PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ist es möglich Medizin zu studieren?



kibard
14.02.2005, 14:47
Hallo

ich hätte mal eine Frage an ganz spezielle Medizinstudenten und zwar ich habe vor 2 Jahre mein Abi gemacht und studiere jetzt seit 1 Jahr BWL!Ich überlege zu Medizin zu wechseln nun ist es so dass ich ein Fachabi habe und das in Wirtschaft!Mein Freund sagt ich werde es nicht schaffen den Stoff nachzuholen(Bio und Chemie) den man auf einem Allgemeinen Gymi bis zur 13 ten gelernt hat!Ich weiß ja nicht so recht was alles vorausgesetzt wird!Wäre sehr dankbar für Hilfe!!Wie ist es Studenten ergangen die das gleiche erlebt haben????

Danke für alle Meinungen!!!

Stan1893
14.02.2005, 15:07
Es gibt viele Leute, die ohne rießen Vorraussetzungen aus der Schule ins Studium gehen. Hatte selbst Chemie und Physik nicht mehr seit der 10. bzw. 11.Klasse und mit ein "wenig" Lernaufwand ist das gut aufholbar, da in den meisten Unis meines Wissens auch an der Basis angefangen wird. Das gilt zumindest für Chemie... in Physik gibts ja eigentlich keine wirkliche Grundlagen. :-top

Loish
14.02.2005, 15:09
Die Regelung darüber wann und ob und mit welchem Fachabi man Medizin studieren kann, weiß ich nicht.
Aber zu deinem zweiten Problem, dem hier:


Mein Freund sagt ich werde es nicht schaffen den Stoff nachzuholen(Bio und Chemie) den man auf einem Allgemeinen Gymi bis zur 13 ten gelernt hat!Ich weiß ja nicht so recht was alles vorausgesetzt wird!

Ich glaube, die Leute, die erst mal drei Jahre Ausbildung machen und sonst irgendwie vor dem Studium warten, können das ganze Physik/Chemie aus der Schule alles auch nicht mehr.
Von den Unis wird immer gesagt: Es wird nix vorrausgesetzt, man fängt bei Null an, aber im Schnelldurchlauf.
So ganz so würde ich es nicht formulieren - weil da ja doch ein falscher Eindruck entstehn könnte... was aber stimmt, ist dass man es auch ohne Vorkenntnisse schafft, wenn man zu Hause etwas mehr nachliest und vielleicht fleißiger nacharbeitet als die Abi-Frischlinge, denen viel bekannt vorkommt und die auf ihre alten Grundlagen aufbauen können.
Es haben schon viele geschafft ein Fach zu bestehen, dass sie nie so wirklich hatten. Ich hatte auch nur ganz wenig Bio in der Schule (sprachlicher Zug) und dann auch noch nach der 11. gleich abgewählt. Ob ichs nun bestehen werde, kann ich noch nicht behaupten :-))... ich merk schon, dass die anderen schon einiges mehr wissen als ich, aber ich denke, das ist schnell aufgeholt.

Leisure Suit Alex
14.02.2005, 16:10
Hallo

ich hätte mal eine Frage an ganz spezielle Medizinstudenten und zwar ich habe vor 2 Jahre mein Abi gemacht und studiere jetzt seit 1 Jahr BWL!Ich überlege zu Medizin zu wechseln nun ist es so dass ich ein Fachabi habe und das in Wirtschaft!Mein Freund sagt ich werde es nicht schaffen den Stoff nachzuholen(Bio und Chemie) den man auf einem Allgemeinen Gymi bis zur 13 ten gelernt hat!Ich weiß ja nicht so recht was alles vorausgesetzt wird!Wäre sehr dankbar für Hilfe!!Wie ist es Studenten ergangen die das gleiche erlebt haben????

Danke für alle Meinungen!!!

Du musst das Allgemeine Abitur nachmachen, mit Fachabi in Wirtschaft kannst du kein Medizin studieren - oder erstmal BWL Studium abschliessen, ich denke mit einem abgeschlossenen Studium kann man auch alles studieren, aber 100 prozentig weiss ich das leider auch nicht.

Logo
14.02.2005, 16:59
Es gibt Bundesländer da ist es durchaus möglich mit einem Fachabitur ohne abgeschlossene Berufsausbildung Medizin zu studieren. Gibt dort zum Teil dann nen Test zu bestehen....
Inwieweit da zwischen Fachabi-Wirtschaft und anderem unterschieden wird, kann ich dir nicht sagen.
Aber hier in dem Forum kriegst du nur vage Infos aus 2. oder 3. Hand, deswegen empfehle ich, dass du dich mal schlau machst, wo du auf die Infos was geben kannst (AfA, ZVS etc) ...

buffl
15.02.2005, 08:38
AHHH!!

Da fällt mir was ein:

In Baden-Württemberg kannst du mit dem TECHNISCHEN Fach-ABI allerdings NUR IN B.-W. Medizin studieren.

Hoppla..das bringt dir jetzt ja eh nix..tschuldigung..