PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Visum für USA Famulatur



Piranja
01.01.2005, 21:40
Hallöchen!
ich will nächsten sommer eine famulatur in einer amerikanischen arzt praxis machen und bin mir nicht sicher, ob das B- visum reicht, weil auf der seite des us -embassy steht, dies gelte für universitätskliniken, aber auch für praxen? hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen!
achso, ich frag mich auch , was passieren kann, wenn ich doch nicht das richtige visum habe? nur rein hypothtisch natürlich! :-)
danke und frohes neues jahr!

:-top lg, anja

Cerna
03.01.2005, 12:03
Hallo,

ich habe gerade zwei Monate PJ in den USA gemacht und das ganz ohne Visum. Hatte mich vorher bei der Botschaft erkundigt und die haben mir auch richtig Angst gemacht, dass ich bloß nicht versuchen sollte ohne Visum einzureisen. Habe mich dann doch dafür entschieden, weil ich keine Zeit hatte, zum persönlichen Interview nach Frankfurt zu reisen. Habe bei der Einreise dann einfach auf Tourist gemacht. War überhaupt kein Problem, ich wurde an der Grenze bloß gefragt, ob ich bei Freunden oder Verwandten wohne, warum ich in den USA bin und wann ich das letzte Mal da war. Die Uni wollte auch kein Visum, also alles kein Problem. Aber vorher bin ich schon tausend Tode gestorben, weil alle meine Freunde meinten, dass ich in irgendeinem amerikanischen Gefängnis landen würde!!! :-((

thrombos
07.01.2005, 12:07
Interessant .... mir wurde in der Botschaft gesagt, man soll bloß kein Visum beantragen, weil das irre Augfwand für sie sein würde und die amis eh nicht interessiert ... abgesehen davon: du darsf doch dort eh nicht arbeiten, da du (wahrscheinlich) kein USMLE hast .. also brauchst du kein Visum, weil du ja eh nur einen Arzt besuchst und manchmal in seiner Praxis auftauchst - also bist Du Tourist!

eatpigsbarf
11.01.2005, 15:37
Ja, wenn Du weniger als 90 Tage in den Staaten bist, brauchst Du normalerweise kein Visum. Denn, wie gesagt, du kriegst im Flieger die Formulare fuer das ganz normale Touristenvisum. Das hat also auch was mit den zeitlichen Plaenen deinerseits zu tun.

thrombos
11.01.2005, 15:39
jo.... aber wer will aich mehr als 90 Tage Famulatur machen? das geht gut ins Geld und außerdem sind die Ferien ja nicht so lang - oder?

vp2005
21.01.2005, 14:39
Ich hab diesen Sommer eine Famulatur in den USA gemacht und hatte ein B1 Visum. Das reicht auf jeden Fall solange du bis zu 3 Monaten bleibst. Die Klinik an der ich war hat sogar verlangt, dass man per Visum einreist. Allerdings ist das ein ziemliches Aufwand, weil du halt nach Frankfurt musst (und dafür sollte man schon einige Stunden Zeit einplanen). Falls du ein Visum beantragen möchtest solltest du drauf achten, dass du einen Brief von deiner Famulaturstelle mitbringst, in dem steht dass du ein "unpaid medical clerkship" machst. Laut den Regeln der US Embassy braucht man für jede Famulatur ein Visum, aber viele sparen sich den Aufwand und behaupten bei Einreise, sie machen urlaub.

marius1981
21.01.2005, 23:51
Hi!
Ich famuliere gerade an der University of Florida, und ich brauchte dafuer ein F-1 visum.

an der arztpraxis kann es aber sein, dass ein visa waiver reicht.

an der uni oder im krankenhaus braucht man immer ein f-1 wenn man patienten behandeln will. das persoenliche gespraech in frankfurt dauert ca. 1 minute...