PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Physikum in Ungarn



Neely
14.05.2005, 16:19
Hallo,

theoretisch besteht ja die Möglichkeit, dass man in keiner deutschen Universität in Medizin danach einen freien Platz bekommt, so dass man dann in Ungarn weitermachen müsste. Ich kann mir aber wohl nur 2 Jahre leisten. Bestünde dann die Möglichkeit, sich mit dem ungarischen Physikum auch für Zahnmedizin zu bewerben?

(Bei der Bewerbung in Budapest es ja keinen Unterschied, welches der beiden man vorhat...)

Danke

Stan1893
14.05.2005, 16:41
Dir werden wohl einige Scheine fehlen für Zahnmedizin, daher würde ich eher mal sagen "nein"!

Dr.Moe
14.05.2005, 19:33
-----

Neely
15.05.2005, 10:38
Wie ich gehört habe, ist ein Quereinstieg im Hauptstudium aber ohnehin nicht mehr möglich, also ist das mit Zahnmedizin auch unattraktiv geworden...

Wie groß sind eigentlich die Chancen, mit dem ungarischen Physikum an eine seiner Wunschuniversitäten zu kommen? Beim Physikum in D fallen ja viele durch, also müssten eigentlich überall Plätze frei werden...

Oder ist das Spektrum in der Praxis auf ungefähr 2-3 Universitäten in D begrenzt? Ich würde danach gerne in den Norden oder Osten, um mit den geringeren Mietkosten die Studiengebühren wieder etwas reinzuholen...

blue_lu
15.05.2005, 12:20
Wie groß sind eigentlich die Chancen, mit dem ungarischen Physikum an eine seiner Wunschuniversitäten zu kommen? Beim Physikum in D fallen ja viele durch, also müssten eigentlich überall Plätze frei werden...



Du kannst dich mit deinem Physikum (nach der Anerkennung durch dein spezifisches LPA) an jeder Uni in Deutschland bewerben. Ob die dich nehmen ist wieder eine andere Sache.
Zu deinem Kommentar zur Durchfallquote beim Physikum hier in D - darauf stellen sich die Unis natürlich darauf ein, sprich der klinische Teil wird so klein wie möglich gefahren.

Midsummer
15.05.2005, 13:47
sprich der klinische Teil wird so klein wie möglich gefahren. und dazu kommen noch diejenigen von dem Semester davor, die ihr Physikum mit dem zweiten Versuch bestehen. Aber bis jetzt hat ja jeder Ungarnabsolvent noch einen Studienplatz in D bekommen und wenn man z.B hört, das einige von denen auch bei den renomierten Unis in D landen können, dann passts scho` Ich hoffe nur, das Szeged oder auch Pecs einen ähnlich hohen Status wie Budapest bei den deutschen unis haben...

Lets hope the best! :-)

Stan1893
15.05.2005, 15:18
Da Szeged - scheinbar!! - ne Verbindung mit der Uni Mannheim hat, sind dort immer sehr viele untergekommen. Aber auch Ulm und Halle waren oftmals ein Aufangbecken für unsere ungarischen Vorgänger.

Ansonsten kannst du dich natürlich an jeder deutschen Uni bewerben, aber du konkurierst eben auch mit den deutschen Wechslern, die sich nach dem Physikum an einer neuen Uni bewerben..

Neely
16.05.2005, 11:52
Welche angeblichen "Verbindungen" haben eigentlich Budapest und Pecs?

Kennt ihr auch Leute, die in Hannover oder Berlin einen Platz bekommen haben (nur so aus Interesse...)?


Danke

tica-claudi
16.05.2005, 20:56
was für verbindungen sollen pécs und budapest denn haben? ich denek die sind nicht anders verbunden als budapest und szeged, in der hinsicht,m dass sie sich merh oder weniger über die zulassungen absprechen und halt irgendwo den selben lehrplan haben, sonst denek ich gibts da keiner verbindungen.
wo man nach dem physikum unterkommt ist dich letztendlich egal, hauptsache man kann weiter studieren und wählerisch sein würde ich bei der momentanen situation in deutschland nicht. ich meine man kann sich an 34 unis bewerben.. irgendwo wirds schon klappen....sonst besteht ja immer noch die möglichkeit iirgendwie zu ´studienplatz zu tauschen, sofern man mal einen in deutschland bekommen hat.

Conse
17.05.2005, 13:53
also ich hatte irgendwann mal an der uni in frankfurt am main angefragt und die dame erzählte mir, dass die ganzen studenten die aus D nach frankfurt wechseln wollen bevorzugt werden. wenn dann noch plätze frei sind, dann können studenten aus dem ausland nach frankfurt wechseln. ich weiss jetzt aber nicht mehr wann ich da angerufen hatte und ob frankfurt nicht inzw. den reformierten studiengang hat. diese unis fallen nämlich leider für uns flach. darunter fällt zum beispiel heidelberg, da weiss ich ganz sicher, dass die uni den reformierten studiengang hat.

mfg conse

Messias
17.05.2005, 14:10
meinst du den modelstudiengang, wie in köln?

Conse
17.05.2005, 16:01
jein

ich weiss jetzt auch nicht genau wie ich dir das erklären soll.
im neuen reformierten studiengang hast du schon klinische bezüge, wo genau der unterschied liegt, weiss ich leider auch nicht.

mfg conse

Mr.Forrester
18.05.2005, 16:25
Hab letztes Jahr im Sommer mal spaßeshalber in Erlangen und Würzburg angerufen und wegen Wechslern aus Ungarn nachgefragt.

1. zuerst werden sogn. "ortswechsler" berücksichtigt, sprich Studenten die von einer dt. Uni wechseln wollen. Danach würden "alle anderen" (Zitat) kommen. ob und wieviele Plätze da noch frei wären wusste die Dame nicht.

2. Auf Nachfrage ob es in den letzten Jahren Wechsler aus Ungarn gab, verneinten beide Damen.

Hoffe das hilft euch ein bisschen :-nix

Neely
18.05.2005, 17:34
Aber trotzdem sind die Physikums-Durchfallquoten relativ hoch, und Ortswechsler hinterlassen schließlich auch freie Plätze...

Hellequin
18.05.2005, 19:00
, und Ortswechsler hinterlassen schließlich auch freie Plätze...
den sie an einer anderen deutschen Uni wieder belegen ... ;-)

tica-claudi
19.05.2005, 22:14
also ein bekannter von mir is jetzt im 10. semester in würzburg und ich hab ihn mal gefragt wie des mit wechslern aus ungarn ist. als er physikum gemacht hat haben so 4 oder 5 leute aus budapest gewechselt und in den späteren semester kamen wohl auch immer paar leute. in erlangen war ich mal bei dem zulassungesbeauftragten, letztes jahr, bevor ich mich in ungarn beworben habe under meinte, dass sie eigentlich jedes jahr n paar leute aus unganr nehmen, die zahl hängt halt von der anzahl der freien plätze ab. muss man halt glück haben.