PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 4. Tag, B8 (Normaleffektivtemp.)



Joern
19.03.2002, 16:13
Na, C hätte ich jetzt die geringsten Chancen eingeräumt.

... um eine Temperaturempfing hervorzurufen könnte ich auch in Island das Fenster öffnen und darauf warten bis der erste Arbeitnehmer in der klirrenden Kälte anfängt rumzumaulen...

Aber zur Sache - das ist doch dermaßen unbestimmt definiert, daß das gar nicht stimmen kann - oder?

Mein Tip: E oder auch noch D

19.03.2002, 16:18
Diese Frage ist auf jden Fall an Schwammigkeit eigentlich nicht mehr zu überbieten, aber da hatten wir ja vier wunderschöne Hefte voll davon !!
Ich finde in jeder der 5 Antworten ist ein Körnchen Wahrheit drin, also sind wir mal wieder der Gnade des immer rechthabenden IMPP ausgeliefert !!

19.03.2002, 17:57
Also..ich hab in einem Kommentar der gelben Reihe(CD) tatsaechlich den Begriff gefunden... und es ist das mit der Kleidung... Also.... B!!!

Weiss nicht mehr, welches Examen das war... so zwischen 1993 und 1996 glaub ich.

19.03.2002, 18:07
tja . . . aber das mit der kleidung ist "normale straßenkleidung" und keine arbeitskleidung

MEDI-LEARN
19.03.2002, 18:27
Hallo,

wir finden die Frage bzw. die angebotenen Antwortmöglichkeiten ebenfalls ziemlich schwammig.

A ist falsch, da die Wärmestrahlung nicht bei der Normaleffektivtemperatur NET, sondern bei der Korrigierten Normaleffektivtemperatur CNET gemessen wird.

B ist auch falsch, denn es wird definitionsgemäß nicht mit spezieller Arbeitskleidung, sondern mit Straßenkleidung gemessen.

D ist falsch, denn es handelt sich nicht um eine Temperatur zu Auslösung einer Wärmeempfindung: Eine Wärmeempfindung hätte man bei Temperaturen oberhalb der thermischen Indifferenzzone. die hat aber mit der NET nichts zuc tun.

E ist falsch, denn nirgendwo steht in der Definition der NET etwas von minimiertem Streß. Normalbedingung und minimierter Streß ist vielmehr Voraussetzung bei der Bestimmung des Grundumsatzes.

Deshalb haben wir und für C entschieden. Es handelt sich bei der NET um ein Klimasummenmaß, das anhand von Nomogrammen bestimmt wird.
Man bestimmt die tatsächliche Temperatur, die Windgeschwindigkeit und die Luftfeuchtigkeit und liest auf dem Nomogramm ab, welche Temperatur bei 100% Luftfeuchtigkeit und Windstille erforderlich wäre, um die gleiche Wärmeempfindung wie unter den gegebenen Bedingungen zu haben.

Schwammig ist aus unserer Sicht der Begriff Standardbedingungen. Gemeint sind wohl 100% Luftfeuchtigkeit und Windstille, davon ist aber in der Frage keine Rede.

Trotzdem gehen wir davon aus, daß das IMPP bei dieser Frage Lösung C hören wollte.

Viele Grüße

Das MEDI-LEARN-Team

19.03.2002, 18:36
Ja aber kann man vielleicht davon ausgehen, daß mit Arbeitskleidung einfach nur die Klamotten gemeint sind, die man bei der Arbéit trägt!?!?!

MEDI-LEARN
19.03.2002, 18:45
Hallo,

das haben wir auch erst gedacht. In der Frage heißt es jedoch: "...unter Berücksichtigung der Wärmedämmung durch spezielle Arbeitskleidung".

Das IMPP spricht also ausdrücklich von spezieller Arbeitskleidung, wahrscheinlich um genau dieser Argumentation zu entgehen.

Viele Grüße

Das MEDI-LEARN-Team