PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich habe eine Frage!



Buddy
03.05.2005, 14:30
Hy ihr,

noch gehöre ich leider nicht zu der Riege der Medizinstudenten sonder stecke gerade mal kurz vor der mündlichen ABI- Prüfung und hoffe krampfhaft das ich möglichst schnell nach dem Zivildienst einen Studienplatz zu bekommen…
Neben bei bin ich beim DRK und stehe gerade vor der Abschlussprüfung zum Rettungssanitäter und beim Lernen des RS Stoffs kam ich zu einem Punkt den ihr mir sicht sehr gut erklären könnt, denn meine beschränkte Literatur und durch das ABI, die fehlende Zeit und das fehlende Geld mit besser Literatur zu Kaufen und sie durchzuarbeiten, brachten mich zu folgenden Frage:

Bei dem Lernen der links, rechts und global Herzinsuffizienz war wie schon bei einigen anderen Themen die Rede davon Nitroglycerin zu verabreichen um einige Effekte zu erzeugen die mir auch alle einleuchten. Nur wird auch von einer so genannten Vorlastsenkung geredet, und ich weis das es irgendwie eine Entlastung des Herzens darstellt, auch dies ist ja einleuchtend, nur wie macht es das und was genau ist eine Vorlastsenkung?

Es würde mich wahrlich sehr freuen wenn sich einer meinem bescheidenen Problem annehmen würde!

Danke im voraus!

_______
...im übrigen stimmte ich für völlige Zerstörung Carthagos...

Hellequin
03.05.2005, 14:54
Vorlast ist im Prinzip die Blutmenge die über die großen venösen Gefäße (Vena cava superior + inferior) zum Herzen zurückfließt. Bei einer steigenden Vorlast kommt es demzufolge zu einem vermehrten Rückstrom zum Herzen, der das Herz dann zu einer vermehrten Herzleistung zwingt. Nitroglycerin macht eine Vasodilatation (Weitstellung) der Venen und großen Aterien (über Relaxion der glatten Muskulatur)., das führt dann zu einem verminderten Rückstrom (also Vorlastsenkung) zum Herzen.

Buddy
03.05.2005, 15:22
Danke!!!

Verstehe ich dann richtig, das also die Vasodilatation die menge des Blutes im Körper "verschwinden" lässt, also durch die Weitstellung der großen Gefäße, sich das Blut so verteilt das nicht mehr so viel zum Herz zurückfließt?
Denn da ja sicher auch die Vena cava superior und inferior weit gestellt wird könnte man ja meine das ansonsten eher noch mehr zum Blut auf einmal in den rechte Atrium einfließt!

Hellequin
03.05.2005, 15:48
Verstehe ich dann richtig, das also die Vasodilatation die menge des Blutes im Körper "verschwinden" lässt, also durch die Weitstellung der großen Gefäße, sich das Blut so verteilt das nicht mehr so viel zum Herz zurückfließt?
Ja genau.




Denn da ja sicher auch die Vena cava superior und inferior weit gestellt wird könnte man ja meine das ansonsten eher noch mehr zum Blut auf einmal in den rechte Atrium einfließt!
Die kleinen Venen nehmen aber zusammengerechnet ein sehr viel größeres Volumen auf als die Venae cavae. Von daher ist der Effekt auf die Venae cavae in dem Fall eher zu vernachlässigen.

zotteltroll
03.05.2005, 22:50
Mal am Rande: Es gibt Leute, die hängen an einem Modem, wollen aber trotzdem Fragen lesen und ggf. beantworten. Ein aussagekräftiges Thema im Betreff erleichtert die Auswahl ungemein. "Ich habe eine Frage!" zählt wohl eher als Negativbeispiel.

Buddy
03.05.2005, 23:02
Sorry, werde es mit merken!