PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was sind "Klemm-Pflaster"?



Praia-do-Forte
10.04.2005, 12:18
Hallo Leute!
Sorry, vielleicht ist die Frage langweilig:
Eine Freundin hat mich nach Klemmpflastern gefragt und wie die wohl aussähen, hab dann versucht was darüber zu finden, es scheint aber kein sehr gebräuchlicher Name zu sein....
Sie sollen wohl (laut ihrer Aussage) bei Wunden verhindern dass die Ränder auseinanderklaffen.
Kennt jemand diese ominösen Pflaster?
Würd mich über eine Antwort freuen! (Vor allem um vor ihr wieder ordentlich darzustehen :-wow )
Danke :-top

Hellequin
10.04.2005, 12:37
Ich nehme mal an, du meinst sowas wie Steri-Strips, zumindestens hört sich deine Beschreibung danach an.:-)

Faust601
10.04.2005, 12:46
Ich würde auch sagen Steristrips, ich kenn die aber als Klammerpflaster.

Werwolf
10.04.2005, 13:30
Klingt sehr nach Steri-Strips. Das sind lange dünne Pflaster, die man nicht verwendet, um eine Wunde abzudecken. (Steri-Strips haben auch keine Kompresse o.ä. drunter, na, dieses weiße Zeug, was halt so an Hansaplast als Wundauflage dran ist... Jesses, *umständlicherklär*).
Mit den Dingern kann man Wundränder ganz gut adaptieren. Wird bei uns in der Chirurgie z.B. bei kleinen Platzwunden benutzt, die man nicht nähen muß. Oder um irgendwelche größeren Hautnähte, die noch ein bißchen unter Spannung stehen, sicher zu adaptieren. (Insbesondere, wenn intrakutan genäht wurde, wird das gerne nochmal zusätzlich mit Steri-Strips verklebt.) Oder wenn die Einzelknöpfe zwar prima halten, die Löcher und Wundränder aber rot werden- raus mit den Fäden, Strips drauf, fertig! :-))

Praia-do-Forte
10.04.2005, 13:51
Ja, super, Leute!
Das ging ja Ratz-Fatz!
Hatte diese Dinger auch im Kopf aber mir wollte partout nicht einfallen wie sie heissen..... :-???
Danke Euch!