PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag 3 A 98 / B 136 Lippenspalte



Unregistriert
14.03.2005, 16:46
Habe gerade bei Google dieses Bild einer medianen Lippenspalte gefunden, daher ist meiner Meinung nach Antwort D richtig...

Google Bildersuche: Lippenspalte dann Bild178.jpg

http://www.medecoinfo.de/kompendium/kompendium.php?action=popup&TYP=B&ID=B178

Jochen
14.03.2005, 16:56
und was ist mit dieser Trinkplatte? Also bei Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte braucht man/frau die wohl (da gab's ne Altfrage)... ich dachte, ohne die klappts mit dem Saugen nicht so richtig?!

Hawkeye_X
14.03.2005, 16:58
Braucht man bei LGK-Spalte, aber m. e. nicht bei isolierter Lippenspalte.
Dafür kenn ich sogar jemanden mit medianer isolierter Lippenspalte, daher bin ich auch für d

Unregistriert
14.03.2005, 16:59
Bei Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte brauch man eine Trinkplatte, in der Frage geht es aber um die isolierte Lippenspalte...

Unregistriert
14.03.2005, 17:02
Lippenspalten brauchen keine Trinkplatte - jedoch muß der Verschluß innerhalb der ersten Lebenswochen erfolgen - da keine ausreichende Trinkfähigkeit besteht. Habe auf Station selbst so ein Kind gesehen und so hat es mir der OA erklärt

psycho1899
14.03.2005, 17:02
Lt. Pschyrembel soll die Lippenspalte frühzeitig, jedoch nicht vor den ersten 3 Monaten operiert werden.

Der Fragetext sprach von "in den ersten Lebensmonaten" unter B... von daher nehme ich mal, dass ist falsch, oder das IMPP hat sich in schwammiger Ausdrucksweise mal wieder übertroffen ('Wieso 1-3 Monaten, wir sprachen von den ersten Lebensmonaten, also bis zum 10.')

Unregistriert
14.03.2005, 17:08
Psyschembel ist nicht gerade das optimale nachschlagewerk um solch schwammige aufgaben zu lösen

Unregistriert
14.03.2005, 17:12
Ich denke, die Frage ist fällig, denn man könnte guten Gewissens D (es steht ja nicht da, dass sie nur in der Medianlinie vorkommen) ankreuzen, aber B ist auch nicht falsch....

Unregistriert
14.03.2005, 17:36
also D ist definitiv richtig: es gibt (selten) syndrome mit mittleren lippenspalten (googelt mal etwas, z.b. midline cleft lip o.ä.).

korrigiert werden solle eine lippenspalte etwa ab dem 4. monat, fragt sich natürlich, ob dieser ausdruck mit "in den ersten monaten" vereinbar ist.

also ist m.E. D und B richtig, D aber "richtiger". LOL.

MEDI-LEARN
14.03.2005, 18:40
hallo,
das sog. Philtrum der Oberlippe- also die Haut in der Mitte- entsteht aus dem ersten Kiemenbogen, der Rest der Lippe wächst von lat. dran, also sind die Spalten immer etwas lateral der Mitte, außerdem wird die Lippenspalte in der Regel bis zum 3. oder 4. Monat operiert, (B) ist sicher richtig, (D) eher nicht- ich weiß allerdings nicht, ob das Impp Deinen Bekannten kennt....... :-nix
Aber mit (B) sind wir uns sicher!
Liebe Grüße
Medi-Learn

Unregistriert
14.03.2005, 18:52
Wenn man im Internet nach "mediane Lippenspalte" sucht, findet man einiges. Unter anderem auch diesen Link

http://ipj.quintessenz.de/index.php?content=issues&doc=poster&select=100

Da ich ZMK nicht gelernt habe, sind mir die Feinheiten dieses Themas nicht bekannt. Aber nach diesem Artikel sieht es für mich so aus, als gäbe es sie.

Würde mich über eine Erklärung freuen. Danke!

Neanderthal_Man
14.03.2005, 19:12
Dummes Argument von mir - das Nasenseptum muss ja auch nicht unbednigt in der tatsächlichen Medianlinie liegen somit kann eine leicht lateralisierte Lippenspalte dann doch wieder eine Linie mit dem Septum bilden.

Wird allerdings sehr selten sein.

Und laut Prüfungsrichtlinine soll man ja immer die "richtigste" Antwort ankreuzen. Ob oder ob nicht die Spalte median auftreten kann ist eher unerheblich, im Vergleich zu dem Wissen, WANN man diese Erkrankung operativ zu korrigieren hat. Leider ist mir dieser Lichtblitz nicht in der Prüfung gekommen...

Unregistriert
14.03.2005, 19:15
so ein schwachsinn...also wenns die gibt, ist D richtig.

el_Barto
14.03.2005, 20:25
Also die Bilder auf den Links sehen schon überzeugend median aus...muss man als ,,Trinkplattenankreuzer´´ (und-keine-ahnung-haber) schon zugeben...
Und die zmk-ler müsstens ja eigentlich wissen...

Neanderthal_Man
15.03.2005, 07:32
Ok, harte Fakten: Lehrbuch der Embryologie "Moore, Persaud" aus dem Schattauer Verlag, Seite 251ff:
"Mediane Lippenspalte: Dieser äusserst seltene Defekt [...] ist charakteristisches Symptom des Mohr-Syndroms". Das ganze wird aut. rez. vererbt.
Daran lässt sich wohl nichtmehr viel rütteln. Also, für den Falls das das IMPP D nicht als richtige Lösung vorgesehen hat, sollte mit dieser Quelle einiges zu machen sein. (allerdings scheint dieses Mohr-Symptom so selten zu sein, dass es nichtmal im Netz zu googeln ist...). Somit gilt meine Aussage oben weiterhin: Es ist verdammt selten - aber es ist zumindest in Lehrbüchern drin.

Unregistriert
15.03.2005, 19:17
Oh doch, das Mohr Syndrom gibt es sehr wohl bei Google, man muss nur den englischen Weg gehen (Mohr´s syndrome, oro-facial-digital syndrome)...

Es gibt eine nette Übersicht mit Literatur auf folgender Seite:

http://www.nlm.nih.gov/cgi/jablonski/syndrome_cgi?index=503

Ich denke, gegen diese Frage kann man vorgehen! Schließlich spricht nichts gegen das Vorhandensein von medianen Lippenspalten und auch nichts gegen eine schnellstmöglichste operative Korrektur derselben.

An wen muss man denn da einen Brief schreiben? IMPP?

Würde ich nämlich gerne machen, vielleicht werden solche schwachsinnigen Fragen ja irgendwann nicht mehr gestellt...

Uli