PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : bloß eine Frage an euch tausend Mediziner



arno nym
04.06.2005, 11:51
Wozu gibt man fiebererzeugende Mittel?
(Ich schreibe grade eine Arbeit über Encephalitis lethargica alias Schlummersucht oder auch Economokrankheit, wenn euch das etwas hilft)

FataMorgana
04.06.2005, 11:56
Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, dass solche Medikamente in der heutigen Medizin noch eine Indikation haben.

Scrotum
04.06.2005, 12:02
Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, dass solche Medikamente in der heutigen Medizin noch eine Indikation haben.

Kommt drauf an, worauf man hinaus will. Interferone sind ja beispielsweise fiebererzeugend...

FataMorgana
04.06.2005, 12:08
Kommt drauf an, worauf man hinaus will. Interferone sind ja beispielsweise fiebererzeugend...

Aber dabei handelt es sich (zumindest auf den ersten Blick) um eine unerwünschte Wirkung!

Hellequin
04.06.2005, 12:14
*rüberschieb*

arno nym
04.06.2005, 12:28
Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, dass solche Medikamente in der heutigen Medizin noch eine Indikation haben.

Die Krankheit wurde so ja auch 1919 behandelt. Ich weiß nur nicht so genau wozu.
Bloß um die Abwehr zu verbessern?

arno nym
04.06.2005, 12:30
achja.

Gleichzeitig stellt sich die Frage für mich: Was ist eine (fiebererzeugende) Vaccineurinkur ? schonmal davon gehört?

Scrotum
04.06.2005, 12:32
Wir wissen ja nicht, ob die Behandlung effektiv war. Ich glaube nicht, dass man dies damals schön sauber mit einer Doppelblindstudie überprüft hat.

Früher galt Fieber als ein "gutes Zeichen", da man davon ausging, dass der Körper dann die Erreger bekämpft. Vielleicht hat man dann gedacht, dass man eine Heilung herbeiführen kann, wenn man das fehlende (?) Fieber künstlich hervorruft.

Scrotum
04.06.2005, 12:35
Was deine andere Frage angeht, so hab ich mal gegoogelt:

"Kurz nach ihrer Eröffnung begann die Äskulap-Klinik in Bad Rappenau 1983 mit dem Einsatz der aktiven Fiebertherapie. Seither wurden etwa 10.000 "Fieberstöße" bei Patienten mit malignen und chronischen Erkrankungen durch ein Bakterienautolysat aus Streptococcus pyogenes und Serratia marcescens (Vaccineurin) ausgelöst. Anlaß waren die guten Erfahrungen mit der Fiebertherapie, die ich bei Issels kennenlernte, wo ich zuvor schon 6.000 Fieberstöße erleben und beurteilen konnte."

Quelle: http://www.archemed.de/fieber/fieber3.htm

Demnach wird ein Gemisch aus lysierten Bakterien zweier Arten als Vaccineurin bezeichnet. Lysiert bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Bakterien nicht mehr "ganz" und somit pathogen sind, sondern quasi geplatzt sind. Dies verursacht Fieber.

arno nym
04.06.2005, 12:37
Ich glaube, die Behandlung war nicht wirklich effektiv. Vielmehr die intravenöse Jodkur oder LUfteinblasung ins Hirn :s

Scrotum
04.06.2005, 12:40
Ich glaube, die Behandlung war nicht wirklich effektiv. Vielmehr die intravenöse Jodkur oder LUfteinblasung ins Hirn :s
:-wow

arno nym
04.06.2005, 12:44
:-)) " 1921 begann v. Economo mit der effektivsten Behandlungsmethode, der intravenösen Behandlung mit Jod (vgl. v. Economo 1929, S. 93). Der Zustand der Patienten besserte sich, manche Patienten wurden sogar gesund. Die Wirkung wurde durch eine Vaccineurinkur verstärkt. Auch Vaccineurin wirkt fiebererzeugend" <-- mein Wissen


ich nehme mal an, zu der zeit wusste economo auch noch nicht soo genau was in den Hirnen der Patienten vor sich ging..
Es war eben so, dass er und viele andere dachten, die krankheit hätte mit der spanischen Grippe zu tun gehabt. und economo bewies zu der zei auch, dass der encephalititsvirus mit dem herpesvirus zu tun hatte