PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 [175] 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

leofgyth77
06.07.2009, 09:10
also nachdem mein erstes semester fast vorbei ist, kann ich sagen, dass man keinen großen unterschied zwischen wartern und "abibesten" sehen kann.
eher noch, dass einige der neuabiturienten viel zu naiv an die sache rangehn.
lasst euch nich unterkriegen und einschüchtern von den leuten, die ein besseres abi zustande gebracht haben, weil das sagt echt nix über nen studenten aus.
ich wünsch euch noch ganz viel durchhaltevermögen!

0liver
06.07.2009, 09:13
Guckt mich an, ich hab Abi von 1,3 und bin trotzdem schon 26 und fange auch erst dieses Jahr an. ^^

Cuba_libre
07.07.2009, 19:19
*seufz* die Zeit mag einfach nicht vorbeigehen...:-nix:-kotz

Fen
07.07.2009, 21:58
:-kotz geistiger zerfall macht sich breit..........

WartesemesterTroll
07.07.2009, 23:30
Da es hier um die Wartezeitdepression geht, möchte ich mir hierbei auch Luft machen. Habe mein Abitur damals versiebt und nach dem Bundeswehrdienst hatte ich mich entschlossen Medizin zu studieren. Deshalb habe ich mich die Zeit über durchgeschlagen und an einer Abendschule das Abitur nachgeholt. Mein Abitur lief während der Arbeit leider etwas schleppend, daher war mein Schnitt nur 2,6. Jetzt arbeite ich seither im Ausland und warte bis ich einen Platz bekomme. Mittlerweile habe ich 8 Wartesemester und bin 28 Jahre alt.

So langsam habe ich den Job satt und möchte gerne mein Studium beginnen. Aber es deprimiert mich, dass die Wartesemester immer weiter steigen und ich so meinem Platz kaum näher komme. Nach nunmehr einigen investierten Jahren, bin ich langsam am Ende angelangt.

Oft versuche ich mir Geduld einzureden.... so langsam möcht ich nimmer mehr....!!!

zvesda
07.07.2009, 23:54
wenn man keine beschäftigung hat, die einen derweil zufriedenstellt oder andere "umstände" die einen gewisserweise davon ablenken, dass man eigentlich nur auf einem abstellgleis steht und nicht wirklich vorankommt, ist das ne ziemlich bittere pille, die wir da zu schlucken haben.

ich kann jedem nur raten (auch wenn ich bald "erst" ins 5. ws komme), dass man sich neue herausforderungen sucht oder eben dinge, die einem spaß machen. klar kann man das nicht immer mit dem alltäglichen leben vereinbaren... aber man darf die zeit auf keinen fall als vergeudet ansehen. lebt und genießt euer leben

ich für meinen teil bin im moment sogar ganz zufrieden... habe bis 1.8. frei. dann fängt meine neue ausbildung (ota) an, ich ziehe aus dem hotel-mama aus, bin glücklich verliebt und und und. es sind sooviel neue eindrücke, die ich haben werde, dass man das warten einfach vergisst :peace:

Bloodyhenry
08.07.2009, 17:14
Da es hier um die Wartezeitdepression geht, möchte ich mir hierbei auch Luft machen. Habe mein Abitur damals versiebt und nach dem Bundeswehrdienst hatte ich mich entschlossen Medizin zu studieren. Deshalb habe ich mich die Zeit über durchgeschlagen und an einer Abendschule das Abitur nachgeholt. Mein Abitur lief während der Arbeit leider etwas schleppend, daher war mein Schnitt nur 2,6. Jetzt arbeite ich seither im Ausland und warte bis ich einen Platz bekomme. Mittlerweile habe ich 8 Wartesemester und bin 28 Jahre alt.

So langsam habe ich den Job satt und möchte gerne mein Studium beginnen. Aber es deprimiert mich, dass die Wartesemester immer weiter steigen und ich so meinem Platz kaum näher komme. Nach nunmehr einigen investierten Jahren, bin ich langsam am Ende angelangt.

Oft versuche ich mir Geduld einzureden.... so langsam möcht ich nimmer mehr....!!!

Such dir ein Hobby oder etwas was deinen Kopf beschäftigt, optimalerweise etwas, das noch mit Med zu tun hat (Muss aba net zwingend sein). Was künstlerisches is net übel, da kann man etwas abschalten ich mach dazu noch viel sport, das hat mir sehr geholfen...
Um 8 WS rum isses sehr hart war bei mir genauso, aber wenn du es willst, kannst du auch durchhalten.

schlafmuetze
08.07.2009, 18:41
Huhu.

also ich glaube Menschen in meinem Jahrgang mich incl. können das sehr gut nachvollziehen.
Kaum hatte ich meine 8WS erreicht, stieg der Spaß auf 10 und das war die Jahre zuvor genauso. Nach 3,5 Jahren hatt auch ich sone Phase wo ich echt überlegt hab, ob ich das denn wirklich noch will: die ANtwort ist JA und noch immer warte ich. Wie aber mein Vorredner shcon sagt: such dir ein Hobby...egal was, Hauptsache es bringt dich auf andere Gedanken. Die Wartezeit kann auch schön sein :-) Soviel `Freiezeit`wirst du wharscheinlich nie wieder haben.

katjuschka22
08.07.2009, 20:38
naja, ob die freie zeit immer so schön ist, ist fraglich...irgendwie fühlt man sich ja schon wie ein rennpferd in den startboxen...am anfang meiner wartezeit hatte ich sogar depressive phasen.ganz klar, wenn man denkt, nie anzukommen.da muss man aber irgendwie durch.

was mir gut geholfen hat, waren hobbies wie reiten und kickboxen, da gehen die jahre gut rum...5 um genau zu sein...

ehrlich gesagt, freu ich mich auf meine studienzeit, weil ich viel lernen und sehen möchte...aber da bin ich natürlich nicht die einzige...
manchmal beneide ich menschen, die irgendwann in ihrem leben nen sinneswandel bekommen und nicht mehr bäcker sondern arzt sein wollen, ihre wartezeit aber schon längst rum haben...die müssen nicht so bewusst wie andere warten.

schlafmuetze
08.07.2009, 23:06
naja, ob die freie zeit immer so schön ist, ist fraglich...irgendwie fühlt man sich ja schon wie ein rennpferd in den startboxen...am anfang meiner wartezeit hatte ich sogar depressive phasen.ganz klar, wenn man denkt, nie anzukommen.da muss man aber irgendwie durch.

was mir gut geholfen hat, waren hobbies wie reiten und kickboxen, da gehen die jahre gut rum...5 um genau zu sein...

ehrlich gesagt, freu ich mich auf meine studienzeit, weil ich viel lernen und sehen möchte...aber da bin ich natürlich nicht die einzige...
manchmal beneide ich menschen, die irgendwann in ihrem leben nen sinneswandel bekommen und nicht mehr bäcker sondern arzt sein wollen, ihre wartezeit aber schon längst rum haben...die müssen nicht so bewusst wie andere warten.


ich sagte nur, die Wartezeit kann auch schoen sein, haengt von jedem selbst ab, wie man die verbringt. ich hatte auch am Anfang und v.a. nach ca 3 Jahren echt die Schnauze voll, aber wenn ich hoffentlich im October nen Platz ergatter, wird sich zeigen, dass es sich gelohnt hat.

Ihr packt das schon!

stagediver
09.07.2009, 07:40
meine ersten 4 ws gingen recht fix rum.
am anfang stand meine zivi zeit, da war schon fast das erste jahr rum. mache nun ne ausbildung und das erste jahr ist auch weg.
hab nur noch 1 1/2 jahre vor mir.

und dann geht das mit dem studieren auch bald los!!

klappt schon ;)

zvesda
09.07.2009, 12:30
und dann geht das mit dem studieren auch bald los!!

klappt schon ;)

na das wollen wir doch auch mal hoffen. nicht dass wir der wartezeit andauernd hinterherrennen müssen:-keks

stagediver
09.07.2009, 12:36
na das wollen wir doch auch mal hoffen. nicht dass wir der wartezeit andauernd hinterherrennen müssen:-keks

das befürchte ich auch ab und zu, aber selbst das geht vorbei. wie hier schon besprochen, das wird sich bei 11, allerhöchstens 12 wartesemester fixieren.

DerMedicus1984
09.07.2009, 12:43
Tja, die ersten 2 Semester gingen noch fix, allerdings wurde ich im Anschluss Depressiv, zunächst nur leicht verstimmt, dann als meine beste Freundin verunglückt ist, schwer depressiv. Ich finde die WS Regelung nach wie vor eine riesen Schweinerei. Zum einen aufgrund der Tatsache, dass wir in Zukunft großen Ärztemangel haben werden und die Regierung keine neuen Plätze zur Verfügung stellt und sich stattdessen um "wichtigeres" kümmert und zum anderen, weil man das Gefühl bekommt, die Gesellschaft wolle einen nicht, nach dem Motto, Abi ********, du bist nicht geeignet also warte bis du dann doch was anderes anfängst...tolle Regelung echt!

SteffiChap
09.07.2009, 15:51
Tja, die ersten 2 Semester gingen noch fix, allerdings wurde ich im Anschluss Depressiv, zunächst nur leicht verstimmt, dann als meine beste Freundin verunglückt ist, schwer depressiv. Ich finde die WS Regelung nach wie vor eine riesen Schweinerei. Zum einen aufgrund der Tatsache, dass wir in Zukunft großen Ärztemangel haben werden und die Regierung keine neuen Plätze zur Verfügung stellt und sich stattdessen um "wichtigeres" kümmert und zum anderen, weil man das Gefühl bekommt, die Gesellschaft wolle einen nicht, nach dem Motto, Abi ********, du bist nicht geeignet also warte bis du dann doch was anderes anfängst...tolle Regelung echt!

Endlich wird hier auch mal wieder gemeckert :-)) , sehr schön, weiter so... :-D

Ist doch schließlich der "Wartezeitdepressionenthread" :-)

......warten ist plöööd..... (auch noch nach 10 WS... :-heul )

zvesda
09.07.2009, 22:00
das befürchte ich auch ab und zu, aber selbst das geht vorbei. wie hier schon besprochen, das wird sich bei 11, allerhöchstens 12 wartesemester fixieren.

wenn es danach gehen würde, wie hier was besprochen wird.. wäre echt klasse. allerdings ist das hier eine: fatale situation:-oopss

stagediver
10.07.2009, 07:43
wenn es danach gehen würde, wie hier was besprochen wird.. wäre echt klasse. allerdings ist das hier eine: fatale situation:-oopss

naja wenn man es sich schön und einfach redet, dann fühlt man sich besser:-angel:-dafür:-oopss

zvesda
10.07.2009, 18:13
naja wenn man es sich schön und einfach redet, dann fühlt man sich besser:-angel:-dafür:-oopss

ganz nach dem motto: FINGER WEG VON MEINER SEIFENBLASE!!

Linda.1001
11.07.2009, 13:52
Meine beste (Schul)freundin mit der ich zusammen Abi gemacht hab, schreibt derzeit schon an ihrer Doktorarbeit, nach den Semesterferien beginnt das PJ.... :-notify verdammt, ich komm net vom Fleck! Da helfen die tröstenden Worte: Du hast ja eine Ausbildung und es dauert nicht mehr lange. auch nichts.... :-?

Cuba_libre
11.07.2009, 14:00
Meine beste (Schul)freundin mit der ich zusammen Abi gemacht hab, schreibt derzeit schon an ihrer Doktorarbeit, nach den Semesterferien beginnt das PJ.... :-notify verdammt, ich komm net vom Fleck! Da helfen die tröstenden Worte: Du hast ja eine Ausbildung und es dauert nicht mehr lange. auch nichts.... :-?

Das kann ich sehr gut nachvollziehen! Ich fühle mit dir. In meinem Abijahrgang sind auch ein paar Medizinstudenten dabei. Die eine ist auch Richtung PJ, den einen hab ich vor ein paar Wochen beim Unfallarzt getroffen, als der Famulatur gemacht hat (er müsste im ca. 4. klin. Semester sein, wenn ich richtig bin) und dann sind noch die beiden Vet.meds, die die Zielgerade vor Augen haben. Und ich hab noch nicht einmal den Startschuss gehört :-nix:-((