PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jobben als Dipl.-Betriebswirt



Holloy
27.04.2005, 17:39
Hallo miteinander,

hat jemand von Euch Erfahrung was ich als diplomierter BWL'er neben dem Medizin-Studium als Job machen kann? War vielleicht jemand von Euch in einer ähnlichen Situation (Zweitstudium Medizin nach BWL?)?

Also die Frage bezieht sich nicht auf das Jobben neben dem Med.-Studium generell (da weiß ich genug :-)) sondern speziell auf einen Job für den mir meine Vorbildung was nützt bzw. für den diese sogar notwendig/Voraussetzung ist.

Danke Euch für Eure Kreativität oder Eure Erfahrungen.

Viele Grüße Holloy

janinchen1980
27.04.2005, 21:34
Hi,
ich weiß jetzt nicht, ob ich Deine Frage richtig verstanden habe aber wie wäre es denn im Bereich des Krankenhausmanagements?

Holloy
27.04.2005, 22:30
Ich denke im Krankenhausmanagement müsste ich wahrscheinlich Vollzeit arbeiten und das ist halt neben dem Studium der Medizin nicht möglich. Aber danke für Deine Idee!

Ich suche halt doch etwas nebenbei - muss ja auch nicht im KH sein :-)

Viele Grüße Holloy

janinchen1980
28.04.2005, 10:34
vielleicht lässt sich das irgendwie vereinbaren. Oftmals können ja Studenten oder was sag ich, meistens können Studis ja nur ein paar Std. am Tag arbeiten wegen Vorlesung. Die sind bestimmt recht angetan von Dir, wenn Du zuerst BWL und jetzt Med. studierst. Wo studierst Du denn?

Grüßle

test
28.04.2005, 15:04
Ich hätte jetzt gedacht, dass nen BWLer besser Bescheid wüßte über die Beufsmöglichkeiten auch Teilzeit mit nem abgeschlossenen Studium als nen MEdiziner. Vielleicht probierstes auch mal in nem BWLer Forum oder BEkanntenkreis. :-nix Gibts doch vielleicht öfter, dass da welche aus welchen Gründen auch immer nur wenig arbeiten können.

janinchen1980
28.04.2005, 19:57
stimmt auch wieder :-blush

MediManu
29.04.2005, 12:25
Bin in der gleichen Situation - erst BWL, jetzt Medizin ab WS 05/06.

Suche auch noch verzweifelt nach ner lukrativen Nebentätigkeit, die sich zeitlich mit meinem Studium vereinbaren läßt, da ich mein Zweitstudium jetzt zu 100% selbst finanzieren muss.

Habe dabei an ne Zeitarbeitsfirma gedacht. Aber die zahlen bekanntlich sehr schlecht. Außerdem gibt's noch die Möglichkeit, Nachhilfe zu geben, z.B. für Schüler des Wirtschaftsgymnasiums oder sonstige Schüler/Studenten. Was du auch noch machen kannst, ist in ner Firma ein bisschen Buchhaltung zu machen. Solche Aushilfskräfte mit derartigen BWL-Kompetenzen suchen sie bei uns öfter in der Tageszeitung oder im Wochenblatt.

Ansonsten würde ich mal bei verschiedenen Firmen in deiner Umgebung nachfragen, denen die Situation erklären und schauen, ob die ne operative Tätigkeit für dich haben. Wenn du denen erklärst, dass sie für dich als eingeschriebener Student kaum Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung bezahlen, sind die meist recht angetan, weil du, selbst wenn sie dir 12 Euro/Std. bezahlen, eine recht billige Arbeitskraft bist.

Aber wie gesagt, ich habe auch noch nix konkretes gefunden. Wenn jemand noch andere Tipps hat, wäre ich ebenfalls dankbar! Denn die Finanzierung meines Zweitstudiums ist momentan noch meine größte Sorge!

Grüße :-top