PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Chance auf Nachrückverfahren?



Cranium
03.03.2005, 19:25
Liebe Medi-Members,
was meint ihr, wie meine Chancen stehen doch noch im Nachrückverfahren einen heiß erkämpften Platz zu ergattern?

Mein Rang Qualifikation: 112
Grenzrang: 28


Bin also auf Platz 85 auf der Liste. Seht ihr eine klitzekleine Chance?

Danke und Gruß Cranium

Integra
03.03.2005, 20:23
Darf man fragen, im wievielten WS du bist?

JanK
03.03.2005, 20:39
ich will auch...

ich steh mit einem wartesemester auf rang 79 bei grenzrang 43.

uni ist köln, abinote 2,1


realistisch, aufs nachrückverfahren zu hoffen?

AmericanExpress
03.03.2005, 20:45
Liebe Medi-Members,
was meint ihr, wie meine Chancen stehen doch noch im Nachrückverfahren einen heiß erkämpften Platz zu ergattern?

Mein Rang Qualifikation: 112
Grenzrang: 28


Bin also auf Platz 85 auf der Liste. Seht ihr eine klitzekleine Chance?

Danke und Gruß Cranium

ihr seid ja geil, rang 128, d.h. es stehen 84 andere vor dir, dann müssten also 3 nachrüchverfahren statfinden, wobei alle ihren platz nicht annehmen, damit du dann einen bekommst. genau so wird es kommen. lol. tut mit leid die frage ist echt geil. :-))

auch bei dir jan wird es nix, jeder vor dir müsste seinen platz nicht annehmen damit du einen bekommst. ist praktisch unmöglich. die quote von nichtangenommenen plätzen liegt bei 10-15%.

flappennei
03.03.2005, 20:52
Also ersmal eine Frage dazu: Die Studienplätze ich Nachrückverfahren werden doch nur an die Wartezeitler vergeben, oder??

Also wenn ich auf Rang 266 bin und der Grenzrang 192 ist sind doch 74 vor mir.

Bei 586 Studienlplätzen und einer "Nichannahmequote" von 10 - 15 % würde das bedueten, dass 58 - 88 nachrücken.

Also hätte ich doch noch eine Chance? Oder hab ich da was falsch verstanden?

Cuff
03.03.2005, 20:58
Die Studienplätze im Nachrückverfahren werden innerhalb der Listen vergeben aus denen sie stammen. (Ausnahme Hochschulverfahren)

Nimmt einer seinen Platz den er nach Note bekommen hat nicht an, so wird der nächste auf der Notenrangliste des jeweiligen Bundeslandes belohnt.
Das Gleiche bei Wartezeit, nur dass nichtangenommene Plätze aus den Hochschulverfahren auch der Warteliste zugute kommen.

Rico
03.03.2005, 21:26
Also wenn ich auf Rang 266 bin und der Grenzrang 192 ist sind doch 74 vor mir.

Bei 586 Studienlplätzen und einer "Nichannahmequote" von 10 - 15 % würde das bedueten, dass 58 - 88 nachrücken.

Also hätte ich doch noch eine Chance? Oder hab ich da was falsch verstanden?Wenn der Grenzrang 192 ist, dann heißt das ja, daß über diesen Zulassungweg 192 Studienplätze zu vergeben sind. Von denen mußt Du die 10-15% rechnen, weil Dir ja nur die was bringen, wenn sie abspringen.
Da müßten von 192 also 74 abspringen.... halte ich für sehr hochgegriffen.

Cranium
04.03.2005, 19:40
Darf man fragen, im wievielten WS du bist?

Im 7en.

laurora
04.03.2005, 22:20
Hallo ihr ZVS-Kundigen...!

Seid ihr sicher, dass im Nachrückverfahren die Plätze wieder auf die Listen verteilt werden, aus denen sie kommen, ja? Werden nicht alle Plätze an Wartende vergeben?

Dann hätte ich ja echt ne Chance... Grenzrang 217, mein Rang 221 (Hauptverfahren, NRW). Sieht doch nicht schlecht aus, oder?

Cuff
05.03.2005, 13:51
Da bin ich mir sehr sicher. Weil ich das von der ZVS selber erfahen habe. Die Plätze bleiben innerhalb der Listen.