PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Befreiung Bfa



X-Cite
08.05.2005, 22:54
Hallo zusammen !!

Nur ne kurze Frage:
Demnächst werde ich als Assistenzarzt anfangen (wie jeder von uns ;-) ) und jetzt wollte ich mal kurz nachfragen, ob jemand das genaue Procedere weiß, wie man sich von der BfA befreien läßt....??

Wäre echt prima, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte...VIELEN DANK !!

Schöne Grüsse
X-Cite

P.S. Wenn jemand noch brandheiße Tipps hat, was den Versicherungsschutz angeht, wäre ich Euch auch noch dankbar....

FataMorgana
08.05.2005, 22:56
Hmm, kann mich nicht mehr ganz genau erinnern, aber man musste glaube ich was nach Berlin schicken zur BfA. Dein zuständiges Ärzteversorgungswerk weiß darüber Bescheid und ist Dir behilflich! Es dauert recht lange, bis die BfA das bearbeitet hat, gilt dann aber auch rückwirkend.

DoktorW
08.05.2005, 23:03
das würde mich dann auch mal interessieren, wenn das geklappt hat!

welche Versicherungstipps suchst Du denn? Kranken- oder was?

Evil
08.05.2005, 23:06
Ich mach mich da grad schlau, hab zuerst mal eine Bitte um Kontenklärung zum BfA geschickt (will ja wissen, was Sache ist) und morgen werd ich mal die Ärztekammer ansprechen...

X-Cite
09.05.2005, 13:00
Mensch, ist ja super nett von Euch...

Ist ja schon erschreckend...wir studieren 6 Jahre, lernen ne Menge über ATP, Nervus xy usw und wenn wir dann ins Berufsleben einsteigen, dann sind wir hoffungslos verloren.
Warum bekommen wir nicht zusammen mit der Approbation so eine Art Merkblatt mit, wo genau die Punkte aufgeführt sind, die wir vor Arbeitsbeginn erledigen müssen...

Bei den Versicherungen interessiert mich neben der Krankenversicherung auch der "normale" Versicherungsschutz; inwieweit sind wir über das Krankenhaus verischert, was MUSS man abschliessen bzw. was SOLLTE man abschliessen.
(Stichwort: Berufshaftpflicht, Berufsunfähigkeit, private Haftpflicht, private Zusatzversicherung, welche Versicherung bei wo abschliessen usw)

Vielleicht hat der eine oder andere bereits den roten Faden in diesem großen Durcheinander gefunden und kann mir ein paar Tipps geben.

Sobald auch ich etwas über BFA u.ä. "aufregenden" Formalitäten herausgefunden habe, werde ich mich unverzüglich hier im Forum melden....

@Administrator: Falls wir dann man eine Reihe von Tipps gesammelt haben, wäre es doch eine klasse Idee, diese in den FAQ zusammenzustellen, damit nicht jeder diese Fragen immer wieder neu stellen muß,oder?
Überschrift: Was muß man alles NACH dem 3.Stex wo/wie erledigen o.ä.

Nochmals VIELEN DANK und PACKEN WIR ES AN...:-)
Schöne Grüsse
X-Cite

DoktorW
09.05.2005, 14:37
Bei den Versicherungen interessiert mich neben der Krankenversicherung auch der "normale" Versicherungsschutz; inwieweit sind wir über das Krankenhaus verischert, was MUSS man abschliessen bzw. was SOLLTE man abschliessen.
(Stichwort: Berufshaftpflicht, Berufsunfähigkeit, private Haftpflicht, private Zusatzversicherung, welche Versicherung bei wo abschliessen usw)

....

@Administrator: Falls wir dann man eine Reihe von Tipps gesammelt haben, wäre es doch eine klasse Idee, diese in den FAQ zusammenzustellen, damit nicht jeder diese Fragen immer wieder neu stellen muß,oder?
Überschrift: Was muß man alles NACH dem 3.Stex wo/wie erledigen o.ä.



schau doch mal im Forum, zu diesen Themen gibt es bereits allerhand Threads und Fragen! Auch auf den Seiten von Medi Learn ist einiges zu diesem Thema zu finden, einfach mal suchen (ich weiß gerade nicht wo :-blush).

Evil
12.05.2005, 10:40
Also, wegen der BfA-Befreiung:

ich hab nach Erhalt des Examenszeugnis einfach einen formlosen Antrag mit Bitte um Aufnahme an meine zuständige Landesärztekammer (Westfalen-Lippe) geschickt, und gestern bekam ich -zig Formulare von denen, u.a. auch den Wisch zur BfA-Befreiung.
Einfach an die ÄK wenden.. die sehen uns gerne als zahlende Mitglieder :-keks