irgendeinem Beitrag hier im Forum gelesen. Könnt ihr mir das erklären???
Oder ist das gar nicht wahr?

Gruß.

Froschkönig
14.12.2004, 19:31
Nach einigen Publikationen die ich gelesen habe, scheint es zuzutreffen, aber erklären kann ich das leider auch nicht...aber da ich raucher bin, find ich es natürlich toll, daß ich meinen Lungenkrebs voll mitbekommen werde und nicht auf Grund Alzheimer einfach vergesse ;-)

Kleiner_Medicus_w
14.12.2004, 19:33
*grins* da haben die Raucher doch mal einen eindeutigen Vorteil. Verstehen tue ich es trotzdem nicht... :-???

Hellequin
14.12.2004, 19:34
Vermutlich versterben die Raucher bevor sie in das kritische Alter kommen :-wow

Kleiner_Medicus_w
14.12.2004, 19:37
habe gerade folgenden artikel gefunden:


Demenz (Morbus Alzheimer)
Nach neuesten Erkenntnissen der Wissenschaftler erhöht Rauchen auch das Risiko an Demenz (Alzheimer-Krankheit) zu erkranken.
Die Alterungsprozesse des Gehirns schreiten bei Rauchern schneller voran. Davon betroffen sind Gedächtnisleistung und Lernvermögen. Ein früherer Eintritt des so genannten Altersschwachsinns (Demenz) wurde beobachtet.


* Rauchen beschleunigt die Entstehung von Demenz
* Raucher verlieren ab 60 Jahren 4mal häufiger noch funktionsfähige Gehirnzellen als Nichtraucher.

Kleiner_Medicus_w
14.12.2004, 19:39
Vermutlich versterben die Raucher bevor sie in das kritische Alter kommen :-wow
das ist auch ne gute erklärung :-)

Froschkönig
14.12.2004, 20:05
habe gerade folgenden artikel gefunden:
Bei sowas ist ne QUELLE immer ganz nett ;-)

hobbes
14.12.2004, 20:31
Vermutlich versterben die Raucher bevor sie in das kritische Alter kommen :-wow

Die Erklärung trifft vermutlich voll ins Schwarze. Der Anteil an Rauchern unter den Alzheimerpatienten wird tief sein, da auch der Anteil Raucher an der Population > 80 J. tiefer ist als bei der Gesamtbevölkerung --> genau aus obigem Grund.

Tombow
14.12.2004, 22:58
Sieht so aus, als müßte man erst so viele Störgrößen wie möglich eliminieren, bevor eine Aussage zum Thema valide wäre. Insofern kann man sich beim aktuellen Stand echt den Mund fusselig reden und kein Schritt weiterkommen.

test
14.12.2004, 23:20
Ich kenne die Studien zwar nicht aber eine Statistik dazu zu entwerfen, die auch die unterschiedlichen Lebenserwartungen von Rauchern und NIchtrauchern berücksichtigt, dürfte doch nciht so schwer sein. Also ich kann nicht so ganz glauben, dass die Statistiken dazu so schlecht sein sollen, dass es nur daran liegt, dass die Leute früher sterben. :-nix

hobbes
14.12.2004, 23:41
Ich kenne die Studien zwar nicht aber eine Statistik dazu zu entwerfen, die auch die unterschiedlichen Lebenserwartungen von Rauchern und NIchtrauchern berücksichtigt, dürfte doch nciht so schwer sein.

Doch das ist schon schwierig. Die Alterskrankheit Alzheimer kann sich ja nicht manifestieren bei den vorverstorbenen Rauchern. Mann müsste aussagen wieviel Prozent der 80 jährigen Raucher Alzheimer haben und wieviel Prozent der 80 jährigen Nichtraucher Alzheimer haben.

Die Aussage wieviele Alzheimerpatienten insgesamt geraucht haben ist nicht hilfreich.

test
15.12.2004, 10:38
Ja genau, wenn man zu jeder altersgruppe den anteil der Raucher an der Bevölkerung weiß, und zu jeder Altersgruppe den Anteil der Nichtraucher
und dann zu jeder Altersgruppe das gleiche nur unter den Alzheimer Patienten anguckt, hat man doch shcon alles. So furchtbar schwer kann das doch nicht sein.