PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Filme, die keine Popcorn wert sind



Seiten : [1] 2 3 4 5 6

luckyblue
13.03.2005, 20:31
Es gibt gute Filme, und es gibt deutsche Filme. Ein paar deutsche Filme kommen auch aus anderen Ländern.
Gemeinsam ist ihnen ein gewisses Missverhältnis zwischen intellektuellem Überbau, süffisantem Unterhaltungswert und gerade noch tolerierbarer Handlungsarmut.
Dieser Thread soll Cineasten warnen und ihren Geldbeutel schonen.
___________________
P.S.: Okay, es gibt auch einige gute deutsche Filme. Aber die sind meist schon etwas älter - und bestätigen nur die Regel;-)

Integra
13.03.2005, 21:56
Meine Meinung ( die laufern z.Großteil wohl nicht mehr, aber man weiß ja nie):
Agnes und seine Brüder (dt.)
Frida (Kahlo) mit Salma Hayek
Nackt(dt.)
Die unbarmherzigen Schwestern
Invasion der Barbaren(franz.)
.....

Xela
14.03.2005, 10:11
ich fand "frida" superklasse! muss ich jetzt mal verteidigen! sehr schöne ästhetische bilder, atmosphärisch dicht, gute schauspieler - hat mir sehr gut gefallen!!!


grauenhaft fand ich in letzter zeit constantine, ein pseudotiefgängiger religions"thriller", sehr handlungsarm, kaum sinn, nur effekte und "coole" sprüche.
dazu ein katholisches religionsverständnis, wie es nur aus den usa kommen kann. ich hatte mich auf nen film eingestellt, der mich ähnlich wie matrix zum nachdenken anregt, nur vor dem hintergrund christlicher religion. aber falsch gedacht, das gegenteil ist der fall - mitdenken bringt nichts, ist nicht erwünscht oder überhaupt nötig.

denn: "selbstmörder kommen in die hölle" und "die offenbarung hat nur 16 kapitel, ich bin katholikin, ich weiss das." (filmzitate) brech.

xela

Sorpresa
14.03.2005, 16:38
ahhhh, wo du grad von religion redest, schaut euch bloß niemals die passion christi an, der is zwar aus den usa, aber so was von grottenschlecht...
ich wollte mal was über die geschichte erfahren, wie das damals so gelaufen is (bin net grad bibelfest...)
aber das is ja nur veranschaulichung vom leiden christi... der wird verraten, gefangen, ausgeprügelt (ewig lang und ziemlich blutig... mir war fast schlecht), dann trägt er sein kreuz ne stunde den berg rauf, fällt 10 X spektakulär um, als er endlich oben is sieht man sehr detailliert, wie er ans kreuz kommt... kotz... und letztendlich isser tot und steht mit 2 löchern in den händen wieder auf... und nix hintergrund oder ähnliches, man sieht zwar einge wenige rückblenden seiner taten, aber daraus kann man sich net sooo viel nehmen und seine mutter und geschwister sieht man eigentlich nur weinen... also wer auf blutige, gewaltverherrlichende filme steht die es net mal schaffen, eine geschichte zu erzählen, so dass man zusammenhänge versteht, der soll sich das antun, aber das gehirn kann da voll auf leerlauf gehn... am besten ordentlich dabei besaufen...
FAZIT: SO EIN SCHEISSFILM!!!!!

:-(( :-??? :-notify

zotteltroll
14.03.2005, 17:54
Der Film sollte keine Geschichte erzählen. Der Leidensweg Christi war die Grundidee und die wurde meiner Meinung nach sehr konsequent umgesetzt. Eben dieser Hass, diese auf einen Menschen konzentrierte Gewalt ist doch das Anliegen des christlichen Glaubens, welches mit seinen Grundsätzen auf diese Auswüchse menschlichen Handelns zu reagieren versucht.

Find' ich.

Loish
14.03.2005, 17:55
Ein Film aus meiner Schulzeit, der mit in übelster Erinnerung geblieben ist, ist die Verfilmung von Kafkas Verwandlung... einfach nur....AAAAHHHH!
Wenn s nicht im Unterricht gelaufen wär hätt ich ihn mir sicher nicht ganz angetan.
Inzwischen hat man micht aufgeklärt, er wäre surreal oder so ;-)... Ich Kulturbanause! :-sleppy Vielleicht würd er mir inzwischen besser gefallen ;-) :-)).... aber die Erinnerung stößt mir jetzt noch übel auf.

Ach, und Deutschunterricht zum Zweiten: Der Tod in Venedig rangiert auf der Liste "ätzend" auch ganz weit oben
:-sleppy :-sleppy :-sleppy :-sleppy
.... und jetzt sag bitte keiner "Aber, aber, das ist Kunst...!" :-(( :-oopss

Sind keine Kinofilme in dem Sinne, aber wer weiß, was die einem in den alternativ-kunst-Kinos nicht alles noch mal auftischen könnten... ;-)

Lava
14.03.2005, 18:40
Hab mir gestern Hollow Man angetan. Ich war damals im Kino schon der Meinung, dass es ein Schei*film ist - und ich bin nach wie vor der Meinung, dass es ein Schei*film ist :-nix
Aber die allerallerallerallergrößte Geldverschwendung in Sachen Kino war eindeutig das Remake von Planet der Affen!!!! Was hat Tim Burton da nur geritten.... :-((

Hellequin
14.03.2005, 19:48
Hat LuckyBlue in seinem Eingangsposting nicht was von Cineasten geschrieben? Also ein Cineast muss aber verdammt masochistisch veranlagt sein, wenn er in Filme wie Constantine, Hollow Man oder Planet der Affen antut.:-D

ehemalige Userin 24092013
14.03.2005, 21:41
Hollow Man fand ich langweilig und Planet der Affen nur albern.

Xela
14.03.2005, 21:50
planet der affen:

gottseidank nur im fernsehn geschaut. muss dir aber recht geben, janine: totaler murks. verstehe überhaupt nicht, warum man von einem sehr geilen film (originalversion mit charlton heston - fand den film zumindest als kind superklasse, danach nie wieder gesehen) so ein ätzendes remake machen muss. die tricktechnik ist bisschen besser, aber das wars auch schon.
leider ist der finale gag des originals (der mich damals echt geschockt hat!) ausgetauscht worden gegen ein anderes ende (fand das neue ende aber ganz witzig, trotzdem vorhersehbar).

alles in allem ein film, den die welt nicht gebraucht hat, das original hat wenigstens noch diesen 70er jahre science fiction nonsens charme, der hier total weg ist. und das von tim burton! echt enttäuschend, denn viele seiner filme mag ich wirklich gerne (nightmare before christmas, sleepy hollow, edward scissorshands, ...)



xela

Froschkönig
14.03.2005, 21:50
Die neufassung von "Stepford Wives" war auch mehr als gruselig...allerdings nicht weil die Story erschreckend war wie im einstmals wirklich guten Original sondern einfach nur schrecklich verhunzt


:-meinung

NanaH
14.03.2005, 22:04
"Kids", (gibt es keinen kotzenden Smiley?) der war so schlecht, daß ich aus dem Kino gegangen bin. War übrigens das einzige Mal, daß ich ein Kino vorzeitig verlassen habe.

Loish
14.03.2005, 22:07
Hackers. Hab ich nich länger als ne Viertelstunde ausgehalten. (Aber würd sich - siehe Helle - eh kein Cineast anschaun wollen :-) )

zotteltroll
14.03.2005, 22:52
Die fetten Jahre sind vorbei - tolle Argumentationen, ach, einfach für'n A*rsch
Mystic River - ungemein überbewertet
Dogville - nicht prinzipiell "schlecht", aber vom Kinoerlebnis irgendwie "belastend", auch wenn dies vielleicht stellenweise die Intention Lars von Triers war. Ansonsten sehnt man sich non stop nach einer richtigen Kulisse :-blush

luckyblue
14.03.2005, 22:58
Ach, und Deutschunterricht zum Zweiten: Der Tod in Venedig rangiert auf der Liste "ätzend" auch ganz weit oben
:-sleppy :-sleppy :-sleppy :-sleppy
.... und jetzt sag bitte keiner "Aber, aber, das ist Kunst...!"

Aber, aber, die Romanvorlage ist gut ...;-)

Loish
14.03.2005, 23:13
Aber, aber, die Romanvorlage ist gut ...;-)
Ja, da geb ich dir auch vollkommen recht! ;-) :-lesen :-))

Froschkönig
14.03.2005, 23:14
Aber, aber, die Romanvorlage ist gut ...;-)
Ich weiß nicht...ein latent-Homosexueller der nen fremden Jüngling anhimmelt und dann in Venedig im Südwind an verdorbenen Erdbeeren stirbt...dann doch lieber was von Douglas Adams, der meint sein Zeug wenigstens nicht ernst ;-)

:-meinung

Loish
14.03.2005, 23:25
NOCH lieber Douglas Adams, des stimmt :-)) ;-) :-top
Deswegen hab ich ja auch den zitiert und nich den anderen :-)
...
Äh...
Wir irren uns grad irgendwie im Thread oder? Das hier sind die Filme...
:-??? :-sleppy
................... :-nix :-))
Egal.
(Die Verfilmung vom Hitchhiker wird mit Sicherheit auch Grotten schlecht.)

Froschkönig
14.03.2005, 23:44
(Die Verfilmung vom Hitchhiker wird mit Sicherheit auch Grotten schlecht.)
Na schlechter als die BBC Version von vor 25 Jahren geht wohl kaum ;-)

Nobby
15.03.2005, 00:02
Ein Film aus meiner Schulzeit, der mit in übelster Erinnerung geblieben ist, ist die Verfilmung von Kafkas Verwandlung... einfach nur....AAAAHHHH!


Oh Graus, da gibt es auch noch nen Film zu??? :-((