PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Düsseldorf? Richtiger Studienort?



DjBonsai
24.01.2005, 23:32
Ich habe vor im WS mit dem Medizinstudium anzufangen. Ich bin mir da jedoch noch nicht sicher, wo ich genau studieren soll. In meine engere Auswahl sind Bochum und Düsseldorf gefallen, jedoch möchte ich noch ein paar Meinungen einholen, bevor ich mich da wirklich festlege. Über Düsseldorf habe ich bereits gelesen, dass das Physikum in Düsseldorf wahnsinnig schwer ist, was sicherlich auch eine persöhnliche Sache ist. Was mich jedoch ein wenig demotiviert hat, in Düsseldorf zu studieren ist, dass die Profs dort beschrieben wurden als streng, unfähig und desintressiert.

Mich würde einfach mal interessieren, was die Studenen, die jetzt schon auf's Physikum hin arbeiten oder auch das Physikum in Düsseldorf bereits bestanden haben von der Uni halten. Wie hoch sind die Anforderungen in Düsseldorf und wie ist so die allgemeine Stimmung? Ist das Physikum in 2 Jahren zu schaffen?

Schön wäre es, wenn ich da einfach mal einen Einblick von mehreren Studenten bekommen könnte.

Danke schon mal im Vorraus.

theboenne
16.03.2005, 21:47
das würde mich auch interessieren, düsseldorf ist auch in meinem engeren studienortwunschkreis.
hoffe es kommen ein paar comments. danke schonmal dafür im vorraus.

DjBonsai
22.03.2005, 23:09
Ich warte schon ne ganze Weile auf Antworten...siehst ja, was bis jetzt gekommen ist...leider :-nix

PaulaS
23.03.2005, 12:25
Das Physikum ist in Düsseldorf nicht schwerer oder leichter als anderswo. Die Aufgaben werden landesweit zentral gestellt. Das heißt, dass die Düsseldorfer Studis die gleichen Fragen bekommen, wie die in München, Berlin oder Dresden. Über die vorklinischen Fächer, die euch bis zum Physikum erwarten, kann ich ansonsten leider nichts sagen. Hat sich ja auch ziemlich viel mit der neuen AO geändert. In Düsseldorf haben im Herbst 2004 von 174 Teilnehmern, die das Physikum zum 1. Mal geschrieben haben, 88,5% bestanden. Diese Zahl liegt so etwas im hinteren Drittel der Unistatistiken. In Erlangen haben zum Beispiel 99,2% aus dieser Gruppe bestanden.
Ich hoffe, ich konnte euch wenigstens ein bisschen weiterhelfen.

Dr.Hibbert
23.03.2005, 23:26
*auch nach Düsseldorf will* :-love

DjBonsai
25.03.2005, 01:42
Naja....ich melde mich im Juni bei der ZVS jedenfalls mal für Düsseldorf an...die Wahrscheinlichkeit is schon recht hoch, dass ich da genommen werde. Schade finde ich nur, dass es bis Oktober noch so ne lange Zeit is.

Caipi
01.04.2005, 22:01
Hallo zusammen, ich studiere seit nunmehr 12 Semestern in Düsseldorf Medizin, davon 7 Semstzer in der Vorklinik und ich persönlich würde euch von der Düsseldorfer Vorklinik abraten, denn die Frage ist nicht, ob das Physikum hier leichter oder schwerer ist, wie hier schon erwähnt wurde, ist das Physikum (der schriftliche Teil) in ganz Deutschland gleich aber man wird als Student in der Düsseldorfer Vorklinik nicht gerade ermutigt, ich kann gar nicht sagen, wie oft ich in der Zeit mein Studium fast geschmissen hätte, weil ich so gar keinen Spaß hatte, an dem was ich da tat, die Freude an meinem Studium kam leider erst in der Klinik (nach 3,5 Jahren Durststrecke):das Problem ist, das so einige Prof´s der Meinung sind, das schlechte Abschneiden läge einzig und alleine an den Studierenden, sie haben einfach verstaubte Ansichten und sehen dich als kleinen nichtsnutzigen Studenten an (in der Klinik hingegen wurden wir am ersten Tag mit den Worten, werte Kollegen und Kolleginnen, begrüßt).

Der beste Spruch kam einmal von einem Prof. der Anatomie bei einer Weihnachtsfeier für die Angestellten (ich war Vorpräp.) ... er könne ja nicht verstehen, das jetzt sogar Buchum die Düsseldorfer Vorklinik überholt habe, das läge sicher daran, das dorthin Studierende gingen, die wüssten was sie wollen, deren Eltern selbst Ärzte seien (oder so ähnlich, sinngemäß jedenfalls)... nun könnt ihr euch selbst ein Bild davon machen! Denn es kann ja schließlich nicht sein, das die ZVS alle Doofen nach Düsseldorf schickt :-)Es ist auch nicht unbedingt besser geworden bei uns, denn seit einigen Semestern findet der Präp-Kurs bereits im ersten Semester statt und das ist so voll gepackt, das man direkt am Anfang schon einen Schock bekommt, ein weiteres Problem ist das 4. Semester (das letzte vor dem Physikum), denn auch das ist so voll, dass man sich gar nicht vernünftig auf die Prüfung vorbereiten kann, was auch nicht überall der Fall ist.

Ich weiß nicht, ob Buchum unbedingt besser ist... ich habe mir sagen lassen, das Heidelberg, Freiburg und Homburg gar nicht schlecht sein sollen...

Ich habe auch Freunde die die Vorklinik in Düsseldorf für gut befinden würden, die im Grunde keine Probleme hatten, aber ich kenne auch sehr viele (eigentlich mehr), die meine Meinung bestätigen würden...

Ich kann von der Vorklinik in Düsseldorf nur abraten! Die Klinik hingegen ist eigentlich bislang super...


LG Caipi

DjBonsai
05.04.2005, 19:31
Hmm....hört sich ja nicht gerade nach der "Muster"-Uni an. Ich denke einfach, dass ich erwarte, dass die Vorklinik vollgepackt ist. In der Zeit muss man sich nun mal viel Wissen aneignen. Den Spruch finde ich natürlich auch nicht toll.

Mist, dass man Unis vorher nicht testen kann

Psyche99
20.08.2005, 23:46
Hmm....hört sich ja nicht gerade nach der "Muster"-Uni an. Ich denke einfach, dass ich erwarte, dass die Vorklinik vollgepackt ist. In der Zeit muss man sich nun mal viel Wissen aneignen. Den Spruch finde ich natürlich auch nicht toll.

Mist, dass man Unis vorher nicht testen kann

Ja wär' scho praktisch eigentlich, aber ehrlich den meistens Leuten wollen doch einfach nur einen Platz.... nach dem Motto erst rein und dann wechseln!

DjBonsai
21.08.2005, 02:31
Ich will einfach nur Arzt werden ;-)

Nach dem Motto: Rein...durch...und fertig :-stud

Es werden ja eh noch ne Menege Studis die Uni schmeissen...von daher finde ich das schade für die, die keinen Platz bekommen können, weil er von solchen Leuten belegt wurde. Echt schade, aber wohl nicht zu ändern.

Denise2004
05.09.2005, 20:53
Hallo!
Ich studiere auch in Düsseldorf und bin nach den Ferien im dritten Semester!
Mittlerweile gefällt es mir hier eigentlich ganz gut,aber der Anfang war echt schrecklich!Es haben auch schon viele aufgehört oder die Uni gewechselt.Aber ich bin Froh,dass ich nicht aufgehört habe,denn das Sommersemester war wirklich viel besser und lockerer!Also,auch wenn ihr am Anfang den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr seht,nicht aufgeben!
Komme übrigens aus der Nähe von Dortmund, aus Unna.
Liebe Grüße, Denise

DjBonsai
05.09.2005, 23:18
Mein Problem ist die Auswahl im Moment. Düsseldorf ist eigentlich DIE Uni, wo ich gerne hinmöchte. Ich komme aus Duisburg und Düsseldorf ist auch problemlos zu erreichen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ich habe schon mit Ärzten gesprochen, die dort studiert haben, die ihrer Meinung nach eine gute Ausbildung dort genossen haben.
Andererseits habe ich aber auch von anderen gehört, dass da halt ziemlich viele Pendler sind und das Studentenleben da ziemlich drunter leidet. Ich bin schon ein ziemlich sozialer Mensch, der auch gerne mit anderen seine Zeit verbringt, zwecks lernen, oder was auch immer. Ob da Düsseldorf gut wäre, kann ich nicht genau einschätzen. Da wäre die Uni-Essen wiederum praktischer. Andererseits hat Essen nicht so einen guten Ruf, wie Düsseldorf. Ich habe in Essen auch schon ein paar Freunde, die sich natürlich freuen würden, wenn ich dort studieren würde, aber ich will meine Ausbildung und meine berufliche Zukunft nicht davon abhängig machen, dass ich an einer Uni schon im Vorfeld jemanden kenne. Das finde ich eher zweitrangig.

Was ich bis jetzt hier aus dem Forum heraus lesen konnte ist, dass die Vorklinik wohl vielen ziemlich schwer fällt und es ein sehr großer Lernaufwand ist, aber ist es nicht an allen Unis so? Ich denke, da fehlen einfach allen die Vergleichsmöglichkeiten, um das beurteilen zu können. Leider.

Vielleicht mache ich mir auch einfach zuviele Gedanken, da ich ja im Moment sehr viel Zeit dazu habe. Ich möchte halt nichts einfach dem Zufall überlassen. Wenn mir einfach eine Uni zugewiesen werden würde, wäre es sicherlich einfacher, aber mit meinem Schnitt denke ich, dass ich nicht nur in Düsseldorf ODER Essen zugelassen werde.

Garnicht leicht, wenn man die Katze im Sack kaufen muss.

Aurele
06.09.2005, 15:55
Bitte
falls ihr in Düsseldorf anfangen dürft, dann schaut von gelegentlich hier rein:


http://4419.rapidforum.com
Das Forum für die Düsseldorfer Erstsemester 05

www.fsmed.de
die Fachschaft Medizin Düsseldorf

Danke

Aurèle

DjBonsai
06.09.2005, 17:26
Bitte
falls ihr in Düsseldorf anfangen dürft, dann schaut von gelegentlich hier rein:


http://4419.rapidforum.com
Das Forum für die Düsseldorfer Erstsemester 05

www.fsmed.de
die Fachschaft Medizin Düsseldorf

Danke

Aurèle

lol...einfach mal überall hinspammen :-))

Denise2004
07.09.2005, 19:36
Hey,
was die sozialen Kontakte angeht,ist Düsseldorf gar nicht so schlecht.
Ich hab nur das Gefühl,dass sich die Gruppen ziemlich schnell gefunden haben und dass dann die Leute nicht mehr so offen zu anderen sind. Aber ich habe hier einige Leute kennen gelernt, mit denen ich super klar komme und ich bin echt glücklich das ich solche Leute gefunden habe,denn ich kannte in Düsseldorf auch niemanden.
Und zu den Studienplätzen: Man kriegt immer nur einen Studienplatz. Wenn du also so ein gutes Abi hattest, dass du fast überall einen Platz bekommen könntest, dann zählt dein Erstwunsch.
Also vielleicht bis bald, in Düsseldorf.
Liebe Grüße, Denise

DjBonsai
07.09.2005, 20:06
Düsseldorf war mein Erstwunsch, allerdings hat mich die Uni-Essen nch am 21.09. zu einem Auswahlgespräch eingeladen. Ich finde das schon spät, aber ich geh trotzdem mal hin ;-)

Mein Abi war nicht gut genug um im Hauptverfahren ausgewählt zu werden, da ich knapp am NC vorbei gegangen bin (1,3 Vs. 1,4). Ich denke aber schon, dass, wenn ich nur einen Studienplatz bekomme und das der ist, den ich bei meinem Erstwunsch hingeschrieben habe, wir uns dann bald in D'Dorf sehen....hoffe ich zumindest ;-)