PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Physikumsvorbereitung-wann anfangen?



anja.huttner
05.05.2005, 21:17
Hallo

ich würde gerne von euch wissen,wann ihr mit der vorbereitung aufs physikum angefangen habt/anfangen werdet?lg anja

Gersig
05.05.2005, 22:10
Hi!

Also ich hatte Physikum im Frühjahr diesen Jahres. Angefangen zu lernen fürs Physikum habe ich letztes Jahr Anfang November, und zwar Biochemie und Physiologie, da ich diese Kurse parallel hatte, und die Naturwissenschaften. Im Endeffekt lernte ich für den Kurs und gleichzeitig mit der Schwarzen Reihe fürs Physikum. Als ich dann fertig war mit dem Semester begann ich Ende Januar mit Anatomie (ebenfalls Schwarze Reihe), bis ich meine mündliche Prüfungskombi bekam (BC/Ana). Dann lernte ich mit Prüfungsgruppe und Lehrbüchern. Nach dem Mündlichen hatte ich 2 1/2 Wochen Zeit, und da hab ich ausschließlich Mediscript gekreuzt. That's it, hat wunderbar geklappt. Muss aber auch dazusagen, dass ich damals schon ordentlich für die einzelnen Kurse gelernt habe, das ist sehr wichtig!

McBeal
06.05.2005, 07:11
Hallo Anja,

es stimmt schon, wie Gersig gesagt hat, dass man während des Semesters bzw. für die normalen Klausuren schonmal gut lernen sollte, weil es dann fürs Physikum leichter fällt. Allerdings ist vier Monate vor der Prüfung anzufangen schon sehr früh...
Ich hatte im August letzten Jahres (17.u.18.) und die Mündliche am 27. (BC, Physio). Angefangen mit dem Lernen habe ich erst am 29.6., da wir am Tag vorher noch eine Klausur geschrieben haben und ich erst mal alle Scheine zusammen haben wollte. Dann habe ich es mir so eingeteilt, dass ich innerhalb einer Woche die "kleinen Fächer" Bio, Chemie und Physik gelernt habe. Dann eine Woche Psycho, zwei Wochen Physio, zwei Wochen BC und drei Wochen Ana. Zwischendurch zur Auflockerung immer mal wieder Medisicript-CD kreuzen - ja, das wars. Ist natürlich etwas stressig, aber für mich war es erst sinnvoll, richtig mit dem Lernen anzufangen, als ich alle Scheine zusammen hatte.

Viele Grüße und alles Gute fürs Physikum!
Ally

Gersig
06.05.2005, 17:06
Allerdings ist vier Monate vor der Prüfung anzufangen schon sehr früh...

In den vier Monaten sind die Klausuren Physiologie und Biochemie inbegriffen. Da hab ich nicht klar getrennt, ob ich fürs Physikum oder für die Klausur lerne :-))

ehec
06.05.2005, 18:56
habe jetzt mitte juli den muendlichen teil zuerst, einen monat spaeter, also mitte august den schriftlichen part. angefangen in einer vierer-lerngruppe haben wir vor knapp zwei wochen, wobei es sich noch etwas schleppend anlaesst.
die uebrigen aus meinem semester geben sich auch in etwa diesen zeitrahmen, wobei es unterschiede von ca. drei bis vier wochen gibt, aber es hat halt jeder sein eigenes lernschema, sein eigenes lerntempo. da man sich ja in den ersten drei semestern in dieser hinsicht gut kennen lernen durfte, sollte man sich weder verrueckt machen lassen von denjenigen, die relativ frueh beginnen, noch beeindrucken lassen von denen, die goennerhaft abwinken und von drei bis vier wochen lernzeit schwafeln.


viel glueck uebrigens allen....


ehec.

Eilika
06.05.2005, 19:52
Ich hatte im August 2003 Physikum...und angefangen zu lernen hab ich glaube ich Ende Juni...aber es war ein heißer Sommer...da konnte man eigentlich nur die Vormittage gebrauchen...und es hat auf alle Fälle gereicht...für längeres Lernen hätte mir einfach die Motivation gefehlt, denke ich...

medimädchen
06.05.2005, 20:50
Hatte im Sommer 2002 Physikum und hab gut 8 Wochen vorher angefangen, aber dann auch richtig durch gelernt - draußen auf der Therasse wenn das Wetter gut war *in Erinnerung schwelg* - allerdings hatten wir vorher auch viele Klausuren, und den Stoff habe ich dann nicht mehr seperat gelern.