PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ab wievielen Punkten eine 5?



AnnaTomie
10.03.2005, 16:49
Ich weiss, dass die unterste Grenze auch von der Bestehensgrenze abhängt, aber vielleicht kann man so grob schätzen wo die Grenze zwischen einer 5 und einer 6 liegt?
Eine Freundin hat nach den Medilearn-Ergebnissen ca. 145 Punkte und möchte wissen ob sie noch eine Chance hat (und dann die 5 mit einer 2 ausgleicht). Meldet sich das Prüfungsamt und teilt es einem mit, dass man eine 6 hat (und somit das Mündliche nicht machen braucht) oder soll sie in einer Woche zum Mündlichen gehen und hoffen, dass es für eine 5 gereicht hat?

DoktorW
10.03.2005, 16:51
schau mal in die FAQ´s

da steht alles was du wissen willst!

http://www.medi-learn.de/medizinstudium/foren/forumdisplay.php?f=79

die 5 errechnet sich aus Bestehensgrenze minus 10%

Beispiel: 160 minus 16 = 144

Wenn sie allerdings höher liegt wirds eng. Aber Vorhersagen kann da eh keiner treffen!

:-top

netfinder
10.03.2005, 20:26
wobei 160 natuerlich sehr nett geschaetzt ist, da sie ja auch schon bei 175 lag, aber wissen kann das keiner vorher.

DoktorW
10.03.2005, 20:27
wobei 160 natuerlich sehr nett geschaetzt ist, da sie ja auch schon bei 175 lag, aber wissen kann das keiner vorher.
das war auch nur ein Rechenbeispiel

ich hätte auch 130 nehmen können :-))

netfinder
10.03.2005, 20:28
war mir klar, wollte das nur der AnnaTomie auch komplett klar machen...

DoktorW
10.03.2005, 20:29
nicht dass es nachher heisst, der DoktorW oder noch besser MediLearn kennt schon die Bestehensgrenze :-))

Eldanesh
10.03.2005, 20:40
Mhh, gut Bestehensgrenze Minus 10 Prozent ist natürlich eine nette Aussage, aber kann man schon zumindest tendentiell sagen ob der eher hoch (175+) oder eher niedrig liegt?

...ach, eigentlich sind wir alle doof: man sollte sich deutschlandweit absprechen, mal aus Prinzip ohne nachdenken immer nur "a" anzukreuzen. Da müsste dann ca. ein 20% Durchschnitt rauskommen, und alle ohne diesen Streß bestehen ^^

netfinder
10.03.2005, 20:40
also du kannst ziemlich sicher davon ausgehen, dass die bestehensgrenze nicht 175+ sein wird, da sie das noch nie war, allerdings gibts skeine garantie

sleuth
11.03.2005, 00:10
Hallo,
wie ich bereits in einem anderen Forum geschrieben habe, die Bestehensgrenze ist eine Funktion des Durchschnitts der Referenzgruppe. Also, ist es nicht von der Anzahl an "gültigen" Fragen oder von Gesamtdurchschnitt abhängig.
Es wäre super wenn in der Statistik, wir die Trennung zwischen Referenzgruppe (Mindeststudienzeit) und der Rest hätten, könnte man die Bestehensgrenze bis auf +/-2 Punkte berechnen.
IMPP hat eigentlich keinen offiziellen Auswertungsweg veröffentlich, aber wofür haben wir in der Schule Mathe gelernt? :-))
Also, das best behütet Geheimnis der Medizin ist nichts anderes als die Multiplikation des Durchschnitts der Referenzgruppe mit dem Faktor 0,785. (wie ich auf dem Faktor kam, werde ich nicht hier und jetzt erklären. Wichtig ist, dass es stimmt)
Vielleicht hat Medi-Learn eine Möglichkeit aus der Statistik den Durchschnitt der Leute mit Mindeststudienzeit zu ermitteln?
Gruss

DoktorW
11.03.2005, 07:08
Vielleicht hat Medi-Learn eine Möglichkeit aus der Statistik den Durchschnitt der Leute mit Mindeststudienzeit zu ermitteln?
Gruss
ich bin zwar nicht der Held in Mathe, aber dafür bräuchten wir einmal alle Ergebnisse von allen Studenten und ausserdem müsste man wissen, wer zur Referenzgruppe zählt
Fazit: Gute Idee, nicht realisierbar. Da hilft nur warten! :-top

Felix@112
11.03.2005, 08:26
Hallo,
Also, das best behütet Geheimnis der Medizin ist nichts anderes als die Multiplikation des Durchschnitts der Referenzgruppe mit dem Faktor 0,785. (wie ich auf dem Faktor kam, werde ich nicht hier und jetzt erklären. Wichtig ist, dass es stimmt)


Uiuiuiuiui, da ist aber jemand wichtig.... :-sleppy

Wie die Bestehensgrenze errechnet wird, erfährt man hier (http://www.medi-learn.de/medizinstudium/foren/showthread.php?t=13893)!

Allerdings müßte man dort den Faktor 0,78 benutzen. Hast du dich verrechnet, Mathe Gott??

Junge, Junge, geh lieber Bier trinken.... :-party

sleuth
11.03.2005, 09:16
Uiuiuiuiui, da ist aber jemand wichtig.... :-sleppy

Wie die Bestehensgrenze errechnet wird, erfährt man hier (http://www.medi-learn.de/medizinstudium/foren/showthread.php?t=13893)!

Allerdings müßte man dort den Faktor 0,78 benutzen. Hast du dich verrechnet, Mathe Gott??

Junge, Junge, geh lieber Bier trinken.... :-party

Das ist eine sehr dumme Bemerkung von dir übrigens.
Und mathemaitsch gesehen der Faktor ist genau auf die dritte Kommastelle 0,785. Vergleich es mit den vorherigen IMPP Ergebnisse.
Es sind so viele Leute die gerne ein bisschen sich orientieren möchten, das ich nicht als Wichtigtuerei betrachten kann den eigenen Kommilitonen ein bisschen helfen zu wollen.
Aber Miesmacher gibt es immer leider. Vielleicht gehörst du zu der Sorte, die sich keine Gedanken darüber machen. Aber für viele Leute ist verdammt wichtig schätzen zu können, ob es bei 160 oder 170 die Bestehensgrenze liegen wird.
Apropo MAhte Gott, wie ich bereits erwähnte es geht eher um Schul-Mathe.

Felix@112
11.03.2005, 10:54
Das ist eine sehr dumme Bemerkung von dir übrigens.
Und mathemaitsch gesehen der Faktor ist genau auf die dritte Kommastelle 0,785. Vergleich es mit den vorherigen IMPP Ergebnisse.
Es sind so viele Leute die gerne ein bisschen sich orientieren möchten, das ich nicht als Wichtigtuerei betrachten kann den eigenen Kommilitonen ein bisschen helfen zu wollen.
Aber Miesmacher gibt es immer leider. Vielleicht gehörst du zu der Sorte, die sich keine Gedanken darüber machen. Aber für viele Leute ist verdammt wichtig schätzen zu können, ob es bei 160 oder 170 die Bestehensgrenze liegen wird.
Apropo MAhte Gott, wie ich bereits erwähnte es geht eher um Schul-Mathe.

Meine Mama sagt immer: Dumm ist der, der dummes tut :-)) !

Da du NIE wissen kannst, wie der Durchschnitt der Teilnehmer mit Mindeststudienzeit nun wirklich ist, kannst du dir deinen tollen Faktor mitsamt der Nachkommastellen an den Hut stecken......

Ergo: Tolle Hilfe!! Man muß auf die offiziellen Ergebnisse warten, mit Miesmacherei hat das nun wirklich nichts zu tun.... :-notify

DoktorW
11.03.2005, 12:54
Wie die Bestehensgrenze errechnet wird, erfährt man hier (http://www.medi-learn.de/medizinstudium/foren/showthread.php?t=13893)!



Herzlichen Dank lieber Felix112, Du bist der erste hier, der die FAQ´s kennt auf die ich seit Tagen verweise :-))

Eldanesh
11.03.2005, 14:08
Nur mal nebenbei: das mit Durchschnitt - 22% (aber nur von denen, die es zum ersten Mal probieren) steht doch eigentlich sogar in dem netten grünen Blättchen da swir alle mit unserer netten Einladung bekommen haben.
Warum also "best gehütetes Geheimnis"? 1 - 0.22 = 0,78 ist ja nicht wirklich "gut getarnt" ;-)

sleuth
11.03.2005, 14:34
Also Leute, wenn ihr ein bisschen Ironie nicht versteht, kann ich euch auch nicht helfen! Natürlich ist das offensichtlich und kein Geheimnis, nur, wenn du das noch nicht gemerkst hast, zu viele Leute Fragen immerwieder wie die Bestehensgrenze berechnet wird und ob mit 175 man noch durchfallen könnte. Nicht alle sind so "schlau" wie ihr, ok? (Übrigens, jetzt schreibe was ich ironisch meine zwischen Klammer, so versteht es ihr vielleicht)
Es ist so schlimm, mal Leute die etwas nicht wissen, was erklären zu wollen?
Noch was, bezüglich FAQs, wenn Medi-Learn schon seit so lange es erklärt hat, was verhindert bei der Statistik diese Daten zu berücksichtigen? Wenn bei der Leute nicht nur wie viele Fragen sie richtig hatten erscheinen würde, sonder auch nach Referenzgruppe und Gesamt getrennt gewesen wäre (einfach in welchem Semester man gerade ist anzugeben), hätten viele von uns davon profitieren können und viele Leute würden nicht nächste Woche zu Prüfung gehen ohne zu wissen wie ihre Chancen bestanden zu haben aussehen realistisch könnten.

DoktorW
11.03.2005, 14:36
Es wird aber von Seiten Medi-Learns sicher nie ein Wert zum Thema Bestehensgrenze genannt werden können. Egal wie die Statistiken aussehen. Das wäre trotzdem noch Spekulation, da nicht alle Prüflinge an der Auswertung teilnehmen. Daher sorgt das für mehr Verunsicherung als dass es den Leuten Sicherheit gibt.


Ich denke, das kann man verstehen oder? Etwas Geduld, dann habt ihr die offiziellen Werte! Und viel Erfolg fürs Mündliche wenn es noch anstehen sollte! :-top

AnnaTomie
12.03.2005, 22:43
Ja, auf jeden Fall herzlichen Dank für die Info. Die Freundin für die ich gefragt hab, hat doch ein paar Pünktchen mehr und ist somit sicherlich im Bereich einer 5. Es wird schwierig im Mündlichen, aber es ist noch nichts entschieden! Sie hat noch 5 Tage und will jetzt wirklich Gas geben. Für alle anderen, die auch in so einer Situation sind - gebt nicht auf! Es besteht Hoffnung und die stirbt ja zuletzt!!!!!! Ich drück euch auch die Daumen!

Anna