PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wartezeitdepression? Laß es raus..!!!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 [248] 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417

runderling
11.08.2010, 12:42
bin in Heidelberg - anfangs etwas geschockt, weil bei der Begrüßung vom Prof. gesagt wurde..."Sie sind ja alles 1,o-er Kandidaten, herzlich willkommen bei der Elite.." (schluck, da habe ich mich mit meinerm 2,3 plötzlich ganz abgelehnt gefühlt...), aber dann ist es gut gelaufen. Viel Lernen, da bleibt nicht viel Freizeit, aber bisher habe ich jede Klausur auf Anhieb gepackt ...alle Scheine "im Sack". Und man weiß, wofür man lernt! Also muss mich nicht als Warter "verstecken" !:-)
Deshalb - nur Mut und vor allem DURCHHALTEN !

Cuba_libre
11.08.2010, 12:45
bin in Heidelberg - anfangs etwas geschockt, weil bei der Begrüßung vom Prof. gesagt wurde..."Sie sind ja alles 1,o-er Kandidaten, herzlich willkommen bei der Elite.."

Offtopic:
So ne ähnliche Platte haben wir in Mannheim auch aufgelegt bekommen.
Bei den Physikern auch sehr beliebt "Das ist alles Abiturwissen Baden-Württemberg da gehen wir schnell durch" :-((
Letztlich wars dann doch net so schlimm.

schmuggelmaeuschen
11.08.2010, 16:34
auch wenn es nicht zu depri passt...
Hatte heute ein vorstellungs gespräch für mta und es sieht echt gut aus, bin sogar gefragt worden wann ich anfangen kann (ich dumme nudel meinte sofort und hab jetzt nach dem examen nur 1 woche frei) und werd sogar weit übertarif bezahlt.
Einziger minus punkt ist, dass das labor bald nach lev zieht und ich dann weit fahren muss und die zusage vom anderen labor kommt frühesten dann wenn ich da schon angefangen habe :-/

Muriel
11.08.2010, 19:23
am Klinikum, Schmuggelmäuschen? Dieses Riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesenteil? Glückwunsch zur Stelle :-)

Nils.
11.08.2010, 19:45
Mal wieder nur frustriert. Eier hier mit meinen 8 WS rum, sehe, dass dieses Jahr 12 benötigt werden und hab einfach keinen Bock mehr mit irgendeinem dusseligen Mist die scheiß Wartezeit zu füllen. Und das Ganze gemixt mit ner absoluten Hilflosigkeit, dass es keine Möglichkeit gibt was zu ändern, weil bei jeder Option min. x Leute schon vor mir sind...

:-kotz

dubdidu
11.08.2010, 23:31
Gaaaaaaaaaaaaaanz schlimme Phase grade. Tiefste Wartezeitdepression. Und dieses Jahr ist es besonders schlimm. Ausbildung beendet, TMS gemacht, 8 Wartesemester, und es wird wohl wieder nichts dieses Jahr. Was zum Teufel soll man noch tun? Noch 2 oder 3 oder 4 Jahre warten? WO ist bitte das Ende? Und was soll man mit der Zeit anfangen? Man kann ja nicht mal wirklich planen, weil man nicht weiß, wann es aufhört. Das alles macht mich wahnsinnig. Erste depressive Heulkrampfattacke schn überstanden... :(

McDreamy
12.08.2010, 08:30
An alle WIRKLICH frustrierten Warter hier ein provokativer Post, der mir wahrscheinlich Prügel einbringt, aber die nehm ich in Kauf:

Eure Schmerzgrenze ist noch längst nicht erreicht!! Ich müsst noch genügend Reserven zum Leiden haben, denn sonst kann ich mir das nicht erklären.

Ihr sitzt hier vor euren Computern und verschwendet eure Energie darauf, euch gegenseitig anzukotzen. Der Unterschied zwischen Euch und den anderen, welche scheinbar mit ähnlichen Voraussetzungen wie durch Zauberhand (Los, und sonstige Schleierhaftigkeiten) immer eine Naselang vor euch einen Studienplatz erhalten, ist leicht erklärt: Ihr jammert und sie tun es.
Ja ich weiß, jetzt kommen die Prügel, schließlich ist das hier der Jammer-Thread, den ihr ja so lieb habt. Aber ich setze sogar noch einen drauf:

Ich gehe wohl recht in der Annahme, dass ihr JEDEN Studienplatz ungeachtet irgendwelcher Ortspräferenzen annehmen würdet. So ist nun eure Republik verdammt groß, dh es kann schon mal 1000 km in den Süden oder Norden gehen, oder? Warum um alles in der Welt nehmt ihr die Chancen nicht wahr, die sich euch in anderen Ländern bieten. Wenn ich so verzweifelt wäre, dann würde ich mich hinsetzen und Tag und Nacht büffeln, um einen der zahlreichen Tests, die in zahlreichen Ländern OHNE weitere Voraussetzung als der EU-Staatsbürgerschaft angeboten werden, zu bestehen.

Nils z.b.: Bei dir hat man das Gefühl, du leidest um des Leidens willen. Du hakst jede alternative Möglichkeit sofort ab mit der Begründung: Is eh alles aussichtslos... die anderen sind sicher wieder schneller, besser, als ich oder haben mehr Glück - und ICH... LEIDE weiter.

Ich frage dich ernsthaft: was genau hast du denn zu verlieren??!! Du hast einen Job, der dich ankotzt und den du lieber heute als morgen loswerden möchtest - also WORAUF GENAU WARTEST DU?!?!

dubdidu
12.08.2010, 09:38
Und warum verbringst DU bitte deine Zeit vor dem Computer und liest dir unser Genörgel durch. Ignoriere es doch einfach, wenn´s dir nicht passt.
Und recht albern zu behaupten, dass andere, die hier deiner Meinung nach nicht so quengelig sind, eine nasenlänge voraus seien. Die haben dann vllt. schon nen Jahr länger gewartet oder hatten Losglück. Glaubst du allen ernstes die Leute hier säßen den ganzen Tag vorm PC, bemitleiden sich selbst und haben noch nicht eine Postkarte für´s Losverfahren abgeschickt oder die Möglichkeit in Erwägung gezogen ins Ausland zu gehen oder zu klagen oder whatever?
Lächerlich....

McDreamy
12.08.2010, 10:06
Und warum verbringst DU bitte deine Zeit vor dem Computer und liest dir unser Genörgel durch. Ignoriere es doch einfach, wenn´s dir nicht passt.
Und recht albern zu behaupten, dass andere, die hier deiner Meinung nach nicht so quengelig sind, eine nasenlänge voraus seien. Die haben dann vllt. schon nen Jahr länger gewartet oder hatten Losglück. Glaubst du allen ernstes die Leute hier säßen den ganzen Tag vorm PC, bemitleiden sich selbst und haben noch nicht eine Postkarte für´s Losverfahren abgeschickt oder die Möglichkeit in Erwägung gezogen ins Ausland zu gehen oder zu klagen oder whatever?
Lächerlich....

´Ne Postkarte verschickt oder was in Erwägung gezogen? Also ich hab mich ja jetzt wirklich drauf eingestellt, dass mir 1000 Argumente entgegengeschmissen werden, warum dies oder das NICHT geht... Aber DAS ist wirklich Spitzenklasse. :-D

taiasama
12.08.2010, 10:11
Wer hat schon 5000 Euro pro Semester, um in Ungarn studieren zu koennen? (Das sind nur die Studiengebuehren dort...) Oder mehr als 41000 Euro, um hier in Deutschland an einer Privatuni Medizin zu studieren? - So viel zum Vorwurf Verwirklichung des Traums ist moeglich, wenn man nur will...

Linda.1001
12.08.2010, 10:16
ich kann euch nur sagen: haltet durch!!!
Ich bin ja seit schon letztem Winter "drin" (mit 11 WS) und ich weiß noch, wie verzweifelt ich war, wenn ich immer wieder den Zulassungen hinterhergerannt bin - jedes Jahr wurde es ein bischen mehr- und dann entschwanden auch noch einige durch Klage oder durch Los und ich blieb immer "zurück" !

Aaaaaah. Das hört sich genau wie bei mir an. Nur dass ich dieses Jahr mit 11 wieder hocken geblieben bin. :-heul:-heul:-heul

Und im Sommersemester hab ich dann 12 WS und der NC schießt auf 13....hat jemand mal n Strick? :-?

Klage und Los....*zynisch grins* jaja, letztes Semester waren 4 Plätze in Giessen frei. Wer hat sie bekommen, nachdem ich Giessen seit 2 Jahren verklage? Neee ich doch net. Blödes Losverfahren. :-heul An manchen Unis werden vor Gericht erklagte Plätze nach Wartezeit vergeben, in Gießen leider nicht. Ich will aber unbedingt nach Giessen. Aus persönlichen Gründen. :-blush

McDreamy
12.08.2010, 10:53
So viel zum Vorwurf Verwirklichung des Traums ist moeglich, wenn man nur will...

Wollen allein reicht nicht.
Was ist mit Österreich, Italien, Frankreich, Spanien, Niederlande, Belgien, SChweiz - You name it - alles Privatunis? Sicher, es wird einem nirgends was nachgeschmissen. Mit Ausnahme von Deutschland - da wird einem der Platz aufm Silberteller serviert, vorausgesetzt, man wartet nur lang genug. (Will niemandem zu nahe treten, aber euer System krankt irgendwie...)


Wer hat schon 5000 Euro pro Semester, um in Ungarn studieren zu koennen? (Das sind nur die Studiengebuehren dort...) Oder mehr als 41000 Euro, um hier in Deutschland an einer Privatuni Medizin zu studieren?

Schon mal ausgerechnet, was es kostet, 6-7 Jahre zu warten? Oder eine Ausbildung anzufangen, von der man schon bei Beginn weiß, dass man den Beruf niemals wird ausüben wollen?
Ok, rechnen wir mal:

3 Jahre Ausbildung, das sind 36 Monate, in denen dir ein Gehalt von sagen wir mal: 1500 - 2000 / Monat fehlen. Macht in Summe € 54.000,--.... Such dir also ne Privatuni aus!!!

Laubfrosch
12.08.2010, 10:59
Wollen allein reicht nicht.
Was ist mit Österreich, Italien, Frankreich, Spanien, Niederlande, Belgien, SChweiz - You name it - alles Privatunis?

Manche dieser Länder sezten Landessprachkenntnisse voraus. :) Und mein Niederländlisch/Belgisch ist nicht gut und in der Schweiz bräuchte ich z.B. einen Wohnsitz. :)



3 Jahre Ausbildung, das sind 36 Monate, in denen dir ein Gehalt von sagen wir mal: 1500 - 2000 / Monat fehlen. Macht in Summe € 54.000,--.... Such dir also ne Privatuni aus!!!

Ich bekomme in meiner Ausbildung Gehalt. Ich spare. Ich schätze, du hast einen Kredit aufgenommen, ein super Abitur gemacht, wohlhabende Angehörige oder/und aber ganz viel Humor.


PS: Wo studierst du, wenn du "unser" System krank findest? :)

SteffiChap
12.08.2010, 11:06
Manche dieser Länder sezten Landessprachkenntnisse voraus. :) Und mein Niederländlisch/Belgisch ist nicht gut und in der Schweiz bräuchte ich z.B. einen Wohnsitz. :)




Ich bekomme in meiner Ausbildung Gehalt. Ich spare. Ich schätze, du hast einen Kredit aufgenommen, ein super Abitur gemacht, wohlhabende Angehörige oder/und aber ganz viel Humor.


PS: Wo studierst du, wenn du "unser" System krank findest? :)

Der geschätzte McDreamy studiert in Österreich ;-)

Laubfrosch
12.08.2010, 11:22
@steffi danke :)

McDreamy
12.08.2010, 11:43
Der geschätzte McDreamy studiert in Österreich ;-)

Ich weiß zwar nicht, wie euch das weiterhilft, aber bitte... die Details zu meiner Person:

Ich studiere in Ö. In Kürze werde ich das Studium beenden - Studiendauer knapp 6 Jahre. Ich hatte mich - ohne 1 Cent in der Tasche - bei allen möglichen Privatunis beworben und bin abgelehnt worden. Reingekommen bin ich dann über´s Auswahlverfahren in Graz (EU-Quote). Im Nachhinein gesehen war das die beste Entscheidung meines Lebens. Ich hatte keinen Plan-B. Ich wollte unbedingt Medizin studieren. Deshalb war ich wirklich zu allem bereit - Und das einzige, was ich letztendlich dafür investiert hab, war ein gezielter 3-monatiger Lernmarathon (Bio, Chemie, Physik... für den Auswahltest).

Sicher hatte auch ich Glück, das gehört dazu. Aber wenn man nicht mal probiert, andere Wege zu gehen und sich von vornherein einredet, dass eh alles nix wird...

pottmed
12.08.2010, 11:48
Und was hättest Du gemacht, wenn es in AT nicht geklappt hätte ?

Wohl auch gewartet, also ganz schnell runter vom hohen Ross :-top

taiasama
12.08.2010, 12:00
Wenn es bei Dir so gluecklich gelaufen ist, dann freu Dich - und sei bitte zurueckhaltend damit, jene zu verurteilen, bei denen es nicht so laeuft.

Glaubst Du allen Ernstes, dass es hier nicht genug Leute gibt, die alle moeglichen Alternativen durchbuchstabiert haben?

Das Glueck ist mit dem Tuechtigen, sagt man. Aber es gibt auch Leute, die koennen noch so tuechtig sein, mit Glueck scheinen sie nicht gerade gesegnet. Kann X oder Y denn dagegen was machen, dass er/sie z.B. mal wieder knapp dran vorbeigeschrappt ist? Weil es immer mehr Bewerber werden und ein immer groesserer Rueckstau?

In Oesterreich uebrigens regt sich immer groesserer Widerstand gegen die Deutschen, die sich bewerben. Und im Ausland werden immer mehr Huerden eingebaut, weil das deutsche System so einen Rueckstau produziert. Sind da die Bewerber dran schuld, oder die Bildungspolitik, die hier betrieben wird?

SteffiChap
12.08.2010, 12:09
Ich weiß zwar nicht, wie euch das weiterhilft, aber bitte... die Details zu meiner Person:

Ich studiere in Ö. In Kürze werde ich das Studium beenden - Studiendauer knapp 6 Jahre. Reingekommen bin ich über´s Auswahlverfahren (EU-Quote). Studienbeihilfe - bei mir leider Fehlanzeige, ich hatte keine Ersparnisse und musste mir das ganze Studium durch Arbeit finanzieren. Und ehrlich gesagt, ich hätte mir auch einen Kredit dafür genommen, wenn notwendig.
(Aja, Abi mit 3,x irgendwas...)

Im Nachhinein gesehen war das die beste Entscheidung meines Lebens. Und das einzige, was ich dafür investiert hab, war ein gezielter 3-monatiger Lernmarathon (Bio, Chemie, Physik... für den Auswahltest).

Sicher hatte auch ich Glück, das gehört dazu. Aber wenn man nicht mal probiert, andere Wege zu gehen und sich von vornherein einredet, dass eh alles nix wird...

Hey McDreamy,

ich gebe dir Recht...vielleicht müsste man nur versuchen, mehrere Wege zu gehen.
Ich habe gelesen, dass du von einem Studienort (ich glaube Graz) in einen anderen wechseltest der Liebe wegen. So müsstest du vielleicht auch nachvollziehen können, dass es Menschen gibt, deren Liebste/r am Heimatort einen festen Arbeitsplatz hat, der/ die nicht mal eben mitkommen kann, was zu einem Ausschlusskriterium für den Studierwilligen für ein Auslandsstudium wird. Weiterhin gibt es aber noch viele andere Umstände, die es nicht möglich machen, "mal eben" ins Ausland zu gehen: fester Job in D, der auch während des Studiums beibehalten werden muss, um alles finanzieren zu können, ein Haus und kleine Kinder oder pflegebedürftige Angehörige in D.

Ein Studium in Ländern, in denen man pro Semester einige Tausend Euro bezahlen muss, kann sich auch nicht jeder leisten.

Die Menschen, die hier meckern, sich ausheulen, depressiv erscheinen, brauchen einfach auch etwas Raum, um sich Luft zu machen. Wenn ich von mir ausgehe, kann ich nur sagen, dass mein Freund der einzige ist, der das ZVS-System auch durchschaut, andere Freunde, Verwandte, Bekannte haben oft nicht die Vorstellung davon, was es heißt, am ADH teilnehmen zu können oder ausschließlich über die Wartezeitquote einen Platz zu ergattern. Soll ich denen meinen Rangplatz vorjammern? Erklären, warum ich mit 12 WS und 3,5 keinen Platz bekommen habe, obwohl bis 12 WS und 3,5 ausgewählt wurde? Soll ich anfangen von Sozialkriterien zu schwafeln? Du siehst, das hätte keinen Sinn, hier ist die Plattform, bei der auch alle verstehen, was man warum gerade durchmacht und wie es einem geht.

Und, by the way, in den letzten 6 Jahren habe ich unzählige Lospostkarten verschickt, Onlineformulare ausgefüllt und...hatte eben einfach kein Glück ;-)

Ich bin froh, hier Gleichgesinnte "treffen" zu können, mich auszutauschen, virtuell zu heulen und von Leidensgenossen/ innen auffangen zu lassen. DAS gibt mir (nach meiner richtigen Familie und meinen realen Freunden) die Kraft, weiter zu warten, mein Glück zu probieren und zu hoffen.

Ich wünsche dir noch eine schöne Zeit,

Steffi

dubdidu
12.08.2010, 12:32
An alle WIRKLICH frustrierten Warter hier ein provokativer Post, der mir wahrscheinlich Prügel einbringt, aber die nehm ich in Kauf:

Eure Schmerzgrenze ist noch längst nicht erreicht!! Ich müsst noch genügend Reserven zum Leiden haben, denn sonst kann ich mir das nicht erklären.

Ihr sitzt hier vor euren Computern und verschwendet eure Energie darauf, euch gegenseitig anzukotzen. Der Unterschied zwischen Euch und den anderen, welche scheinbar mit ähnlichen Voraussetzungen wie durch Zauberhand (Los, und sonstige Schleierhaftigkeiten) immer eine Naselang vor euch einen Studienplatz erhalten, ist leicht erklärt: Ihr jammert und sie tun es.
Ja ich weiß, jetzt kommen die Prügel, schließlich ist das hier der Jammer-Thread, den ihr ja so lieb habt. Aber ich setze sogar noch einen drauf:

Ich gehe wohl recht in der Annahme, dass ihr JEDEN Studienplatz ungeachtet irgendwelcher Ortspräferenzen annehmen würdet. So ist nun eure Republik verdammt groß, dh es kann schon mal 1000 km in den Süden oder Norden gehen, oder? Warum um alles in der Welt nehmt ihr die Chancen nicht wahr, die sich euch in anderen Ländern bieten. Wenn ich so verzweifelt wäre, dann würde ich mich hinsetzen und Tag und Nacht büffeln, um einen der zahlreichen Tests, die in zahlreichen Ländern OHNE weitere Voraussetzung als der EU-Staatsbürgerschaft angeboten werden, zu bestehen.

Nils z.b.: Bei dir hat man das Gefühl, du leidest um des Leidens willen. Du hakst jede alternative Möglichkeit sofort ab mit der Begründung: Is eh alles aussichtslos... die anderen sind sicher wieder schneller, besser, als ich oder haben mehr Glück - und ICH... LEIDE weiter.

Ich frage dich ernsthaft: was genau hast du denn zu verlieren??!! Du hast einen Job, der dich ankotzt und den du lieber heute als morgen loswerden möchtest - also WORAUF GENAU WARTEST DU?!?!



"Spitzenklasse" auch deine Aussage: "wie durch Zauberhand" Wie durch Zauberhand habe ich in den vergangenen Jahren keinen Studienplatz bekommen. Und faul rumgesessen habe ich auch nicht, sondern alle Möglichkeiten ergriffen, um Boni zu kassieren, die meinen Abischnitt heben. Und nein, ich kann mir kein Studium im Ausland leisten und auch keine Privatuni in Deutschland. Des Weiteren solltest du mal beachten, dass die Sachlage vor 6 Jahren, als du ja dann anscheinend dein Studium aufgenommen hast, noch bedeutend anders aussah als heute. Aber über sinnlose Beiträge aus deinem Munde sollte man sich wirklich nicht aufregen....