PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : prakt. aufgabe im mündl. physikum



eesche
16.07.2005, 14:02
hellas.....hab grad ne mail vonner uni bekommen welche mir mitteilt das ich in meiner mündl. prüfung eine "praktische aufgabe" zu absolvieren habe....HÄHHHH??? watt soll das denn?? kennt sich irgendwer damit aus? soll ich da fieber messen oder watt?? ganz komische sache.....

Gersig
16.07.2005, 14:53
1. Welche Uni?

2. Frag doch mal in deinem Lokalforum nach!

Generell ist es so, dass zum Physikum praktische Aufgaben gestellt werden können (auch wenn es sehr unüblich ist), welche von dir vorzubereiten sind. Wie das an deiner Uni aussieht, weiß ich nicht!

suz
16.07.2005, 15:28
hallo,
ja und wurde auch was von ner praktischen aufgabe zu beginn erzählt, das soll jetzt allgemein so sein. was man sich genau darunter vorstellen muss, wusste der prof selbst noch nicht, das weíß wahrscheinlich noch keiner. ich dachte vielleicht ne kleine fallgeschichte, die man dann irgendwie auf alle fächer beziehen kann (tauchunfall oder so) aber das sind nur meine spekulationen..

ehec
16.07.2005, 16:06
nach der neuen ao muss jedes fach der muendlichen pruefung eine aufgabe mit praktisch-klinischem bezug beinhalten...

bei uns (in kiel) sah das dann folgendermassen aus:

anatomie: wie seit eh und je hier ueblich, drei mikroskopische schnitte pro pruefling, jetzt als "praktische aufgabe" deklariert.

biochemie: eine aufgabe des praktikums, sprich einen versuch, nochmal auf einen din-a-4-zettel zusammengefasst mit vier oder fuenf fragen dazu. diente aber eher als einstieg ins pruefungsgespraech.

physiologie: da wurde sich waehrend des gespraechs auch einfach auf eine der in den praktika durchgefuehrten versuche bezogen; aber nix mit konkreter praktischer aufgabe, lan.



fazit: die institute wussten mit dieser sicherlich gutgemeinten neuerung nix anzufangen oder mussten wie im falle der biochemie erst durch unseren semestersprecher darauf hingewiesen werden, dass es diese neuerung gibt. letztendlich viel heisse luft um gar nix, obwohl alle recht verunsichert waren. haelt man sich jedoch die begrenzte pruefungszeit vor augen, kann dieser "praktische teil" nicht sehr viel raum einnehmen - gerade bei pruefern, die oftmals keine lust haben, von ihren mehr oder minder bewaehrten schemata abzuweichen.



ehec.

morgoth
16.07.2005, 16:32
Bei uns in Freiburg meinte die Studiendekanin bei einer Informationsveranstaltung zum mündlichen Examen, dass es in Anatomie im Rahmen der praktischen Aufgabe Präparate zum Mikroskopieren geben würde. Ferner würde aus Mangel an "echten" Präparaten die makroskopische Anatomie auch an (Plastik-)Modellen geprüft werden. Die Physiologen und Biochemiker hätten sich darauf geeinigt, im mündlichen Examen keine praktische Aufgabe zu stellen.

Fazit: Praxis pur ;P

eesche
17.07.2005, 14:18
jau danke erst ma allen hier....hab mir ähnliches wie in den antworten schon gedacht. super sache, dann muss ich mir die praktika alle noch ma anguckn....freu mich schon auf das lac-operon....weil ohne das geht ja man gar nix :-top